Welche Schutzkleidung benötigt man um von der Schule hin und wieder zurück zufahren?

10 Antworten

Aus meiner Sicht würde auch eine Protektoren Jacke (mit integrieret
nierengurt ), ein Helm, ein parr Handschuhe bis zur Schule ausreichen.

Da kannst du auch in einem Badeanzug oder einem Clownskostüm fahren. Die Schutzwirkung so einem Protektorenjacket geht gegen Null.

Das schützt am den völlig falschen Stellen vor der falschen Gefahr.
Wie Ohrenwärmer beim Fußball, wo Schienbeinschützer  nützlich wären.
Das einzige was so eine Plastikjacke bewirkt , ist daß du schwitzt wie blöde und in der Schule dann stinkst wie ein Pumakäfig.


Der  bei einem Sturz am meisten gefährdete Teil gleich nach den Händen sind die Knie gefolgt von Hüfte/Hintern.
Bei 70% aller Motorradstürze ohne Schutzkombi schleift dich der Fahrer wortwörtlich den A...... ab.
Überhaupt sind Protektoren absolut zweitrangig, da der Sturz aus 80cm Höhe echt keine wilde Sache ist. Die große Gefahr sind Abschürfungen. Und da sind 70km/h absolut genug um Körperteile zu verlieren.  Wenn du dir Knie oder Hüfte so tief abschleifst daß der Knochen angeraspelt ist (was erschreckend schnell geht), dann hast du sehr schnell ne
Entzündung im Knochen und dann hilft meist nur noch Amputation. Und ich denke du willst deine Beine noch ne Weile behalten.

-----------------------------------

Klar is mit so ner knarzenden Lederhose in der Schule sitzen nicht immer bequem. Wobei ich schon in Lederhosen in der Schule saß, als ich noch gar kein Mopped hatte. Heute kaum vorstellbar: das war damals Mode. ;o)

Aber es gibt inzwischen echt gute Texil-Moppedklamotten, das Angebot an aramidverstärkten Jeans wird immer größer. Und wenn dir diese Jeans ned gefallen oder wie mir nie richtig passen, versuchs mal mit Aramidunterwäsche, z.b. von Abratex. (ein Konkurenzprodukt zu Kevlar).
Die ist bequem wie lange Unterhosen oder Leggins, hat leichte Protektoren, passt problemlos und meist unsichtbar unter normale Alltagskleidung  und ist bis 100km/h hinreichend sicher.

Da ich an einer Schule arbeite, bekomme ich hautnah mit, mit welcher Kleidung meine Schüler fahren und was ohne Schutzkleidung passiert.

Es gab in den letzten Jahren einige Unfälle (auch mit 25 km/h), die ohne Schutzkleidung böse Folgen gehabt haben. Von Hautabschürfungen über Fleischwunden, Knochenbrüchen (inkl. Hauttransplantation). Wenn dir dein Aussehen und die Tatsache, dass du ggf. vielleicht nie wieder laufen kannst egal ist, fahr ruhig so, wie du willst. Ansonsten hör auf Mutti oder den Alten.

Ich habe das Problem mit Helm, Tectieljacke, GUTEN Handschuhen und ner Motorrad Jeand gelöst das ganze in ein großes Topcase rein da ich eh ne 125er hatte wo n Topcase drauf passt...

Schutzausrüstung fragen eines newbie?

Hallo, ich bin über 25 und mache gerade den Motorradführerschein da ich Ü25 bin kann ich direkt den offenen machen und das mache ich auch.

Um die Zeit zu nutzen die ich bis zu meinem Führerschein brauche schaue ich schon in diversen Motorradläden vorbei und natürlich ist das auch eine kostenfrage Führerschein + ein Bike ist nicht gerade billig und man will ja sparen was mich zwangsläufig auf die Frage nach der Schutzausrüstung bringt.

Versteht mich nicht falsch aber! Nehmen wir an ich fahre mit 200 kmh auf der Autobahn, ein Autofahrer sieht mich nicht schert aus ich falle vom Bike, alles passiert so schnell dass der nachfolgende Verkehr nicht so schnell reagieren kann und mein Körper kommt unter die Räder, ich bezweifel sehr stark dass mir da die schutzausrüstung auch nur irgendwas helfen kann. Ich werde wahrscheinlich tot sein, nächstes Szenario ich fahre mit 30 oder von mir aus auch 60(um es einfach mal zu verdeutlichen) in eine Kurve gebe ausversehen zuviel gas und mich legt es hin. Mein Motorrad landet im Acker und ich schlitter durch die Fahrbahn bevor ich irgendwo zum stehen komme. Was ich zu befürchten habe sind Brüche oder abschürfungen, unangenehm aber nicht Lebensbedrohlich und zumindest die schürfwunden sind vermeidbar, da gebe ich euch auch recht.

Aber ansonsten kann mich doch auch die Schutzkleidung vor keinem Bruch schützen und mein Leben im extremfall doch nicht retten. So wie ich dass jetzt sehe und verstanden habe ist eine Schutzkleidung einfach nur dafür da um blessuren vorzubeugen und einen minimalen Schutz zu gewährleisten, nicht aber im ernstfall Lebensrettend ist.

Um es auf einen Satz zu reduzieren, was ich mit schutzausrüstung überleben würde, würde ich auch ohne überleben, bei was ich ohne schutzausrüstung sterben würde, würde ich auch mit schutzausrüstung sterben.

Oder sehe ich das falsch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?