Suche: Motorrad 125 ccm; bequem; Geeignet für Touren (Koffer)

4 Antworten

Für das Gepäck brauchst du ja ein Befestigungssystem, wenn das nicht schon dabei ist würde ich auf der Suche nach der richtigen Maschine also auch darauf achten, ob es bezahlbare Gepäcksysteme bei Louis etc. dafür gibt.

Für so große Touren kann es nur etwas bequemes sein, also KEINE Yamaha DT125 oder sowas mit den schmalen Sitzbänken, sondern eher eine Honda Varadero 125. Wäre mein Favorit. Mein Sohn fährt eine und wir haben schon schöne Touren hinter uns. Unbedingt etwas mit breiter Sitzbank! Und vorher Doku besorgen (Werkstatthandbuch), weil: irgendwas geht immer kaputt!

Hallo,

da Du an BMW gedacht hast...schau`Dir mal die Derbi Adventure an...sie sieht aus wie die BMW GS...Spitze 120, Yamaha Motor.

Honda Varadero beide Maschinen sind recht groß..ist nicht jedermanns Sache.

Ansonsten:

Es gibt so einige Maschinen, die sich für Touren eignen. Achte auf Bequemlichkeit, großen Tank, Halteösen und Platz für Gepäck.

Gute Erfahrungen habe ich mit cbr 125 Honda und Kymko Quannon gemacht.

Preiswert sind die Teile auch noch...

Gruß

Sind die Reifen noch gut?

Sevus Zusammen,

vorab erst einmal vielen Dank an die Community, die mir beim lesen der Fragen und Antworten schon oft geholfen hat :). Da ich erst seit knapp einem Jahr der schönen Leidenschaft des Moppedfahrens fröne, bin ich in vielen Dingen noch recht unerfahren und über jede Hilfe dabkbar.

Jetzt aber konkret zur Frage: Nach diversen Gesprächen bin ich etwas unsicher über den Zustand meiner Bereifung. Kurz gesagt - sind die noch gut und wenn ja, wie lange ca.?

Ich würde laienhaft vermuten, dass die Gummi-"Nippel" im Negativ-Profil (im Bild eingekringelt) als Indikator für die Profiltiefe dienen. Ich hätte daher vermutet, dass es Zeit ist die Reifen zu wechseln, zumal ich im Sommer noch eine etwas längere Tour geplant habe.

Besten Dank schonmal :).

p.S: Ein paar Details, falls es hilft: Die Reifen sind Michelin PilotRoad 2CT (soweit ich weiß), waren schon auf der Maschine als ich sie gebraucht gekauft habe und haben seit dem knapp 7.000 km gelaufen. Bei der letzten Inspektion vor 1.000 km ist übrigens nichts negatives dazu gesagt worden. Das "Möpp" ist ´ne 650er Bandit, BJ 2007.

--------------------

Nachtrag: Ich war letzten Samstag nun endlich bei meinem "Freundlichen". Die Reifen - vorne wie hinten - sind keine "Voll-Katastrophen", aber definitiv reif zum Wechseln. Vorne ist mit knapp unter 1,6 sogar arg an der Grenze.

Habe gleich einen Termin gemacht, und Samstag kann ich das Möpp mit neuem Gummi abholen. Dann beginnt nur der Eiertanz mit dem Einfahren (sind ja die ersten Neuen für mich auf zwei Rädern). Aber soll schon schiefgehen.

Allen Antwortern noch einmal vielen Dank :).

...zur Frage

Wie findet ihr das Projekt Motorradstraße Deutschland ?

Schaut euch das mal an: www.msd-info.de Ich finde es wird Zeit das unser schönes Land auch mal für Biker aufgearbeitet wird.

...zur Frage

Chopperumbau hinten (evtl. Entfernung der Sissybar)

Hallo, immer, wenn ich den Rahmen des Softchoppers Honda Shadow VT 500 C (US-Version), Baujahr '85 vor mir sehe, finde ich das Design vom hinteren Kotflügel formschön, auch wenn er bloss aus Kunststoff ist. Mich stört dagegen, dass die Sissybar diesen Blick eher verschleiert als verschönert. Finde ich nicht so besonders gut, irgendwie stört mich die Sissybar seit dem Kauf der Maschine vor 17 Jahren. Klar, die "Bar" gibt auch Halt, sie ganz zu entfernen ist wahrscheinlich etwas "ungesund", weil die Stabilität verloren geht. Man könnte ja einen Teil abflexen, sodass die Druckguss-Brücke (zugleich auch Halter für Koffer und Helm in der Verlängerung nach vorn beim Sozia) erhalten bleibt, was meint ihr dazu? Natürlich müsste ich dann auch den Mopedsattel und die Halterungen des Lederpolsters beim Kofferträger sinnvoll verändern. Wie sieht der Tüv sowas, darf ich das typische Aussehen der Maschine ändern und nehmen die das ab? Es grüsst dich oder euch Jayjay

...zur Frage

CBF 600 S Drosseln: Von 57 kW auf 35 kW wie kommt das Motorrad dann noch aus dem Knick wenn man es für eine 2 Wöchige Reise bepackt hat?

Wäre eine CBF 600 S zu stark untermotorisiert wenn man sie zwecks A2 Führerschein auf 48 PS drosseln muss und Gepäck für eine 2 Wöchige Reise auf ihr transportieren muss?

...zur Frage

Sitze bei der BMW R 1200 RT 2010?

Komme soeben von einer längeren Tour, Dänemark, Schweden zurück. Habe meine Neue RT fast immer bei Regen getestet.Vor dieser Maschine fuhr ich 12 Jahre und 135'000 Km die R 1100 RT. Ich bin mit der Neuen technisch und fahrerisch äusserst zufrieden. Auch bei schlechten Wetter ist sie sicher und klebt an der Strasse in jeder Situation. Bei Regen ist man wirklich gut geschützt und die Sitzheizung konnte ich super einsetzten. ( Schweden bei 8 grad ) Mit meinem vielen Gepäck, war das Handling bis man mal fährt recht mühsam. Das negativste für mich ist jedoch die Sitz- und Körperposition. Konnte ich mit der 1100 doch bequem 400 bis 5oo Kilometer ohne Bein und Steissbeinschmerzen fahren, so kamen hier die Schmerzen bereits nach 100 Kilometer. Immer wieder musste ich meine Beine strecken uder mich aufrichten damit die Gelenke entlastet werden. Mit dem Sitz auf höchster Position geht es am Besten, aber dann komme ich nur mit den Fusspitzen auf den Boden. Gut, es geht so: Aber mit dem Sitz muss etwas geschehen! So neben bei erwähnt, es stört mich enorm, dass ab ca. 70 Kmh ein unangenehmes Fahrgeräusch entsteht. Kann mir jemand sagen, ob er ähnliche Erfahrungen gemacht hat? Hat jemand Typs zum besseren Sitzverhalten? Danke Pietro

...zur Frage

Honda RC30 Nachfolger möglich?

Ich weiß nicht ob das nur Wunschtraum eines Freundes von mir ist (er saß mal auf einer drauf), aber manche Leute spekulieren wieder mit einem RC30-Nachfolger bei Honda, jetzt wo der neue V4 präsentiert wurde. Wurde dieser Aufwand nur wegen einer Hubraumkategorie und einem Modell betrieben, oder kommt da doch noch der Racer mit V4? Ich fände das gut, hab aber bis dato noch nichts davon gelesen. Ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?