Wasser im Tank, was nun??

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wasser hat ja eine höhere Dichte als Benzin. Also sinkt das Wasser und du brauchst es nur über den Benzinhahn ablassen. Irgendwann kommt dann das Benzin wieder unten raus, fertig.

Solltest du dann noch Bedenken haben einfach ein Schnapsglas voll Spiritus in den Tank schütten. Das bindet das Wasser an das Benzin und alles wird einfach im Zylinder beim Verbrennungsvorgang verbrannt, auch fertig! :-)

Gruß T.J.

Das mit dem Schnaps wußte ich nicht. Man lernt eben nie aus, auch wenn man langsam in die Jahre kommt... :-))

0

Das Wasser bekommst Du raus indem Du den Tank abbaust und das Wasser auskippst. Das ist aber nicht das Problem. Wenn, wie Du geschrieben hast, das Wasser schon längere Zeit im Tank ist, kannst Du mit Rost rechnen. Wie Du den Tank innen entrostest beschreibe ich hier nicht. Das kannst Du unter „Stöbern“ nachlesen. Dann muss er innen versiegelt werden. Alles zu aufwendig. Es kann sogar sein, dass er durchgerostet ist. Einen Simson-Tank bekommst Du sicher noch für wenig Geld. Wenn etwas Wasser in den Zylinder gelaufen ist, nicht schlimm. Das verbrennt (verdampft). Gruß Bonny

Was möchtest Du wissen?