Das beste Motorrad für lange Touren 35kw?

2 Antworten

Servus!

Jeder hat andere Ansprüche und andere Körperproportionen, deshalb gibt es das beste Tourenmotorrad nicht als Pauschalaussage.

Ein paar Modelle wurden ja schon genannt; was dich natürlich bei der Auswahl stark limitiert, sind die max. 35 kW.

Was relativ neu auf dem Markt ist, und sogar als Neufahrzeug in dein Budget passt, ist die Benelli TRK 502 X. Da gibt's dann für ca. 6.500 € sogar serienmäßig schon einen Gepäckträger und einen Hauptständer (mit Gepäck und/ oder Reifenpanne Gold wert!) dazu. Heißt es bleibt genügend für Koffer, Sprit und Ausrüstung übrig.

Ansonsten

Yamaha Tracer 700/ MT-07 Tracer

Suzuki V-Strom 650

Honda NC 750 X (extrem sparsam)

SWM Superdual

Bei den Reifen hat sich über Jahre der TKC (70 und 80) bewährt.

Die 500 km täglich halte ich für utopisch, denn dein Körper macht das keine 30 Tage am Stück mit, man möchte auch abseits der Straße mal etwas ansehen/ besichtigen und ein paar Waschtage um die Kleidung zu waschen, sind auch nicht verkehrt. Auch musst du bedenken, dass du "nur" ± 200 kg Zuladung hast. Heißt dein Gewicht inkl. Motorradbekleidung, Koffer, Sprit, Gepäckträger und alles andere (Zelt, etc.) dürfen dies nicht überschreiten.

Sehr lange Tour mit quasi täglichen Etappen?

Ich persönlich würde eine Reiseenduro, Tourer oder Sporttourer wählen. Dann noch auf entsprechendes Zubehör, welches im Angebot enthalten sein sollte, achten.

Jedenfalls würde ich nach Kilometererprobten Maschinen schauen(Berichte und Foren wälzen zur Not), mit Verkleidung und Koffern, sowie einer entspannten Körperhaltung. Mit etwas Glück ist sogar eine etwas bequemere Sitzbank mit dabei. Und persönlich einen Motor, der nicht so viel Vibriert, wenn man so viel Strecke abreißt, sonst meldet sich schnell der Hintern.

In dem Forum, wo ich sonst unterwegs bin, kloppen die meisten richtig Kilometer mit Reiseenduros, wie 650er Versys und ähnlichem. Aber es gibt auch welche, die mit ganz anderem Kram richtig Kilometer schrubben, musst du selbst wissen. Oder du machst es einfach als Selbstversuch. Und legst einfach drauf los: die 8000€ in den einschlägigen Gebrauchtportalen reinhacken und schauen was dabei rum kommt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?