Wie bekomm ich das Motorrad nach Kauf nach hause gefahren?

7 Antworten

Wenn der Vorbesitzer dir das Teil angemeldet übergibt und du gem. Kaufvertrag binnen 3 Tagen das Teil eh ummelden musst, dann kannst du mit dessen Kennzeichen nach Hause fahren. Zumindest ist dies in D so.

Wenn er das Bike ohne Kennzeichen/Anmeldung verkauft, dann musste halt sehen wie du das Dingen nach Hause bekommst. Möglichkeiten wären z.B. Kurzzeitkennzeichen, Anhänger, Transporter, später mit eigenem Kennzeichen abholen usw.

Wenn die Maschine zugelassen ist darfst du damit fahren.

Ist sie vorübergehend still gelegt, darfst du nur in dem Zulassungsbezik in dem ihr das Kennzeichen zugeteilt wurtde oder einem direkt angrenzenden fahren. Und auch dort nur Fahrten die unmittelbar mit der Zulassung zusammen hängen. Also auf direktem Weg zur Zulassungsstelle oder zum TÜV.

Andere Fahrten gehen mit einem Kurzzeitkennzeichen, sofern das Mopped noch TÜV hat kannst du damit 5 Tage lang Probefahrten, Zulassungsfahrten und Überführungsfahrten machen.

ps. Du brauchst in jedem Fall, für jedem Meter im öffentlichen Verkehrsraum eine Versicherung. 

Auch wenn du mit dem entstempelten Kennzeichen unterwegs bist mußt du eine Deckungszusage der Versicherung mitführen.
Kurzzeitkennzeichen bekommst du ohne Deckungszusage  eh nicht ausgehändigt.

1
@Effigies

Mir platzt echt der Kopf beim Lesen der Antworten auf diesen Beitrag.. Darf ich vor Ort jz mit SEINEM Kennzeichen zu mir nach Hause und anschließend zum Strassenverkehrsamt um neues Schild zu holen? Oder behält der Typ das und ich muss mit einem roten Kennzeichen ankommen? (kenn einen der hat mehrere Schubladen damit voll...

0
@Flashdog

Wenn das Mopped noch zugelassen ist darfst du damit rum fahren wo du willst sobald du es gekauft hast. 

Wenn es nicht mehr zugelasssen ist kommt es drauf an wo der wohnt, wo du wohnst, wo die Zulassungstelle ist.

Und das alles gilt für zugelassene Motorräder.  Du hast nicht zufällig vor ein 125er Leichtkraftrad zu erwerben ?

1
@Effigies

ähm nein. zugelassen meint jz hat ein nummernschild und ist versichert? was ist wenn ich ein unfall baue? was jz denke ich nicht passiert aber ich frag einfach mal.. ist ja sein nummernschild und seine versicherung oder nicht

0
@Flashdog

Zugelassen meint das hier

https://de.wikipedia.org/wiki/Zulassung_von_Fahrzeugen_zum_Stra%C3%9Fenverkehr

ist ja sein nummernschild und seine versicherung oder nicht

Nein ist es nicht. Es ist die Versicherung und das Kennzeichen des Fahrzeugs. Sobald du das Fahrzeug kaufst ist es deines.

Weshalb ich jetzt frage ist der Punkt

https://de.wikipedia.org/wiki/Zulassung_von_Fahrzeugen_zum_Stra%C3%9Fenverkehr#Ausnahmen

Leichtkrafträder fallen da nämlich rein.

Es gibt eine Reihe von Fahrzeugen, die nicht zulassungspflichtig, aber betriebserlaubnispflichtig sind. ............ Einige dieser Fahrzeuge müssen - obwohl zulassungsfrei – ein eigenes amtliches Kennzeichen führen

Ein Leichtkraftrad kann zugelassen sein ( mit Zulassungsbescheinigung Teil 1) , muß aber nicht. Es kann auch mit BE und zugeteiltem Kennzeichen laufen.

0

Normal geht's so: Du kaufst das Ding, lässt dir Papiere geben, Also Zulassungsgedönse , dazu TüV-Bericht usw.

(Dann die Zaubernummer von der Versicherung besorgen - gibt's i.d.R. online nicht vergessen) -Damit gehst du zur Zulassungstelle am Heimatort, nebenann ist der Schildermacher...

Dann nimmst du die Kennzeichen unter den Arm und fährst mit dem Kumpel, dem Bus, der Bahn, dem Taxi... zu deinem "neuen" Moped und fährst es nach hause.

Fertig.

Was möchtest Du wissen?