bieten die MX Hosen guten Schutz auf der Straße?

2 Antworten

Aus einer Artikelbeschreibung einer MX Hose:

Reisverschluß mit Abdeckung und doppeltem Druck- und Hakenknopf
Hüften zweifacher Halt durch Band und Velcro Klettverschluß
Knieinnenseite mit Kevlar Armortex verstärkt
Knie- und Hüften mit Schaumpolster
an den kritischen Stellen doppelt und dreifache Nähte

Ich lese da nichts von Protektoren, nichts von abriebfesten Stoffe an den typischen Sturzzonen, nichts von Verbindungsreißverschlüssen etc.

Kurzum: Du könntest genauso gut in Badehose fahren, da wäre zumindest das Risiko geringer , dass sich durch Rutschen auf dem Asphalt schmelzendes Material in deine Haut- und Fleischschichten einbrennt und zusätzlich diese bis auf den Knochen abrasiert werden.

Diese Art von Hosen sind bei einem Sturz rein gar nichts wert, im Gegenteil.

Bei einem Sturz mit minderwertiger bzw. ungeeigneter Ware kann das so aussehen: https://www.drivenews.at/motorradfahren-mit-sweatshirt-und-jeans-keine-gute-idee/

Diese lausigen Stoffetzen sind als Unfallschutz rein gar nichts wert. Purer blödsinn. Wenn du dir keine vernünftige Schutzkleidung leisten kannst, dann geh bitte zu Fuß.

Was möchtest Du wissen?