Runterschalten ohne Kupplung - Ist das schädlich ?

2 Antworten

Der Kupplung kann es erstmal auf keinen Fall schaden, wenn Du sie nicht verwendest. Beim Hochschalten sehe ich auch kein Problem, wenn Du das Gas dabei kurz lupfst. Runterschalten ist schon etwas heikler. Aber wenn Du es mti dem richtigen Gefühl machst und die Gänge gut flutschen ist das auch ok. Wenn Du allerdings z.B. auf einem Pass abwärts die Motorbremse nutzen willst, wirst Du nicht um die Kupplung rumkommen, ohne dass sich Dein Getrebe lautstark meldet.

Erwünscht ist Einkuppeln und Ziehen der Kupplung durchaus bei JEDEM Motor der ein Schaltgetriebe hat und nicht kaputt gehen soll. Warum bauen Motorhersteller wohl Motoren mit Schaltung und Kupplung? Wers nicht kann, einfach mal nen Roller kaufen, bitte!!!

Gangschaltung Kaputt?

Hallo,

Ich bin gerade dabei meine rs 125 (BJ 2017) einzufahren und habe ein Problem mit der Gangschaltung. Wenn ich in den niedrigen Gängen (bis einschließlich zum 4. Gang) nach oben schalte, vernimmt man ein eindeutiges klacken, ähnlich wie das normale klacken beim einlegen des 1. Gangs. Außerdem fällt mir auf, ich weiß aber ehrlich gesagt nicht ob das normal ist, dass der Gang erst sehr spät angenommen wird von der Maschine, also wenn ich hochschalte und wieder einkupple ist der Gang gefühlt erst richtig drin wenn die Kupplung ganz losgelassen wird. Ich weiß das ist normal, weil sie ja davor schleift, aber hier ist es extremer. Falls das damit in Zusammenhang stehen könnte, ich habe einen Quickshifter verbauen lassen, der allerdings momentan, warum auch immer, kaputt ist. Es lässt sich also nur mit Kupplung schalten, ansonsten ist der Schalthebel unbeweglich (blockiert) was ja bei einem verbauten Quickshifter nicht der Fall sein dürfte.

Ich bin dankbar für jede Hilfe :)

...zur Frage

Nach Einkuppeln kommt der Gang spät. Wieso?

Moin Leute,

ich habe einen Freund, der jetzt für ein Jahr in Tansania ist. Klugerweise hat er sich für die sehr gut ausgebauten Straßen (Kieler Flickenteppiche wünscht er sich da unten) eine 125 er Enduro (Lifan LF 125 GY; 7t km auf der Uhr) zugelegt. Alles in allem ist er sehr zufrieden (für Menschen mit besonders großer Langeweile http://petertz.tk/), hat aber ein kleines Problem mit dem Schalten.

Seine Beschreibung ist leider nicht ganz einfach, wie ich finde, aber ich rekapituliere mal:

[Beispiel für 4. Gang in 5. Gang] Wenn er hochschaltet und den nächsthöheren (5) Gang einkuppelt, bleibt der anfängliche (4) Gang drin und kommt erst später mit einem Ruck. Manchmal kommt aber auch der 5. Gang (nach dem Schaltvorgang vom 4. in den 5.) sehr spät, nachdem er eingekuppelt hat.

Ich habe erst auf Druckfedern und Reibscheiben getippt, aber dann kam noch eine Info:

Das passiert erst nach einigen Kilometern und man beachte die brüllende Hitze (35°C im Schatten) und die häufigen Staus.

Was kann es nur sein?

Ich bedanke mich mal wieder im Voraus für ale Tipps.

Grüße - Afbian

...zur Frage

Motorrad macht schlaggeräusche beim runterschalten am motor ?

Sobald ich am moped von 3 in 2 schalte macht es laute schlaggeräusche wenn ich die kupplung kommen lasse 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?