Wie sollte man nach langer Pause mit Motorrad-Fahren anfangen? Was ist zu beachten? Fahrschule ja/nein?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Servus Mauric

Meine erste Fahrt nach 30 Jahren war die Überführung einer 27 PS Yamaha XS 400 von Regensburg nach Augsburg. Richtige 27 PS waren sicher nicht vorhanden, denn bei ca 100 war Schluß. Genug für die Bundesstraße. 4 Wochen später, als fest stand, dass es gesundheitlich geht kam die Yamaha XJR1300 ins Haus und die erste Tour ging in die Alpen nach Italien, mal die ersten 1000km abspulen.

Danach war klar, der dicke Motor mag ein feinfühliges Kupplungs Händchen, denn der Motor bremst und beschleunigt recht stark. Bis sich die Wumme handlich anfühlte, waren noch etliche Touren in den Bergen nötig.


Nun wird sie 11 Jahre alt und auch wenn ich eine längere Pause einlege, sie fühlt sich gut an. Vor 1 1/2 Jahren kam noch eine Honda Dominator dazu, so für den Winter und kürzere Besorgungsfahrten in der näheren Umgebung.


Der Rat nach einem Motorrad Trainig von ADAC und Andere ist sicher gut, doch daneben gilt für mich, eile mit Weile und lass dich von anderen Motorradfahrern nicht "jagen".


Grüßle

36

ich hab's mit 60 wieder angefangen (35 J. ohne). Begonnen habe ich mit einer Two-Fifty mit 17 PS. Nach ca. 2 Jahren wurde mir die aber zu schwach "um die Brust" und ich habe mir eine GS 500 mit 46 PS zugelegt.

Da ich nur Spazierfahrten mache, dürfen manche "Rennfahrer" auch überholen. Habe dann mit der GS auch ein Sicherheitstraining absolviert

2
40

Danke fürs Sternsche :)

0

A1 Fahrstunde mit eigenem Moped?

Hey Leute Mein Fahrlehrer hat mir vorgeschlagen auf meinem eigenen Moped eine Fahrstunde zu bekommen..soll ich das Angebot annehmen? Wenn etwas passiert muss ich ja selber dafür aufkommen.. Ich habe eine neue KTM Duke und hatte schon 5 Doppelstunden.. Würdet ihr dann lieber mit der eigenen duke fahren oder mit der Varadero der Fahrschule?

...zur Frage

GPZ 500 s oder GS 500F?

Hallo Leute, ich habe mich in letzter Zeit mal nach Motorrädern umgeguckt und bin auf die oben genannten gestoßen. Die beiden sagen mir sehr zu. Zu mir ich habe im Oktober meinen Führerschein A beschränkt gemacht und muss also noch 2 Jahre gedrosselt fahren. Da ich in momentan nicht so viel geld zur Verfügung habe, gefallen mir die Modelle mit 500 ccm. Was könnt ihr zu den Beiden sagen welche is besser odr habt ihr villeicht ganz andere Vorschläge? Wie sieht es mit wartung und nebenkosten aus. Ist es ein Vorteil an der GS 500F das sie ungedrosselt 48 ps hat und man sie so nichtmehr drosseln muss? Danke aurikohl

...zur Frage

Wo ist welcher Gang?

Hallo ich möchte fragen wie ganz genau die Schaltung beim Motorrad funktioniert. Also soviel ich weiss ist zuunterst der 1. Gang und dann Leerlauf. Aber hat dann da jeder Gang seine Position oder schaltet es beim hochdrücken des Ganghebel einfach 1 Gang hoch? Sieht man irgendwo in welchem Gang man ist?

...zur Frage

Motocross Maschine für Anfänger!

Hallo :-) Ich hab da mal eine Frage: welche Motocorss Maschine eignet sich am Besten für einen Anfänger ? (Ich hatte eigt nicht vor einen Führerschein deswegen zu machen.) Zur Info, ich wohne auf dem Land und habe Tensfeld als Strecke in der Nähe. Sollte vllt erstmal eine gebrauchte sein. Liebe Grüße.

...zur Frage

Gibt es in der Nähe von FFM einen Schrauberkurs für Anfänger/Frauen für die Marke Kawasaki?

Gibt es in der Nähe von FFM einen Schrauberkurs für Anfänger/Frauen für die Marke Kawasaki?

...zur Frage

lohnt es sich als erstes bike, ein etwas teureres Motorrad zu kaufen ( hab an eine Kawasaki Ninja zx R6 2008 gedacht) oder ist das nicht zu empfehlen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?