Suche agiles und alltagstaugliches Bike (ab 600ccm)

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Honda ist allgemein schon mal perfekt.

Als Modell empfehle ich die CBF-Reihe, z.B. CBF 250, 500, 600, 1000! Alles großartige, wartungsarme, zuverlässige, schöne Maschinen!

Hallo Alex,

bei deinen Vorgaben würde ich dir eindeutig raten mal den Super-Herzog aus Mattighofen probe zu fahren. Ich hatte den mal eine 3/4 Stunde unter´m Hintern und der konnte alles. Selbst jetzt bekomme ich noch ein Lächeln in´s Gesicht wenn ich an den Herzog denke. ;-) Anbei ein paar Infos:

http://www.1000ps.de/testbericht-2352801-KTM_990_Superduke

Durch die lange Bauzeit gibt´s den (gebraucht) auch in allen Preislagen. :-)

LzG T.J.

PacMan88 10.04.2012, 09:48

Hi

Auf die KTM-Empfehlung habe ich eigentlich schon fast gewartet - bei dem was ich suche drängt sich irgendetwas mit SuMo Verwandschaft ja auch geradezu auf. ist auf jeden Fall eine Idee - auch wenn mir das Teil recht hoch vorkommt - bin gut 1,75m und komme mit meiner original FZ6 gut zurecht (beide Füße am Boden) aber ich glaube unten in der Garage steht sogar eine Duke - evtl bin ich einfach mal frech und setz mich drauf.

Ausserdem währe KTM schön patriotisch - bin ja in .at daheim ;-)

mfg Alex

0

Wie wärs mit der CB1000R SC60 . Die ist genauso handlich wie die 600er Hornet, nur schneller

tomasson05 10.04.2012, 14:56

Die CB1000R war auch mein erster Gedanke als ich die Frage gelesen habe :-)

0

Ich hatte mal eine Honda Hornet 900, die der 600er äußerlich recht ähnlich ist. Mit einem anderen Lenker und ggf. einer Heckhöherlegung ist diese Maschine fürs Kurvenkratzen gut geeignet. Hier findet man auch eine Einspritzanlage vor, jedoch leider kein ABS. Dafür sind die Gebrauchtpreise sehr gut weil dieses Modell gerne "vergessen" wird. Und gerade das letzte Baujahr aus 2005 ist recht ausgereift.

Oder eine dicke Honda X11, wobei dieses maximal mit EZ. 2003 gibt.

PacMan88 10.04.2012, 09:30

Ich habe jetzt auch kein ABS - das Thema sehe ich relativ Emotionslos. Es ist nicht schlecht wenn es da ist aber wenn nicht kann ich auch damit leben. Am Hinterrad mag ich es lieber abschaltbar oder gar nicht.

Auf der Hornet 600 (05) hab ich meinen Schein gemacht - war eigentlich auch angenehm zu fahren - ich würde fast sagen sie kommt meiner Fazer recht nahe was dem Wunsch nach etwas neuem(agileren) etwas zuwieder läuft - oder ist die 900er flinker(glaub ich fast nicht)?

mfg Alex

0
user1332 10.04.2012, 11:05
@PacMan88

die 600er ist eine schnelle Drehorgel, die 900er ist zwar in der Top-Geschwindigkeit kaum schneller aber dafür muss man deutlich weniger schalten, was sich vor allem in bergigen Regionen positiv bemerkbar macht. Im Vergleich zur 600er ist sie einen Hauch unhandlicher, was u.a. dem Mehrgewicht von ca. 15kg liegt. Durch die Leistung von über 100 PS ist sie in der Versicherung leider etwas teurer.

Ich habe meine 9er damals sehr gerne gefahren und bin nur wg. meinen Knieproblemen auf ein anderes Modell umgestiegen. Ich hatte nur einen Superbikelenker drauf und fand sie sehr handlich. Die Fazer hatte ich nur mal kurz Probe gefahren, da fehlt mir also ein direkter Vergleich.

PS: http://de.wikipedia.org/wiki/Honda_Hornet_900

0

Nimm einfach die FZ 1000 Fazer der letzten Bj so um die 2005,die bekommst du billig und ist ein Top Motorrad. Hat halt eine Verkleidung,aber das muß ja kein Nachteil sein.

PacMan88 10.04.2012, 00:12

Die FZ 1000 ist sicher ein tolles Mopped - wie meine FZ 6 ja auch. Im Grunde ist es das gleiche nur etwas größer und stärker und genau das will ich eigentlich nicht - wollte eigentlich eben was handlicheres.

0

Was möchtest Du wissen?