Wieso lassen sich manche Motorräder ohne gezogene Kupplung starten?

4 Antworten

Nein, darüber gibt es keine Verordnung, wäre auch froh, wenn das so bliebe, Es ist nichts gegen ein Anlassen im Leerlauf einzuwenden, auch wenn die Kupplung nicht gezogen wird. Selbst wenn ein Gang eingelegt ist, ist es praktisch, wenn man den Starter betätigen kann (z.B. bei einem gerissenen Kupplungszug).

Vor meiner Intruder konnte ich alle Motorräder starten ohne die Kupplung zu ziehen. Eigentlich wollte ich schon bei der Trude diese "Sicherheit" ausbauen, aber aus "Erfahrung" lasse ich es lieber. Ist mir schon ein paar Mal passiert, dass ich den Seitenständer eingeklappt hatte und schnell los wollte (ich brauche immer etwas länger und die Kumpels scharren schon mit den Hufen). Meist habe ich immer den Leerlauf drin, aber wenn es abschüssig ist, mache ich auch den ersten Gang rein. Aufgesprungen, Seitenständer rein und gestartet (meist gibt man ja noch etwas Gas dabei) --- Wenn das Pferd meiner Tochter bei mir mal bockt, ist nichts dagegen. Muss ich nicht mehr haben, besonders wenn noch die Motorräder meiner Freunde dicht vor mir stehen. Gruß Bonny

Auch wenn ich mir keine Verordnung wünsche finde ich es schon erstaunlich, dass dieser Punkt keine einheitliche Reglung hat. Das macht die Kontrolle durch den TÜV ein wenig lächerlich...

Kupplung ziehen beim Starten "Sinn" oder "Unsinn"?

In den nächsten Tagen überbrücke ich den Taster im Kupplungshebel. StVZO klammere ich mal aus (kenne ich). Mich nervt es, immer beide Hände zum Starten zu benutzen. Wenn das Bike auf dem Seitenständer steht, kann man es sowieso nicht starten wenn ein Gang drin ist. Also nur wenn ich drauf sitze und starte. Instinktiv werde ich sowieso die Kupplung ziehen wenn ich auf dem Bike sitze und starte. Selbst wenn nicht, was passiert? Es macht einen kleinen Ruck nach vorne, dann startet man ja nicht weiter. Also hüpft man nicht wie eine Antilope mit dem Bike durch die Gegend. Anspringen tut sie auch nicht, da sie sich ja abwürgt. Früher gab es so ein Schalter auch nicht und es ist sehr selten etwas passiert. Die Sperre im Seitenständer ist aber schon wichtig, kann ich bezeugen (Grins). Also, was nützt der Schalter in der Kupplung? Gruß Bonny

...zur Frage

Kupplungsprobleme bei Yamaha yzf 1000 Thunderace?

Hallo, ich habe das Problem das ich bei meinem Motorrad den Kupplungshebel ohne widerstand bis zum Griff ziehen kann, beim starten macht sie keine Probleme aber wenn ich die Kupplung ziehe und in den Ersten Schalten will geht sie sofort aus und springt ein stück nach vorn also quasi wie beim auto wenn man anmacht und der erste gang ist drinnen ohne Kupplungspedal zu treten! Daher meine frage kann mir einer sagen was das Problem ist (Hoffe nichts ernstes) und eventuell ob ich das selber hinbekommen kann es zu reparieren das wäre Super wenn jemand helfen kann!!!

Vielen dank im Voraus

...zur Frage

hallo meine Kawasaki zr7 bj. 2000 ist mir aufeinmal abgesoffenund sprang nicht mehr an. ?

hallo meine Kawasaki zr7 bj. 2000 ist mir aufeinmal abgesoffenund sprang nicht mehr an. und die batterie war platt. warum aufeinmal keine Ahnung. habe die batterie getauscht und siehe da sie lief ging aber wieder aus "abgesoffen" also dreht auch nicht hoch. habe es mit überbrücken geschafft das sie wieder kam und bin dann gefahren und auf einmal nahm sie nur noch unregelmäßig gas an und st dann schlussendlich wieder "abgesoffen" und seit dem startet sie nicht mehr. habe oft versucht zu starten und mir wurde gesagt vielleicht zu viel benzin in den Kammern und habe dadurch die zündkerzen kaputt bekommen. Diese ausgetauscht aber geht immer noch nicht. Sie startet mit startpilot aber säuft nach kurzem wieder ab.

...zur Frage

XJ 600 springt auch schlecht an....Zusatz zum Benzin zu empfehlen?

Hallo ihr Lieben, meine Diversion springt, auch wenn ich täglich fahre, fast nie richtig vernünftig an. Also, das ist dann so: Starter drücken - es tut sich was - dann wieder aus. Nochmal Starter drücken - es knallt - Fehlzündung. - Dumm gucken - Dann wieder Starter drücken - es tut sich nix - Weiter dumm gucken und dann wieder Starter drücken - (teilweise mehrmals) - plötzlich geht sie dann an. - Freuen und losfahren - ..... Aber OK ist das so doch nicht, oder? Erwähnte ich, dass, wenn sie nach derartigen Startvorgängen dann läuft ganz schön viel Qualm aus dem einen Auspuff kommt? Wenn ich dann unterwegs Pause mache und danach starte, dann klappt alles reibungslos. Jetzt hat jemand mir erzählt, es gäbe einen Zusatz fürs Benzin, den man in den Tank gibt, der wohl irgendwelche Düsen...keine Ahnung, was genau... reinigt und dann würde es evtl. besser klappen. Hat jemand schon mal so ein Zeug benutzt und weiß, wie es heißt? Danke euch schon jetzt für eure Antworten!!! LG vom Lamm

...zur Frage

Suzuki RM 250 Bj 92 springt warm nicht an?

Guten Tag,

ich habe mit meiner Suzuki RM 250 Bj. 92 folgendes Problem:

Die Maschine springt top an.. kalt ohne Choke 3 Mal kicken.. gestern habe ich die Maschine das erste Mal richtig warm gefahren und als Sie dann warm war sprang Sie trotz 100 Mal kicken in mehreren Abständen nicht an. Nach einer Stunde warten im kalten Zustand musste ich 5 mal kicken und die Maschine war wieder an. Woran kann das liegen? Bisher denke ich an die Zundspüle. Hat da jemand Erfahrungen und kann mir einen Tipp geben?

Gruß Mirko

...zur Frage

Honda springt nach einiger Standzeit schlecht an. Was tun?

Die Honda CB 450 S meiner Schwester springt nach einiger Zeit in der Garage schlecht an. Batterie und Kerzen sind neu, trotzdem orgelt man ewig. Ist da was kaputt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?