Mit dünneren Reifen schneller in der Kurve?

2 Antworten

es sind ja immer mehrere Kriterien.
Dünnerere Reifen haben  ja eine geringere Aufstandsfläche als breitere. 
Daher schmieren sich ...eher... ab als breitere.
Dadurch relativiert sich Sache.
Wäre es uneingeschränkt so, daß schmalere schneller sind, würden die Rennsemmeln mit Fahrradreifen daher kommen.

Es gilt also den besten Kompromiss zu finden und das zeigt sich ja in den ...gängigen.. Reifengrößen. 
Es liegen ja jahrzehntelange Erfahrungen dahingehend vor.

 

In der Motorrad Zeitung war mal ein Bericht. Dickere Reifen brauchen bei gleicher Geschwindigkeit im Gegensatz zu dünneren wesentlich mehr Schräglage. Irgendwann ist Schluß. Natürlich auch bei den dünneren. Allerdings kann man etwas schneller in die Kurve. Schau nur mal die Motorräder mit 300er Reifen an. Die fahren um die Kurve wie ein Langholzzug.

Fährt das Motorrad am Ende einer Gruppe schneller?

Von der Logik her geht es nicht. Dann würde er ja alle überholen. Aber: Ich fahre meist hinten in der Gruppe und mache wenn es nötig ist den "Blocker". Das schon seit vielen Jahren. Ich versuche meist den Abstand zum Vordermann immer gleichmäßig zu halten. Eine "professionelle Gruppe" erkennt man daran, dass alle gleichmäßig mit gleichem Abstand fahren. Egal ob bei einer kleinen Gruppe oder Kurve hintereinander, oder in größeren Gruppen in Zweierreihen versetzt (Kurven hintereinander). Die allgemeine Meinung besagt, dass der etwas unsichere Fahrer in den ersten Reihen fahren soll, dort ist das Tempo nicht so schnell. Hinten wird viel schneller gefahren um den Anschluss nicht zu verlieren. Das hinten schneller gefahren wird, kommt mir auch so vor. Ich meine nicht die "bewussten Aufholfahrten", wo man sich abhängen lässt um dann schneller aufzuholen. Nein, selbst bei gleichmäßiger Fahrt kommt es einem vor, das vorne langsamer als hinten gefahren wird. Alle mit denen ich Gruppenfahrten gemacht habe, haben den gleichen Eindruck. Theoretisch geht es zwar nicht, aber in der Praxis erscheint oft ein anderer Eindruck. Was ist der Grund?

Hier mal ein Lob an die Teilnehmer bei dem letztem MF-Treffen: Alle sind mustergültig in der Gruppe gefahren. Solche angenehme Gruppenfahrt habe ich seit langem nicht mehr erlebt. Dabei sind die Meisten noch nie zusammen gefahren. Wir sind teilweise schon "etwas" schneller gefahren, auch in Kurven, aber keiner hat sich oder jemand anderes in "Bedrängnis" gebracht. Das war wirklich professionell. Hut ab vor allen Teilnehmern. Hat richtig Spaß gemacht. Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?