Wie verhalte ich mich richtig, wenn ich zu schnell in eine Kurve reinfahre?

2 Antworten

Pauschal kann man sowas nicht beantworten. Ich denke, man entwickelt mit der Zeit ein Gefühl dafür, aber ein Sicherheitstraining kann z.B. auch nicht schaden. 

Hallo Rockerbraut, im Gegensatz zu den sonst so pupertierenden Fragen kommt von dir wenigstens etwas wichtiges, was ich dir aber theoretich nicht beantworten will. Nimm einfach im Frühjahr bei einem Motorradclub an einem Sicherheits-fahrtraining teil. Zeit genug hast du ja noch für die Anmeldung. Kostet nicht viel, und die Erfahrung von dort kannst du nicht in 2 Sommern machen. Ich jedenfalls als Wiedereinsteiger habe mich danach in den Kurven wieder bis auf die Raster runtergetraut. Gruß Ouzo

Ich zunächst versuchen durch die Fußbremse und größere Schräglage die Kurve zu bekommen. Ansonsten, wenn kein Gegenverkehr kommt aufrichten und hoffentlich vor der Leitplanke zum stehen komme!

Sich theoretisch damit beschäftigen ist schonmal eine gute Sache. Besser als im Odenwald in eine 90°-Kehre zu kommen, und zu denken es sei eine lange rechte ;) Hatte den Bremspunkt verpasst, welliger Boden, und voll über die Kurve geschossen. Hab sie dann auf der Gegenfahrbahn fangen können und zurück auf die richtige. Wenn da ein Auto gekommen wäre .. Deswegen wie Mitch gesagt hat : Schräglage ausnutzen ! Nicht die Leitplanken anstarren ! Wenn nichts mehr geht, lieber hoch und richtig bremsen .. Und : langsam rantasten, gerade bei unbekannten Strecken !

greetz, kesha

versuchen möglichst weit runterzukommen, lieber schräg rutschend weils der reifen weg gegangen ist als gerade aus ins gebüsch

Was möchtest Du wissen?