habe meinen Führerschein kurz vor Heilig Abend gemacht und bin sofort gefahren. Bin auch die kommenden 6 Jahre durchgefahren, hatte kein Auto und hatte Spaß am Fahren. Das War Anfang der 90er. Ich weiss nicht, ob es 100%ig daran liegt, aber die Finger sind gelegentlich mal steif, was ich darauf schiebe, dass Eisfinger beim Fahren im Winter die Regel waren. Ebenso die Knie.... Aber wer weiss, vielleicht ist es auch nur das Alter ;-)

Will sagen: ob der Körper leidet, erfährt man erst Jahre später. Allerdings bereue ich nichts. Bin auch bei Glatteis gefahren ohne Winterreifen (gab es die damals schon?) und fand, dass die Autofahrer immer sehr rücksichtsvoll (weil Angst ums eigene Auto?) waren. Allerdings in Berlin, also keine Berge ;-). 

Wichtig ist gute Bekleidung!!!

Gruss

Martine

...zur Antwort

so, hier die Fotos

Die Teile, die herumliegen, ist meine geborstene Felge. Die ist hin! 


...zur Antwort

es gibt doch auch Kurzgrößen. Nun weiss ich nicht, ob es die auch bei Motorradbekleidung gibt, aber warum eigentlich nicht?! 

Ansonsten auch mal - muss ja nicht rosa sein - bei den Frauen gucken. Ich weiss zwar nicht, was für eine Figur Du hast... kurze Beine.. vielleicht etwas knubbelig? - jedenfalls könnte DA ja auch was zu finden sein. 

Ansonsten wirklich mal nach Kurzgrößen fragen. 

Gruß

Martine

...zur Antwort

habe auch nur den Motorradschlüssel stecken. Alle anderen sind in der Jackentasche. Ich persönlich finde es nicht umständlich. Anregungen hast Du ja genug bekommen. Bevor Du Dich entschieden hast, solltest Du doch den Schlüssel erstmal abmachen, damit der Lack nicht noch mehr zerkratzt.

...zur Antwort

naja, ich kann die Frage schon verstehen. War bei mir ja auch so, ist halt doof, wenn der Fuss lang und schmal ist. Scheint bei Dir ja nicht so zu sein, eher breit - zumindest wenn die Länge stimmt, aber der Schuh dann zu schmal ist. Zu lang ist ja eher nicht schlimm, wenn er an den Seiten dafür passt. 

Nimm also die 41, aber nur, wenn Du in denen kein "Gummistiefel-Feeling" hast. Ansonsten: mal ne andere Marke probieren???

Gruss

Martine

...zur Antwort

gib sie zurück! Ich habe am Dienstag Stiefel gekauft für mich und meinen Sohn. Der Verkäufer sagte, dass kurze Stiefel nicht zugelassen sind zur Prüfung - für den Fall, dass mein Sohn mal den Führerschein machen möchte... (allerdings ist er gerade 14 geworden und mit 16 wird er nicht mehr die gleiche Größe haben... )

...zur Antwort

ich weiss nicht, wie es bei Deiner Bonni ist, aber meine Street Twin hat ein Schauglas UND eben die Ölanzeige im Display. 

Stell Dein Motorrad auf den Hauptständer (ich habe noch keinen, weiss nicht, ob Du serienmäßig einen hast) und dann kannst Du es ja sehen. Sie sollte allerdings vorher nicht gerade heiss gefahren sein, sonst kannst Du Dich nicht dran orientieren, ob der Stand korrekt ist. 

...zur Antwort

Hallöchen,

was passt zu einer Bonneville??? Also ich überlege noch, auf meine schwarze Bonni nicht direkt etwas raufmalen zu lassen - ist wahrscheinlich zu teuer - aber ich werde mir etwas raufkleben. Räusper. Und zwar dachte ich an eine Hexe auf einem Besen! Hab ich mir auch schon auf den Helm geklebt :-)

Auf meiner damaligen Honda (passt zu Deinem letzten Posting) hatte ich kleine Frösche geklebt. Und sie war in petrol lackiert - also darin lag ihr Wiedererkennungsmerkmal ;-).

Da Du ja ein Mann bist, wird wohl eine Hexe nicht in Frage kommen. Aber da es ja Retro-Look ist.... google doch mal bei den Oldis... 

...zur Antwort

Moin!

Ich habe genau das gemacht - allerdings 1992! Da hiess es noch 3er und 1a. 

Ich habe es gemacht, weil meine Eltern mir den 3 statt Einsegnung (ev. Kirche) geschenkt haben und den 1a habe ich selber bezahlt. 

Ich habe das daher gemacht, weil ich die Aufnahmegebühr dadurch ein Mal sparte. 

Die Theorie war etwas mehr - der Part für den 1a. Ansonsten die theoret. Prüfung nur 1 Mal für beides.

Ich würde es machen, wenn es finanziell zu stemmen ist. 

...zur Antwort

ich denke, auf die Gefahren aufmerksam machen, kann man sie schon. Ob sie - wie gewünscht/gesagt - reagieren kann in dem Moment, steht auf einem anderen Blatt. 

Also das Foto von dem Fuß letztens hat mir schon die Augen geöffnet, richtige Stiefel anzuziehen. Ich denke nicht, dass ich naiv bin, aber so richtig bewusst war mir das nciht. 

Ich würde sie daher auch auf richtige Kleidung hinweisen. Und Du solltest keine Heldenvorführungen vornehmen. 

Im Alter sieht man die Dinge doch anders (oder liegt es daran, dass man Eltern geworden ist?). Jetzt imHinblick auf die Kleidung und den Leichtsinn. 

Was ich gerade mit meinem Mittleren (14 J) ausgemacht habe vor der allerersten Fahrt: Klopfzeichen auf meinen Oberschenkel, für den Fall, dass er Angst bekommen sollte. Oder generell, wenn was ist. Sowas könntest Du vielleicht auch ausmachen mit ihr.

Gruß

Martine

...zur Antwort

das würde ich auch nicht machen. Ich habe zwar viele Jahre ausgesetzt, bin aber früher auch die Winter durchgefahren. Ich würde schon sagen, dass ich kein Frischling bin, aber aus der Übung. Darum mache ich demnächst auch ein Fahrsicherheitstraining - mit der eigenen Maschine. Die ist auch neu. Und was glaubst Du, wie mir die Muffe geht, dass da was passiert. 

Und wie das versicherungstechnisch aussieht, kann ich Dir nicht sagen, aber mir wäre es den Aufwand nicht wert!

Viel Glück!

...zur Antwort

ich finde es auch albern, hatte beinahe die gleiche Erfahrung gemacht beim Spurenwechsel. Eine Gegend, die ich kannte, wo ich wusste, dass hinter der Kurve die rechte Spur wegfällt... Ich guckte also ordentlich, sicherte mich ab und zog halt links rüber (mit blinken). Das war wohl EIGENTLICH zu früh, ich hätte die rechte Spur länger nutzen sollen. Mich hat dann gerettet, dass ich mich wirklich viel umguckte. 

Im wahren Leben fährt man eben nicht wie in der Fahrschule! Ärgerlich, aber... einen Beigeschmack hat sowas halt immer (von wegen Mindestdurchfallerquote erreichen etc...)

...zur Antwort

wow, eine Bonneville! Sehe ich gerade.... mit der habe ich auch geliebäugelt, aber die war nochmals teurer :-( Die T120 sieht ein Hammer aus - in schwarz mit braun.... wie Lakritzkonfekt :-)

...zur Antwort

ich hoffe, ich kann Dir weiterhelfen, aber DAMALS - meine XBR500 - hatte das auch. Kann es nicht sein, dass es vom Material abhängt? Direkt am Krümmer? Also da war es beim alten Motorrad auch. Die neue (Street Twin) hat das noch nicht, aber womöglich kommt das auch nicht- werde ich sehen, hab ich erst seit Donnerstag ;-)

...zur Antwort

So, habe den Helm nun umgetauscht, aber sie hatten den schwarzen GT-Air in "S" nicht mehr in der Filiale (gestern schon - online). Also Geld ausgezahlt bekommen und in anderer Filiale Helm zurücklegen lassen und gerade noch abgeholt. Und: der 50€-Gutschein aus der Aktion wurde mit angerechnet, womit mich der Helm noch weniger gekostet hat! 

Freude! :-D

...zur Antwort

oh je... ich bin letzte Woche 47 geworden. Ich bin am 4.11.98 das letzte Mal gefahren, weil dann der Bauch zu doll mit dem Tank kollidierte (Schwangerschaft). Schweren Herzens musste ich meine Honda damals verkaufen, weil ich keine Garage hatte. Ich glaube, meiner Mutter sind damit einige Steine vom Herzen gefallen. 

Als ich letzte Woche Geburtstag hatte - und mich schon tierisch auf mein neues Motorrad freute - habe ich beim Essen im Restaurant einfach die Broschüre auf den Tisch geknallt und gesagt: DAS ist mein Geburtstagsgeschenk! Meine Eltern wirkten erst ungläubig und dann fing mein Vater an, etwas herumzukritisieren (obwohl er keine Ahnung hat) und meine Mutter war geschockt. Als ich dann noch sagte, dass wir Kinderklamotten über Second-Hand zusammengekauft hätten, fiel ihr nicht mehr ein, als: WAS? Die Kinder willst Du auch mitnehmen?

Ich wusste es! Das war der Grund, warum ich in MEINEM Alter dennoch meinen Eltern nicht früher reinen Wein einschenkte! Ich finde es so furchtbar, wenn man sich auf etwas freut, aber man genau mit der Reaktion der (in dem Fall) Eltern rechnen muss. Ätzend! Wirklich! Mal sehen, nachher sehen sie die Maschine das erste Mal... 

Fazit: Du wirst sie nicht ändern. Und ehrlich: ich meine.... Du bist ein Mann und vielleicht etwas übereifrig... keine Ahnung, kenne Dich nicht, wäre aber nichts Außergewöhnliches.. muss nur mein Pubertier angucken... ABER: defensiv fahren hilft, aber vor Vollidioten kann man sich nciht schützen! 

Ich werde sicher auch nicht mehr besoffen und hupend die Potsdamer Strasse in Berlin langfahren wie Anfang der 90er ;-) (was für ein Glück, dass da die Polizei nicht zu sehen war)

Und schon garnicht mit Kind hintendrauf! Also: überzeuge sie vielleicht damit, dass Du reumütig erzählst, wie Du aus dem Unfall gelernt hast (warst Du überhaupt Schuld???) und wirklich gesittet fahren wirst. Der Rest liegt nicht mehr in Deinen Händen. Aber ich denke, auch das werden sie nciht wirklich verstehen. 

...zur Antwort

Hallöchen,

als ich meinen Führerschein gemacht habe (auch w und schlank), hatte ich zwar keine Probleme, wollte Dir aber den Rat geben darauf zu achten, wo Du den Fuß hinstellst. Mir ist es nämlich passiert, dass ich zwischen den Fahrbahnen am Mittelstreifen halten musste beim Abbiegevorgang und leider den Fuß in etwas setzte, dass sich als Öllache herausstellte. Naja, da war nichts mehr zu machen, mein Fuß rutschte und dann kippte ich! Der Fahrlehrer hatte auch nichts besseres zu tun, als mir Vorwürfe zu machen. Tja, wenn man als Schüler schon alles überblicken würde.... der Typ war sowieso blöd! ;-)

...zur Antwort