Wie viel Grip haben grobstollige Reifen einer Enduro?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Stollenreifen ergeben aufgrund der großen Stollen und der dementsprechenden Lücken ein Schwammigeres Fahren. Konzipert sind diese Reifen für Schotter resp. losen Untergrund wo sich die Stollen durch ihre Eigenbewegung gut festfressen und Selbstreinigen. Logischerweise ergibt dies auf Asphalt ein dementsprechend schlechteres Fahrverhalten. Bei Reiseenduroreifen ist so gut wie kein Unterschied zum Tourensportreifen.

Mit Ausnahme von nassem Kopfsteinpflaster sind die Stollenreifen selbst bei sportlicher Fahrweise im Straßenverkehr den normalen Straßenreifen weitgehend ebenbürtig. Man muß sich nur daran gewöhnen, daß die Spurhaltung nicht ganz so exakt ist und daß sie manchmal etwas früher schmieren - reine Nervensache.

Was möchtest Du wissen?