Wie misst man die Zuverlässigkeit eines Motorrades wie z.B. bei der Honda Transalp 700XL oder Triumph Tiger 800?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da in einem Markenforum deutlich mehr Triumph Tiger Fahrer vertreten sind als hier, bekommst du dort mit Sicherheit mehr Infos.

36

darf in diesem Forum auch "genörgelt" werden, wenn einem etwas nicht passt ? . . . . . . . . . oder werden nur lobende Antworten veröffentlicht ?

1
23
@19ht47

Ich kann nur für das Shiver-Forum sprechen.

Dort tauchen eher Probleme als Lobhudelei auf. Meistens melden sich Leute in Foren an, wenn Probleme auftreten. Vorher benötigen sie ja keine Hilfe.

1

Ein Freund von mir fährt seine Transe seit 1987, Endurist fährt seit Jahren ausschließlich eine Transe. Es gibt eine wackere Fangemeinde, die auch bei den bekannten CDI Probleme der ersten Modellreihe rat weiß und auch sonst sehr umtriebig ist.

Die Tiger 800 ist im Vergleich dazu ein noch sehr junges Modell, aber auch hier wird sich eine Fangemeinde bilden.

Letztlich ist es wahrscheinlich eher eine Frage der Behandlung und Pflege der Maschine, wobei die Tiger 800 schon deutlich mehr Elektronik hat.

In Oldtimerforen bezweifelt man, dass heutige Modell in 30 Jahren noch häufig anzutreffen sind, weil die Elektronik schon lange vorher Ärger bereiten würde. Man wird sehen ob die dunklen Wolken nur gemalt sind.


PS: Eine Bitte: "hilfreichste Antwort" bitte auch bei künftigen Fragen an jemand anderen geben. Dankeschön.

Was haltet ihr von einem Tausch: Honda Transalp 700ccm verkaufen vs Bellini BN 302 300ccm kaufen?

In den letzten 2 Wochen geht mir so einiges durch den Kopf. Ob es sinn macht oder nicht, da bin ich noch echt am Grübeln. Habe mein großen Audi A6 gegen einen kleines Toyota Auris getauscht, da ich zu 90% nur in der Stadt fahre. Nach 13 Jahren war der Audi natürlich nicht mehr viel Wert. Auch wenn es in den Folgejahren kaum noch Wertverlust geben wird sind die Unterhaltskosten recht hoch. Steuer, Versicherung und vor allem der Verbrauch mit über 12 Liter auf 100km macht sich schon bemerkbar. Der neue Auris hat nun zwar einmalig hohe Beschaffungskosten, aber Steuer, Versicherung und vor allem der Verbrauch liegt bei unter 6 Liter auf 100km recht günstig. Auf die nächsten Jahre gerechnet lohnt sich das schon. Da ich nun auf einen Vernunftstripp bin, bin ich am überlegen meine Transalp zu verkaufen, da ich mit der Bonneville mehr als zufrieden bin und die Transalp überflüssig macht. ...oder was anderes dafür zu kaufen was die Bonneville ergänzt. Es sollte was kleineres und qiurligeres sein. Habe vor der Bonneville schon mal eine 390 Duke ausprobiert, aber die Begeisterung war nicht groß. War mir zuviel Plastik und der Motor zu unruhig. Ich glaube das war ein Einzylinder. Für die Stadt brauche ich was kleineres und wendigeres als die Bonneville oder die Transalp. Daher bin ich auf die Benelli BN 302 gestoßen. Leider verkauft die keiner in meiner Nähe. Die nächste steht in Nürnberg. Will aber keine 150km fahren um sie zu probieren. Daher bleibt meine Frage nur hypothetischer Natur. Im Grunde genommen brauche ich keine andere Meinung, wenn ich mir ein Motorrad aussuche, denn die Entscheidung treffe letztendlich nur ich alleine. Aber trotzdem würde mich eure Meinung zur Tauschidee interessieren. Tourer gegen Stadtflitzer, Honda gegen Bellini, was haltet Ihr davon? Gruß Liborio.

...zur Frage

Aus welchen Grund habt ihr mehr als nur ein Motorrad?

Ich habe derzeit eine Honda Transalp 700VA und bin damit glücklich. Nichtsdestotrotz habe ich Lust darauf noch ein weiteres zu besitzen. Habe auch schon ein paar zur Probe gefahren, aber eine Ergänzung zur Honda habe ich bislang nicht gefunden. Die Triumph Bonneville finde ich auch toll, aber sie unterscheidet sich nicht allzuviel von meiner. Ich bin im Moment der Meinung etwas handlicheres und kleiners zu kaufen. Nun bin ich im Internet auf die KTM 390 Duke ABS gestoßen. Sie ist leichter (ca. 150kg) und mit 44PS für ihr Gewicht richtig spritzig. Ob sie was für mich ist, weiss ich noch nicht, aber in der Nähe gibt es ein Händler der sie verkauft. Vielleicht hat er ja ein Vorführungsmodell, was ich zur Probe fahren kann. Von der Abmessung ist sie nicht viel größer als ein Fahrrad, so daß ich sie höchstwahrscheinlich noch in meiner Garage unterbringen kann, somit wäre das Platzproblem auch erledigt. Was mich interessiert ist, welche Beweggründe ihr habt noch ein zweites oder sogar drittes Motorrad zu besitzen. Fahren kann man ja sowieso nur eine. Ich hoffe auf eure Beiträge und Anregungen, um herauszufinden ob ich mir wirklich noch ein zweites Motorrad anschaffen soll. Vielen Dank und viele Grüße Liborio.

...zur Frage

Reduziert man beim Verkauf den Preis gleich um den Wartungsstau oder läßt man sich um den Wartungsstau runterhandeln?

Ich kenne das zumindest so, daß wenn man einen Verkaupspreis liest sich das Motorrad anschaut und wenn noch was zu machen ist es vom Verkaufspreis abzieht. Oder sehe ich das falsch? Jetzt brauche ich eure Erfahrung, denn vom Kauf/Vekauf von gebrauchten Motorräder habe ich keine Ahnung. Habe nur nagelneue Maschinen gekauft. Also nemen wir mal meine Honda Transalp als Beispiel. Wieviel sie nach 6 Jahren und 24.000km noch wert ist, weiss ich jetzt nicht. Aber nehmen mir mal an sie sei laut Schwagge-Liste noch 4.000€ wert. Fällig ist der Kettensatz, der vordere Reifen und die Bremsbeläge vorne. Schätze ich mal auf 1.000€ alles zusammen. Keine Ahnung ob das hinkommt. . Ach ja, die 24.000km Inspektion ist auch noch fällig. Nehme ich dann den Schwaggepreis als Verkaufspreis und lasse mich auf 3.000€ runterhandeln oder nehme ich 3.000€ als Verkaufspreis und lasse nicht mehr mit mir handeln, da ich schon alles berücksichtigt habe? Wie würdet ihr das machen? Nur für den Fall, daß ich es mir mit der Honda überlege. Gruß Liborio.

...zur Frage

Motorrad Empfehlungen für Übergewichtige?

Hallo alle miteinander :) Ich bin 17 Jahre alt, 1,87 groß und muss leider zugeben, dass ich knapp 150 Kg wiege.

Zur Zeit bin ich am Autoführerschein dran, aber möchte danach meinen A2 anfangen. Mich interessieren Motorräder in Richtung Sporttourer (z.B. Honda CBF 600), Sportlich (Richtung CBR) und Chopper (z.B. Honda VT 750 bzw. höher, da ich diese droßeln lassen möchte und nach 2 Jahren+ extra Prüfung offen fahren möchte) und wollte mal nachfragen, ob es Empfehlungen gibt, die meinem Schema entsprechen.

Ich muss dazu sagen, ich bin recht neu in der Motorrad Szene und kenne mich noch nicht so sehr aus ^^" Preislimit läge ungefähr bei 3000€, können auch gebraucht sein :)

Muss vor allem auch nicht Honda sein, habe nur Beispiele von dieser Marke genommen ;)

Ich danke schonmal im Vorraus für eure Antworten :) -AdVenture

...zur Frage

Teil vom Motor ist total mit Öl verharzt. Was stimmt da nicht?

Hallo!

Bin fast täglich ein paar km mit der Triumph Bonneville gefahren. Mittlerweile habe ich schon 4.400km drauf. Nun ist zwischendurch immer mal wieder Putzen gefragt. Da ist mir aufgefallen, daß neben Ölstand Guckloch ein Teil des Motors total verölt ist. Das Öl ist ziemlich verharzt und ist auch schon auf den Auspuff gettropst. Habe ich ein Leck? Kann das sein daß der Motor undicht ist? Letztes Mal war die Stelle noch ganz trocken wie das restliche Teil vom Motor. Nur die kleine Stelle ist verölt, die ich fotografiert habe. Habe ich Garantie drauf? Immerhin habe ich vier Jahre Garantie auf die Maschine. Fällt das auch unter der Garantie? Werde auf jeden Fall am Montag mal zum Händler gehen und die Stelle zeigen...Habe vergessen das Bild einzufügen. Das habe ich jetzt in einer Antwort angehängt. 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?