Wie kann ich die Leistung meiner Yamaha R6 steigern?

2 Antworten

Lass es. Bei 500.- Euronen kommt eigentlich nur das Ritzel / Kettenrad in Frage. Das Verhältnis zwischen Beschleunigung und Endgeschwindigkeit ist dabei immer ein Kompromiss. Jede Veränderung auf der einen Seite bring Nachteile auf der anderen Seite. Spare das Geld für ein leistungsstärkeres Motorrad. Ich weiß, wovon ich schreibe. Bei meiner damaligen RD 350 habe ich fast alle Veränderungen im Bereich Kette gemacht. Hat mich damals viel Geld gekostet und letztlich habe ich den Originalzustand wieder hergestellt. Gruß Bonny

Hi Bonny!

Die Idee mit der kürzeren Übersetzung ist doch prima! Das ich da nicht drauf gekommen bin wo ich es doch auch gern knackig kurz mag... Wer braucht schon eine Spitzengeschwindigkeit weit jenseits der 200 KM/H ?! Hinten am Kettenrad einfach mal drei Zähne mehr und der kreisrunde Grinseffekt kommt sicher ;-) Im TRX-Lager haben die Freunde das schon längst so gemacht. Die Dinger gehen kurz übersetzt überaus respektabel vorwärts! Den Rat zur R1 oder einer anderen 1000´er habe ich mir bewusst verkniffen, da ich überzeugt bin, daß man auch mit weniger Hubraum und PS reichlich Spaß haben kann... vielleicht sogar mehr als mit den "dicken" Dingern.

0

wenn du öfters mit sozia fährst wäre es besser kürzer zu übersetzen, schont zudem die kupplung und mußt nicht jeden gang hochdrehen. hinten drauf merkst du jedes kilo das du zusätzlich mitschleppen mußt.

mfg reiner

Was möchtest Du wissen?