Gibt es auch Straßenbikes bei denen die Schaltrichtung umgekehrt wurde?

2 Antworten

Es gibt alle Schaltschemata, die nur vorstellbar sind. Linksschaltung 1.Gang unten (in Europa und Japan jetzt Standard). Linksschaltung 1.Gang oben (Nachkriegsdeutschland z.B. Horex Regina). Rechtsschaltung 1. Gang unten (frühe Italiener, Guzzi, Ducati usw.) Rechtsschaltung 1.Gang oben (alle alten Engländer). Ich selbst habe mir fast alle Schaltungen so umgebaut, daß der 1.Gang oben war, weil man sich beim Hochschalten in Schräglage den Schaltfuß nicht zwischen Hebel und Straße einklemmen kann. Ich habe mich wegen der wechselnden Schaltschemata nie verschaltet, mein Bruder hatte deswegen einen schweren Unfall.

Hallo! Ich möchte meine Ducati 250 Scrambler auf Linksschaltung umbauen ,kann mir jemand Tipp,s geben bzw foto senden gegen Aufwandsentschädigung Danke!0173 4746244 www.peterlibor@aol.com

3

Hallo! So richtig weiter komme ich bei euren Anworten nicht,hat nicht wer ein Foto wo so ein Umbau schon mal gemacht wurde. Von wegen umstellen im Kopf geht nicht,habe 20 jahre Rennen gefahren. vg Dank im Vorraus.

0

Wieso gibt es an kaum einem Chopper ABS-Bremsen ?

Die Diskussion bei Supersportlern, Supermotos und anderen Straßen/Rennstreckenmotorrädern kennt man. ABS ja oder nein ? Bremst der "Profi" ohne besser oder schlechter ? Gut. Aber bei Choppern kommt diese Diskussion erst gar nicht auf, scheinbar gibt es kein Interesse daran, die Dickschiffe mit ABS auszurüsten. Wieso? Keine Ahnung! Ich und alle die ich kenne (+Chopper fahren) wünschen sich eine ABS-bestückte Bremse bei den Leergewichten >300 Kilo. Ich hatte schon mehrere brenzlige Situationen, in denen die fetten Chopper einfach schwerfälliger reagieren als die leichten Straßenbikes. Was sagt ihr ? Wieso gibt es bei Choppern keine ABS-Bremsen ? Zu Easy-riding ?

cruisergruß Eazyrider

...zur Frage

Defekte Bremse - Arglistige Täuschung ?

Mal angenommen, ich kaufe ein Bike. Besichtigung ist eher eine Funktionsprobe mit um den Block rollen. Fahrzeug gekauft und am nächsten Tag festgestellt, das der vordere Bremsschlauch bis auf das Gewebe runter ist und mit Lenkerband dekorativ geflickt wurde. VK behauptet, er wüsste von nichts und es wäre ihm nie aufgefallen, trotz 3000 gefahrener Kilkometer, Lenkkopfwechsel, Simmeringtausch und Vorderradwechsel. Anscheinend will er es auf den Vor-Vorbesitzer abwälzen ... oder hat es nie mitbekommen. Wenn nun der Vor-Vorbesitzer sagen würde, der Schlauch sei bei ihm noch ok gewesen, würde der Verkäufer ihn ja hintenrum als Lügner bezeichnen. Und umgekehrt. Also Frage ist, ob ich Anspruch auf Nachbesserung hätte und durch wen ? Die Sachmängelhaftung wurde ausgeschlossen, was ja aber bei arglistiger Täuschung nicht greift, soweit ich mich schlau machen konnte.

...zur Frage

Cagiva Mito 125 Hat bei 6000 wie einen Begrenzer?

Hallo mein Name ist Eric,

ich habe mir eine Cagiva Mito 125 gekauft sie wieder hergerichtet doch sie will nicht richtig hat heute neuen TÜV bekommen und wurde zugelassen.

Doch sie hat bei 6000 meistens (wie einen Begrenzer) sie dreht nicht mehr hoch auch durch Kupplung ziehen nicht. Im stand dreht sie prima auf 11-12 tausend hoch doch unter Last geht das nicht. Manchmal ist sie im ersten mit quälen über 8000 gekommen dann in den nächsten und nur noch am stottern (fühlt sich wie ein begrenzer an). Ich hatte dann den gleiches Vergasermodell nochmal ausprobiert (ich habe 2x Dellorto 28) jetzt genau das selbe nur sie baut die drehzahl sehr langsam ab. Schwimmerstand passt HD 140 und 130 ausprobiert funktioniert trotzdem nicht laut Hersteller 130er aber ich fahre gemisch deswegen eine 10er größer kerzenbild schwarz (ich fahr lieber zu fett als zu mager damit sie schön kühl bleibt).

Meine Vermutung ist die Zündung nur ich traue mich da nicht so richtig dran, da auch ein 7 gang motor in meinem 6 Gang modell verbaut ist und ich mir vorstellen kann das die Zündung vom 6 gang in den 7 gang verbaut wurde (diese haben andere zündwinkel). In kombination mit dem Vergaser den anderen den ich jetzt dran habe.

-Sprit ist neu

-Zündkerze neu BR10EG

-Cagiva Mito Baujahr 2004 mit einem 5P Motor und 28er dello mit hasenohren luftfilterkasten deckel. (2Takt)

...zur Frage

Zündapp Zs 25 Getriebeschaden?

Hallo ich habe eine Zündapp Zs 25 Baujahr 1984 die gänge flogen vor 3 Jahren schon raus vor 4 Wochen wollte ich das Mofa starten es ging nicht weil der erste Gang drin War und ich bekam den Leerlauf nicht herein letzte Woche hatte ich es wieder soweit aber man muss angeschoben werden also einer schiebt der andere tritt in die Pedale damit es überhaupt noch mit Mühe und Not angeht die Zündkerze ist neu!

Ich bin kein Experte aber ich vermute ein Getriebeschaden was würde eine Reparatur kosten die hat erst 4467 Kilometer runter weil es ein Fahrschulmofa ist und das Getriebe wurde schon oft stark beansprucht wurde

...zur Frage

Wie schaltet man schnell?

Hellas, hatte heute meine erste Fahrstunde, hat spaß gemacht nur musste ich immer wenn ich geschaltet habe, also runter vom Gaß, Kupplung ziehen, Gang rein, die Kupplung wieder langsam kommen lassen, wodurch ich sehr an Geschwindigkeit verloren habe. Auf Youtube sieht man aber immer wie die Fahrer innerhalb ca 2 sekunden vom Gaß gehen, Kupplung ziehen, Fuß hoch und grad wieder vollgaß geben. Kann jemand erklären wie das geht? Achja Maschiene in der Fahrschule ist die Yamaha Ybr 125.

Lg Tkk

...zur Frage

Gang rastet nicht in den Ursprung ein. (Aprilia rs4 125)?

Ich habe seid ca. 1 Woche das Problem das die Gangschaltung nicht mehr ordentlich einrastet. Das Problem bezieht sich darauf das ich beim z.B runter schalten dem Hebel dannach immer noch einen kleinen Stupser nach oben geben muss damit er für den nächsten Schaltvorgang bereit ist . Wenn ich das nicht tue "baumelt" er einfach unter dem Ursprung und da hilft sonst nix außer der Stupser. Beim hoch schalten ist eigentlich das gleiche Problem bloß eben invertiert. Sonst rasten die Gänge wie gewohnt ein. Weiß jemand woran das liegen könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?