Welche Endurobrille verwende ich als Brillenträger?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt von Uvex Motorradbrillen ohne dem Mittelsteg, ähnlich einer Skibrille, da kannst Du eine schmale Brille drunter verwenden, allerdigs musst Du darauf achten das die Sichtscheibe entspiegelt ist. Ich trage meine Sonnenbrille darunter und das funktioniert sehr gut.

Kenne das Problem! Um eine Brille unterzubringen sollte man eine möglichst große Crossbrille auswählen. Achte aber darauf ob Sie wirklich in den Helm passt! Sonst drückt Sie zu sehr auf der Nase und du bekommst keine Luft mehr. Doppelscheibe gegen Beschlagen ist ebenfalls günstig leider aber teurer. Ich persönlich fahre eine mit aufsteckbarem getöntem Glas ( Ich meine Barufaldi) und komme damit sehr gut klar.

Gruß Christian www.schotten-rs.de

Ich habe seit meiner Kindheit schlechte Augen und trage seit meiner jungen Erwachsenenjahre Kontaktlinse. Geht es ins Feld oder (silverbullet verzeih der Gummikuh!) auf den Kuhtritt, klappe ich mein Visir ganz runter... :-))

ich persönlich nicht. Die Frage kam schon mal. Da war die Empfehlung Skibrille oder Schweisserbrille drüber. Vielleicht kann der Endurist, wenn er hier reinschaut, antworten.

Nö da kann ich nicht beitragen, ich brauche keine Sehhilfe. Gruß T.J.

1

Hallo, ich bin selbst Brillenträger und Motorradfahrer. Da mir geschmacklich auch Endurohelme besser gefallen fahre ich einen solchen. Ich habe als Brille über die (optische) Brille die Scott 87 OTG und bin sehr zufrieden. Auch von Oakley gibts die Endurobrille für Brillenträger. Preise liegen bei ca 50/60 Euro.
Es ist also kein Problem als Endurofahrender Brillenträger die passende MX-Brille zu finden.

Beste Grüße, Lukas

Was möchtest Du wissen?