Motorrad nach Hause transportieren. Welche möglichkeiten?

7 Antworten

Natürlich ist die beste Idee, einen Helm zu kaufen und die kurze Strecke zu fahren... Ansonsten geht so ein Moped sogar in einen Fiat Doblo oder einen Kangoo, wenn der Beifahrersitz auch raus ist, die Spiegel müssen vielleicht noch runter...

Du hast eigentlich kein Geld, möchtest Dir aber einen Transporter leihen, weil Du Dich noch für keinen Helm entschieden hast. Einen größeren Blödsinn habe ich hier selten gelesen.

Es gibt Firmen, die haben sich auf Überführungen von Motorräder spezialisiert. Die haben auch Transporter, in denen die Befestigungen vorhanden sind. Allerdings verleihen die ihr Fahrzeug nicht (mir jedenfalls nicht bekannt). Anhänger für Motorradtransporte gibt es zwar zum verleihen, aber da fehlt dann noch ein Leihfahrzeug mit Anhängerkupplung. Die Kosten wären sicher so hoch wie für einen Helm, den Du sowieso brauchst und dann noch immer nicht hast.

Dir den Tipp zu geben, erst losfahren und sich einen Helm zu kaufen, dann das Motorrad abholen, würde nichts nützen. Deine nächste Frage wäre: "Wie bekomme ich Benzin zum Motorrad, da der Tank leer ist und alle Tankstellen in Deinem Umkreis wegen Insolvenz geschlossen sind ?"

Fast alles was Du bisher hier geschrieben hast ist sehr widersprüchlich und unglaubwürdig. Bonny

Hehe, Leute gib es ............ :-/ Glaum zu kauben ;-)

0

Helm kaufen, hinfahren (Zug oder von Kumpel fahren lasse) , Bike holen.

Und nächste Woche sprechen wir über das Thema: "Huch, mein Tank ist ja leer, was nun?"

Huch, das nennt man Gedankenübertragung. Während ich noch geschrieben habe, hast Du den gleiche Gedanken mit dem Benzin gehabt wie ich. Du warst etwas schneller. Ehrenwort: Ich habe nicht "abgekupfert". Hatte Deine Antwort nur noch nicht gelesen. :-) Gruß Bonny

0
@Bonny2

In seiner Frage steht aber "fast entschieden zu kaufen" also hat er fast kein Geld mehr, oder?

0

Was möchtest Du wissen?