Wieviel PS hatte euer erstes richtiges Motorrad?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vor 31 Jahren und 3 Wochen stand mein erstes Motorrad vor der Haustüre, sozusagen als Geburtstagsgeschenk meiner Eltern. Da da wo ich herkomme der Führerschein grundsätzlich erst ab 18 möglich war, war die MZ 250 wirklich mein erstes Zweirad. War zwar alt (Bj. irgendwas mit 196x), reparaturanfällig, aber es war meins! Benzin war auch knapp, und gescheite Motorradklamotten gab es keine, aber da meine Eltern Schneider von Beruf sind, schneiderten sie mir Motorradklamotten aus Leder. Ich war damit der King!! :-)))

Eine Klasse Zeit damals...

MZ 250 ES - (PS, ccm, erstes Motorrad)

Die hat was! Meine ich wirklich ehrlich. Grade an das erste Motorrad denkt man sehr gerne zurück. Egal wieviel man daran geschraubt hat, man hat sie geliebt und liebt sie noch heute. Gruß Bonny

5

Was für ein aussergewöhnliches Teil, Gerhard. Der Look der 60-er Jahre, in reiiner Form. Motorräder wie diese MZ kannst heute im Museum bestaunen. Mir scheint, deine Eltern haben deinen grössten Wunsch sehr wohl verstanden und wollten, dass du glücklich wirst. Berührend....

4

Hallo Gerhard! Ein wirklich schönes Moped, und eine schöne Geschichte dazu. Schön solche Erinnerungen zu haben, oder? lg Romana

3

Tja, mein erstes richtiges Bike war wie für mich gemacht, Romana: stand top da, war blau-metallic, hatte nen tollen Lenker an schräger Gabel, runde Scheinwerfer, einen derart bequemen Ledersattel, dass du gar nicht mehr runtersteigen wolltest ;-P, hinten ne Sissy (welcome Ladies ;-), einen sonorig bassigen Sound aus 4 getakteten Zylinderchen, und sie war kurventauglich wie nichts...Funkenflug beim Aufsetzen des Hauptständers ab & an inklusive ;-D

Eine Maschine aus dem Hause Yamaha, eine XS 400 SE - 27 Pferde, die bei jedem Ausritt Freude machen. War damals erst ein paar Jahre alt, und mein Traum wurde wahr! Was die XS 400 SE mit der Shadow VT 500 C von Honda verbindet, ist nicht bloss die Optik. Beide Maschinen zählen zu den Soft-Choppern, haben aber nichts mit Softies zu tun.

Ein Soft-Chopper ermöglicht genussvolles Cruisen und ist Gelassenheit pur, entfaltet aber jederzeit nen heissen Reifen beim Anzug und bei freier Fahrt .. --> ihre phänomenale Wendigkeit zeigt sich bei der Kurventechnik: hier trennt sich sowieso die Spreu vom Weizen: jeder Biker erkennt von weitem, ob einer mit der Technik vertraut ist <--> oder ob die Technik das Ruder klammheimlich übernommen hat,,,,,zum grossen Glück für so manche 'Zweiradkünstler' ;-)) Mit der Linken zum Gruss, Jan

Mein "erstes" großes Motorrad, dass ich offiziell mit der dazugehörigen "Pappe" fahren durfte, war eine Yamaha RD250. Ein Zweitakter mit 30 PS. Trotz der "wenigen" PS war das schon ein richtiges "Geschoss". Die wurde später "auf seltsamer Weise" zu einer RD350 mit ca. 40PS. Man bedenke, damals (1974) hatten die Autos auch nicht viel mehr PS (Käfer mit 34 PS). Mein Fiat 124 Sport hatte damals 95 PS und war zu der Zeit eine richtige "Rakete" (der brauchte auch fast so viel Sprit wie eine Rakete, grins). Dann kamen einige Motorräder zwischen 50 und knapp 90 PS. Die einzige Ausnahme war die GPZ900, die schon deutlich über den damals erlaubten 100 PS hatte.

Meine Chopper mit 68 PS reicht mir völlig heute aus. Es ist für eine Chopper nicht grade wenig, aber es geht nicht um die PS-Anzahl, sondern wie man die wirkungsvoll einsetzt. Auch ein Motorrad mit nur 40 PS kann ein Motorrad mit 150 PS auf einer Kurvenstrecke hoffnungslos stehen lassen. Es liegt oft am Fahrer/in, nicht immer an der PS-Leistung. Vielleicht trete ich wieder ins Fettnäpfchen, aber mir ist aufgefallen, dass Motorradfahrer mit Maschinen unter 100PS meist besser fahren und diese gezielter einsetzten als Motorradfahrer mit dem PS-Wahn. Fast alle die ich kenne sind älter und erfahrener. Die lassen die "Jungs" mit den "Supersportlern" auf einer Kurvenstrecke meist gnadenlos stehen. Habe ich sogar auf der "Rennstrecke (Spreewaldring) öfter beobachten können, wenn die "Amateure" dort fahren. Gruß Bonny

48 ps und 750ccm. Darf ein frischer a2 Besitzer die noch fahren, wenn das Motorrads vor der neuen regelung gedrosselt worden ist?

Habe eine Suzuki gsxr r 750 sie hat noch 48 ps da ich noch in die alte Regelung gefallen bin, darf sie jetzt zwar auf machen. Was mich aber interessiert ist ob ein Fahranfänger mit A2 das motorrad fahren darf oder nur Motorräder mit max 98ps im Werkszustand? wenn ja währe das motorrad für A2 Besitzer attraktiver und ich könnte sie somit für mehr Geld verkaufen.?

...zur Frage

Erfahrungen mit HYOSUNG ? Richtiges Motorrad für kleines Geld ?

Also die Marke HYOSUNG war mir bisher eigentlich nur als Hersteller von Kleinkrafträdern oder 125ern bekannt. Nun habe ich aber bei einer Ausstellung eine 650er (GT650S) in richtig feschem Outfit gesehen. Laut Prospekt hat das Teil 78 PS und kostet 4.995,- Euro.
.

Klingt ja zuerst mal richtig gut und günstig. Aber wie ist mit Fahrvergnügen und Qualität? Bekomme ich da für mein Geld auch ein richtiges Motorrad?

...zur Frage

Image der Motorradfahrer - Rocker oder Spießer?

Jeder kennt wohl die goile Werbung dieser Bausparkasse. Aber ernsthaft: wie sieht´s aus mit dem Image? Letztens lachten mich so´n paar Youngster in der Eisdiele aus, so nach der Devise: "Na Opa, hat deine Markise auch Falten?" Ich hab´ dann doch noch nett mit ihnen gequatscht, dabei kam heraus, dass Motorrad im Zeitalter von MP3, Handy, PC, PS II und Stufenführerschein bei den Jüngeren VÖLLIG out ist. Was meint Ihr?

...zur Frage

Kann ich mit Hirn und vorsichtiger Fahrt eine 180 PS-Maschine beherrschen?

Ich fuhr bis jetzt einen 8 PS Roller. Da der kaputt ist, steige ich bald auf ein richtiges Motorrad um. Eine Kawasaki Ninja oder Yamaha YZF-R1 sehen sehr sportlich aus. Am liebsten ist mir so eine Sportmaschine, die sehen herrlich aus. Leider haben die knapp 200 PS. Eigentlich will ich so viel PS nicht, aber die Supersportler haben eben so viel PS. Ich weiß, wenn man wild fährt, dann kann das schnell ganz böse enden. Aber wenn ich wirklich vorsichtig und mit Hirn fahre ohne viel am Gashahn zu drehen und mit angepasster Geschwindigkeit, dann müsste diese Maschine auch zu beherrschen sein oder könnte es da trotzdem Probleme geben und wenn ja, welche?

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?