Ohne Kupplung aus Stand 1. Gang eingelegt, Schäden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mach dir keinen Kopf... du hast sie sozusagen abgewürgt... kann mal passieren und hat nichts mit "überdurchschnittlich dumm" zu tun, sondern lediglich, schlicht und ergreifend mit "shit happens" ..... du musst kein Öl wechseln und sonst nix.... fahr einfach weiter.

Vielen Dank für die Antwort, das mit dem Shit Happens triffts ganz gut.
Was mir etwas "Kopfschmerzen" bereitet ist, dass der Gang wieder rausgesprungen ist. Das deutet doch darauf hin, dass die Zacken der Zahnräder aufeinander gehauen haben, muss ich jetzt nicht davon ausgehen, dass da ein Teil abgerieben/ brochen sein könnte?

0
@MotoJan

Bitte. :-)

So lange du alle Gänge, besonders den ersten und zweiten, einwandfrei schalten kannst, ist da nichts abgebrochen. So schnell darf da auch nichts brechen...

Wie Katastrofuli schon schrieb: Mit einer Fahrschulmaschine passiert sowas öfter ;-) wäre da jedesmal das Getriebe im Eimer... oh oh! Die Fahrstunden würden noch deutlich mehr kosten ;-)

3

Danke für den Stern :-)))

0

Sowas passiert öfter. Fahrschullehrer können dir bestimmt ein Lied davon singen. Einem guten Motorrad macht sowas, wenn es nicht öfter passiert, nix aus.

Motor nimmt kein Gas mehr an

Wenn ich den Motor starte läuft alles problemlos. Sobald der Erst Gang eingelegt wird oder der Seitenständer aus geklappt ist kann man machen was man will, über die leicht erhöhte Leerlaufdrehzahl geht es nicht hinaus. Ich habe den Schalter für den Ständer geprüft, ist i. O.. Wo soll ich einen Fehler suchen?

...zur Frage

Motor stirbt ab ???????

Derzeitiges Motorrad: Kawasaki KLE 500 A BJ: 1996 Anfrage-Text: ich hab folgendes Problem: Sobald ich das motorrad abgestellt habe, egal nach fahrt (motor warm)-oder über nacht, sobald ich starte,1.gang einlege, kupplung auslasse stirbts ab. das spiel geht dann so an die 5-10 minuten bevor ich dann normal wegfahren kann. dann wenn sie läuft und fährt is egal ob ich stehen bleibe (ampel-rot), dann wieder 1.gang einlege und wegfahre, wenn ich aber stehenbleibe-motor laufen lasse-seiten ständer runter gebe-zeitspanne egal-wieder aufsteige-seiten ständer weg gebe-1.gang-kupplung auslasse-stirbt sie wieder ab........... nachn winter hab ich gerade mal zündkerzen getauscht, service wollte ich noch ned machen, weil ich ja ned weiss woran das problem liegt. für etwäigen fragen steh ich jederzeit zur verfügung ich hoffe sie können mir a bissl weiter helfen..... dank im voraus.......

...zur Frage

Getriebe ? Suzuki GSX 1100 L Bj. 1982

Ich kann alle Gänge einlegen ohne das eine Kraftübertragung zum Motor da ist. Die Kupplung trennt. Das heißt obwohl ein Gang eingelegt ist, egal ob 1. oder 5. die Möhre läuft keinen meter. Hat jemand eventuel eine Idee ? wenn ja ( ich meine nicht bring mich Werkstadt ) dann danke ich euch. Macht weiter so. Alles wird gut......... Deathman

...zur Frage

Kupplung im Stau schleifen lassen?

Kann ich im Verkehrsstau bedenkenlos den Gang eingelegt lassen, die Kupplung gedrückt halten und von Zeit zu Zeit rollen oder sollte ich immer ins N schalten? Wann wird die Kupplung besonders belastet und wieviel kosten Beläge (ungefähr) ?

Danke!!

...zur Frage

Wieso lassen sich manche Motorräder ohne gezogene Kupplung starten?

Viele neuere Motorräder kann man nur mit gezogener Kupplung starten, auch wenn kein Gang eingelegt ist. Bei anderen geht es auch ohne, solange der Seitenständer eingeklappt ist. Gibt es darüber keine einheitliche EU-Verordnung, die bei Zulassung in Deutschland allgemein gilt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?