Wie hoch müssen Motorradstiefel bei der praktischen Prüfung sein?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Red,

ich will mal versuchen, dir das Thema "Motorradstiefel" etwas anders näher zu bringen.

Für die Motorradprüfung sind Motorradstiefel vorgeschrieben welche die Kriterien X, Y und Z erfüllen müssen.

Du versuchst, verständlicher Weise, möglichst günstig weg zu kommen und willst gerade mal das Mindestmaß der Anforderung erfüllen.

Du willst aber doch auch nach deiner bestandenen Führerscheinprüfung fahren, oder? Also vergiss bitte das "für die Prüfung brauche ich". Du brauchst die Motorradstiefel nicht in erster Linie für die Prüfung, du brauchst sie in erster Linie dafür, dass deine Füße im Fall der Fälle geschützt sind!

Die "Stiefelchen", die du dir ausgesucht hast, sind nicht mehr als bessere Wanderstiefel. Einen Schutz für deine Füße kann ich bei ihnen nicht erkennen.

Sicher, gute Stiefel kosten! ABER: du musst bedenken, dass du sie auch lange hast, deine Markenturnschuhe für rund 80,- € sind nach nem Jahr kaputt, Motorradstiefel kannst du 5, 7, oder auch 10 Jahre haben! Das ist eine sehr sehr langfristige Investition und wenn du dir das auf's Jahr umrechnest (Vergleich: deine Markenturnschuhe), dann kosten sie fast nix.

Vielleicht bekommst du noch nen Zuschuss von deinen Eltern oder Großeltern. Wenn du ihnen sagst, dass dir dein Eigenschutz sehr wichtig ist, du ja noch so jung bist (ich schätze mal so ungefähr 16 Jahre jung) und noch lange gesunde Füße brauchst!

Ab nem gewissen Grad an kaputten Knochen (und dem damit leider Verbundenen, nicht zu vernachlässigen "Drumrum" wie ausgerissene Wadenmuskulatur, Nervenschäden und und und) dauert die Heilung sehr lange und wie vorher wird's dann nicht mehr! Auch wenn Tattoos, Branding usw. gerade sehr modern sind, so ein paar lange OP-Narben, machen auch Männerbeine nicht schöner.

Denk bitte nochmal über deine "Stiefelchen" nach und versuche es mal nicht aus der Perspektive "für die Prüfung" zu sehen, sondern aus der Perspektive, dass du danach fahren magst, ein aktiver Teil des Verkehrsgeschehens sein wirst und egal wie vorsichtig du vielleicht fahren magst, du vor Fehlern anderer nicht gefeit bist. NIE!

Viel Erfolg für deine Prüfung!

1

Ich danke dir vielmals für diese ausführliche Antwort! Hat mir sehr weitergeholfen und ja ich bin gerade mal erst 15 Jahre alt. Meine Füße würde ich mir auch sehr ungerne "kaputt fahren" und daher werde ich nochmal mit meinem Papa reden was die Sache angeht. 

Grüße 

1
27
@Red07

Bitte, gerne. Ja mach das bitte.

Du kannst ihm auch gerne die Beiträge hier zum Thema lesen lassen.

0
38

Aber hallo - das ist ja ein richtiger "Aufsatz" geworden ;-) .

Vollwertige Motorradstiefel sind wichtig. Zu leicht ist der Fuß im "worst case" zwischen Deinem Motorrad und... Straße, Radkasten/Kotflügel, Leitplanke, Steinmauer/Felsen usw.

Ja, sprich mit Deinem Paps.

1
27
@Spider

Nun ja... "Aufsatz"....  ... ich weiß halt (leider), wie es sich anfühlt und wie die Folgen im "günstigsten" Fall (mit verdammt viel Glück im Unglück, MIT guten Motorradstiefeln) ausfallen, wenn der Fuß/das Bein als Puffer zwischen Motorrad und Auto steckt und... wie viel Arbeit, Kraft, Energie und Schmerzen es kostet, das ganze wieder einigermaßen hin zu bekommen... und das ganze auf einem bestimmten Level zu halten.

Könnte auch ein paar "abschreckende" Fotos beisteuern, ok, erst nach OP, also alles schon zugenäht, wobei die Röntgenbilder, die ja nur einen Teil der Veretzungen zeigen (sind ja nur die kaputten Knochen, den kaputten Rest sieht man ja auf Röntgenbildern nicht) schon vielsagend wären, aber.... ne, muss nicht sein, will den Knaben ja nicht verschrecken ;-)

1
27

Vielen Dank für den Stern! :-)

...und? Welche Stiefel sind es nun geworden? *neugierig bin*

0

Bezüglich der Schutzkleidung für die praktische Prüfung heißt es laut ADAC:

"Motorradstiefel mit ausreichendem Knöchelschutz"

Normalerweise müssten die Schuhe passen, die besitzen jedenfalls gepolsterte Knöchelkappen. Frag am besten mal deinen Fahrlehrer, der kann dir bestimmt weiterhelfen. Alternativ könntest du dir auch einfach höhere Stiefel kaufen, bei denen im unten gegebenen Link müsste es bezüglich der Prüfung auf jeden Fall passen.

https://www.louis.de/artikel/probiker-traveller-stiefel/219110?list=146410601

gib sie zurück! Ich habe am Dienstag Stiefel gekauft für mich und meinen Sohn. Der Verkäufer sagte, dass kurze Stiefel nicht zugelassen sind zur Prüfung - für den Fall, dass mein Sohn mal den Führerschein machen möchte... (allerdings ist er gerade 14 geworden und mit 16 wird er nicht mehr die gleiche Größe haben... )

Größe bei Motorradstiefeln ?

Hallo,

ich habe Schuhgröße 42-43. Ist es besser die Stiefel enger oder etwas größer zu wählen ?

danke bernd

...zur Frage

Was tun gegen kalte Füße beim Touren?

Hi Leute und Winterfahrer! So langsam fängt wieder die "Lieblingszeit" an ;) Bei der man fahren will, sich aber oft zwingen muss. Wenn ih dann aber mal auf die Beine und aufs Bike komme, ist es super. Nur dass mir immer die Füße abfrieren. Kennt jemand eine Lösung außer beheizbare Stiefel?

...zur Frage

Ist bei Racingstiefeln Sidi oder Daytona besser?

Nächste Saison kleide ich mich mal wieder komplett neu ein, habe extrem Lust darauf und zumindest bei den Stiefeln und Handschuhen wird es nach 5 langen Jahren echt mal Zeit. Bei fast allen Bekleidungsstücken bin ich mir sicher (Helm, Kombi etc), nur bei den Stiefeln weiß ich noch nicht so recht – Sidi oder Daytona? Ich möchte Racingstiefel kaufen, hat da jemand Erfahrungswerte und vielleicht einen Tipp?

...zur Frage

Womit pflegt Ihr eure Lederstiefel?

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit Forma Stiefeln?

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Motocross/Endurp Stiefel. Sollte nicht zu hart sein, so dass man noch Gefühl beim Schalten und Bremsen hat. Ich bin auf Forma Stiefel gestoßen (Modell heißt Dominator Comp. MX). Hat von euch jemand Erfahrung mit dieser Marke oder sogar diesem Modell? Qualität, Verarbeitung, Fahrbarkeit...

...zur Frage

Motorradstiefel quietschen beim laufen?

Hi,

mich trage seit ca 2500km beim Motorradfahren die Dainese Torque D1 pur Stiefel. Auf dem Moped sind sie super, einziger Nachteil ist die Tatsache dass sie beim laufen quietschen. Ich plane zwar keinen Marathon darin zu laufen, aber wenn man auf einer Tour mal anhält und etwas läuft oder mal mit dem Motorrad zur Arbeit, etc fährt nervt es schon ziemlich.

Nun meine Frage, was sollte man sinnvollerweise dagegen machen? Das quietschen entsteht meines Erachtens an den Gelenken, die müssten wohl wahrscheinlich mal wieder geschmiert werden. Aber was nimmt man dafür am besten? Es gibt ja einige Schmiermittel/Sprays die z.B. Kunnststoffoberflächen angreifen, von daher wollte ich hier mal nach eurer Meinung fragen, vielleicht hätte ja der eine oder andere schon einmal das gleiche Problem.

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?