Wie gut hört man ein Motorradradio?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also meine BMW K 1100 LT hat echt gute Boxen und der Klang ist echt nicht schlecht, man bedenke Baujahr 1992! Aber für höhere Geschwindigkeiten ab 130 km/h sollte der Sound dann im Helm sein. Konnte das bei meinem altem umgebauten Helm per Kabel verbinden. Die viel einfachere Methode ist aber z.b. der Bluetooth Kragen SRC für den Schuberth C3 der hat ein integriertes Radio mit gutem Klang und man kann einen MP3 Player per Bluetooth oder Kabelverbindung anbinden. Bin absolut begeistert von dieser Lösung!

Nun die Frage ob man das ganze braucht? Also wenn ich in Gruppen fahre nutze ich es nicht aber wenn ich alleine unterwegs bin ist es schon eine angenehme Sache.

Na komm es is zumindest was neues :) Aber ich denke nicht das man soviel hört wenn man fährt, außer naütrlich du stehst nur rum damit. Aber ich kenn sowas auch ein Bekannter von mir hat sowas und zieht sich immer voll den Kisch rein.

Ach und Thema Musical ich sag nur http://www.musicalhamburg.net/musicals/disneys-der-koenig-der-loewen/ lachhh

Motorradradio, einfach peinlich. Alles kuckt. Ich fahre fast immer mit Musik im Ohr. Mit meiner Chopper und Oldiemusik ist es Entspannung pur, gemütlich über die Landstraße zu cruisen. Nicht zu laut, das macht sonst oft ein aggressives Fahren.

Bevor wieder hier eine Diskussion losbricht: Ja, es ist erlaubt in beiden Ohren Kopfhörer zu haben. Mann muss nur die Umwelt noch wahrnehmen können (ist auch für einem selber wichtig). Habe ich bis vor Gericht durchexerziert. Ist hier unter „Themen“ zu lesen. Gruß Bonny

Peinlich.....na dann stellen wir uns beide einen gut-situierten HOG vor, kutscht mit seiner funkelnagelneuen und sauberst gewaschenen Harley gemütlich durch die Altstadt und aus den HIFI-Boxen kommen die aktuellen Börsennotizen....da wäre nur peinlich wenn er unsere Namen kennen würde, oder ???

0

Aprilia rx 50 Kabelbruch?

Hallo, ich habe folgendes Problem. Bei meiner Aprilia rx 50 (2008) ist es so, dass wenn ich den Motor aus habe und die Zündung anmache,dann ist es so dass der Elektronische Tacho an ist wenn der Lenker auf der rechten Seite ist. Aber sobald ich nach links lenke geht der Tacho aus. Wenn ich dann fahre ist der Tacho am Anfang der Fahrt mal aus und mal an, oder er ist an und die Temperaturleuchte leuchtet durchgehend und die Geschwindigkeit ist viel zu hoch. Aber nach ca. 5 min. ist dann alles normal.(Wenn der Tacho aus ist, gehen die Blinker und das Rücklicht auch nicht). Nun meine Frage: Kann es sein, dass das Kabel welches von der Batterie zum Lenker geht einen Kabelbruch hat und der Tacho nur ordentlich läuft wenn die Lichtmaschine alles übernimmt, oder kann das was anderes sein? Wenn das der Fall ist, weiß jemand wo genau das Kabel von der Batterie zum Lenker her geht?

...zur Frage

Suzuki Dr 650 Tacho geht nicht aus?

Hallo,

ich habe eine dr 650 dakar von 1990. sie ist auf Supermoto umgebaut und hat ein digitalen Tacho, led Blinker und led Rücklicht.

Das led Rücklicht habe ich erst vorgestern dran gemacht. Davor hatte ich ein normales. An dem normalen hatte ich das Problem, dass es nicht an ging, nur das Bremslicht hat funktioniert. Ich habe gedacht, dass es am Licht liegt und ein led Rücklicht gekauft.

Jetzt hatte ich aber das selbe Problem. Also Rücklicht geht nicht, nur Bremslicht.

Ich habe jetzt darauf getippt, dass die Batterie vielleicht kaputt oder zu schwach ist. Denn als ich mit dem zusammenbauen fertig war und ein paar mal die Zündung angemacht habe um es zu testen, ging irgendwann nichts mehr. Dann hab ich sie angekickt und bin gefahren.

Der Tacho blieb zuerst aus und hat nichts gemacht, dann ist er irgendwann an gegangen und hat ohne Probleme funktioniert.

Jetzt geht er aber nicht mehr aus und das Rücklicht sowie Bremslicht geht nicht mehr.

Hat jemand eine Idee? Vielleicht einfach eine neue Batterie?

Danke schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?