Wer zahlt wegen Verschmutzter Fahrbahn bzw was muss ich machen?

5 Antworten

Na dann geh halt zu Polizei, glaube aber kaum, dass die da gleich die Spurensicherung raus schicken werden, die werden sich wahrscheinlich den Schuh gar nicht anziehen und dich wieder wegschicken.

DU bist dafür verantwortlich, den Fahrbahnzustand / Verschmutzungen zu deuten und deine Fahrerei darauf einzustellen.

Ja stimmt aber in einer kurve und bei Kies der fast die selbe farbe hat wie die straße wird das schwer

1

Verstehen kann ich den Frust schon. Wenn eindeutig zu beweisen ist, wer der Verursacher ist, könnte man den dafür belangen. Das heißt, erstmal zur Beweissicherung sofort die Polizei rufen. ----- Soweit die Theorie ------

Wenn Du jetzt die Polizei rufst, würde ich als „Verursacher“ abstreiten das der Dreck von mir ist (wenn das überhaupt zu Beweisen ist). Meinen Sand habe ich weg gemacht. Wer da wieder die Fahrbahn verschmutzt hat weiß ich nicht.

Dann wie schon erwähnt wurde, hast Du als Führer eines Fahrzeugesauf die Fahrbahnbeschaffenheit zu achten und Deinen Fahrstil dem entsprechend einzustellen.

Vor einigen Jahren bin ich in einer Autobahneinfahrt auf einer breiten Ölspur weg gerutscht. Da die in einer Kurve war, konnte ich die nicht vorher sehen.

Ich war im Krankenhaus und am Motorrad gab es auch so einige „kleine Schäden“. Das interessiert aber keinen. Obwohl ich langsam gefahren bin und die Ölspur nicht sehen konnte kam keiner für den Schaden auf. Nimm es als „Kollateralschaden“ und sei froh, dass Dir nicht mehr passiert ist. Gruß Bonny


Ok hab mich dazu entschieden es einfach zu lassen die ersatzteile kosten insgesamt nicht mal 50 euro deshalb nich den aufwand wert.

Den Aufwand schon, aber ob Du Erfolg hättest und nicht noch viel größere Kosten hast, ist fraglich. Vernünftige Entscheidung. Gruß Bonny

0

Was möchtest Du wissen?