Seitenständer macht Mopped nicht mehr aus

1 Antwort

Hi, bei meiner Aprilia habe ich den Killschalter des Seitenständers mal abgebaut. Das gesamte Kabel inkl. Schalter stand komplett unter Wasser, weil es oben in die Isolierhülle reinlaufen kann, unten aber nicht raus, weil alles da wasserdicht ist. Das bringt auf Dauer bestimmt Probleme mit sich, denke ich. Vielleicht liegt es ja auch daran bei deinem Motorrad.

Motor geht beim Gasgeben aus

Hallo,
ich fahre die Kawasaki ER5. Nach dem Anspringen läuft sie im Leerlauf rund und spricht auch sofort an, wenn ich am Gas drehe. Auch wenn ich den Choke hochziehe, macht der Motor keine Mucken. Sobald ich aber einen Gang einlege und Gas gebe, egal, ob 1. oder 2. Gang, geht der Motor aus (Ja, Ständer sind alle eingeklappt). Ich hab dann mal die Ablassschrauben an den Vergasern aufgemacht, weil ich dachte, vlt ist Wasser drin. War aber nicht. Jedes Mal, wenn sie ausging, musste ich ein paar Minuten warten, bevor sie wieder ansprang. Dann gleiches Spiel von vorn. Leerlauf ok, wenig Gas ok, mehr Gas - Motor aus. Kann es am Benzinfilter liegen (sieht von außen noch ziemlich sauber aus. Benzinpumpe? Gibts da einen Test? Ich hoffe auf Hilfe. Besten Dank

Jazzer

...zur Frage

Habe ich eben meinen Motor geplättet?

Einen schönen guten Tag allerseits.

Ich glaube ich habe da ein Problem.. https://www.fzr-forum.de/wcf/images/smilies/emojione/1f606.png">

Habe eben ein paar Runden mit meiner Yamaha FZR 6003HE (BJ 90, 80k km)gedreht, ca 1,5 Stunden lang, zzgl. einmal Autobahn hoch, 14km später wieder runter und wieder drauf in die alte Richtung.

Nun.

Beim wieder auffahren ( Motor sollte bis dahin eigentlich mehr als warm sein), gab ich etwas Gas, durchaus etwas mehr, und plötzlich im 6. Gang merke ich, wie meine alte Dame in die Knie geht... 4000-6000 Umdrehungen, 100km/h - Tendenz fallend.

Ich bin fix auf den Rastplatz gefahren. Motor klingt wie ein Trecker - scheiße...

Im 1. Gang anfahren klappt seither nur noch mit sehr starkem schleifen der Kupplung, in allen Gängen ist keine Leistung mehr vorhanden und der Motor klingt wahrlich nicht gesund..

Vermag jemand eine Ferndiagnose zu machen und mir zu sagen, ist die gute Lady noch zu retten?!

...zur Frage

Motorleistung

Ich hatte ja schonmal eine Frage gestellt bezüglich meinem Problem mit dem Motor meines alten Mopped´s. http://www.motorradfrage.net/frage/motor-setzt-aus

Also ich habe bei dem Motor festgestellt dass die neuen Kurbelwellenlager sehr viel spiel haben (mehr als 1mm). Naja ich werde dann bald neue Lager einbauen. Ich habe jetz aber erst mal den unrestaurierten Ersatzmotor eingebaut, die Kurbelwelle hat nur minimal viel Spiel. Der Motor läuft zwar und hat auch keine probleme beim starten, aber er zieht nicht so wie früher. Ich habe keine originale Zündkerze mehr und deshalb eine andere mit einem anderen Wärmewert eingebaut. Kann es daran liegen dass er keine Leistung hat? Am Vergaser liegts wohl nicht, denn die Zündkerze ist rehbraun und der Motor qualmt auch nicht viel, also wird er nicht zu fett laufen.

...zur Frage

Hohe Drehzahlen bei geringer Last schädlich für den Motor?

Guten Tag allerseits, ich möchte bei meiner R1100S die Drosselklappen mit einem Twinmax synchronisieren.

Dazu wird empfohlen, bei warm gefahrenen Motor den Unterschied im Saugrohrdruck bei etwa 4000 U/min zu messen. Ist es Eurer Ansicht nach schädlich für den Motor, wenn er ohne Last mehrfach eine längere Zeit (ca. 30 Sekunden) mit erhöhter Drehzahl läuft ?

Ich frage deshalb, weil mir mal irgendjemand gesagt hat, daß das mechanisch nicht gut sein soll und der Motor eine gewisse Last haben sollte. Voraussetzung bei der Einstellerei ist natürlich, daß der Motor im Stand nicht zu warm wird, weil ja der Fahrtwind fehlt. Andererseits wird ja ein Automotor bei der AU auch hochgedreht.

Wie seht Ihr das? Danke schon mal für Eure Meinungen und beste Grüße Dirk

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?