Yamaha YZF R125 Motorrasseln

2 Antworten

Hallo, Ich fahre auch eine YZF R125 und bei den Werkstätten ist es bekannt, dass Yamaha eine starke Schwäche (zumind bei den 125er Motoren) in Punkto Steuerkette bzw Steuerkettenspanner aufweist... Bei mir hat das Rasseln, wie du es beschreibst, bei 500 km schon angefangen.

Mir wurde jedoch jedes Mal, wenn ich in die Werkstatt gefahren bin - und das war bei jeder anstehenden Inspektion - aufgeschwätzt, dass dieses Geräusch von den Ventilen kommt und normal ist. Jedes Mal habe ich sie darauf hingewiesen, dass sie sich es anschauen sollen ... Wirklich jedes Mal

Edit: Dies ist schon meine zweite ... Meine alte hatte den gleichen Defekt und ist deswegen (wie ich es vermute) kaput gegangen. Kommt also anscheinend sehr häufig vor bei den kleinen...

Letztens bin ich aus einem anderen Grund zum Händler hingefahren und habe dort einen Mechaniker getroffen der anscheinend ein bischen mehr Lust und Laune am Werk hatte ...

Dann hat er festgestellt, dass dieses Rasseln oft mit den Ventilen verwechselt wird weil sich das sehr ähnlich anhört...

Fazit davon war dann: Steuerkettenspanner wurde ausgetauscht.

Doch nur nach wenigen km fing es wieder an...

Mal schaun wie es weiter geht. Das Geräusch ist echt nervig.

Die YZF R125 ist ein Viertakter, Also hat die Ventile. Die schließe ich mal aus, da Du beschreibst, dass das Rasseln in kurzer Zeit stark zugenommen hat. Wenn ein Ventil abgerissen ist, verliert der Motor auch an Leistung. Auch bei der geringen Leistung glaube ich nicht, dass es Verschleiß der Ventile ist. Ich tippe auf die Steuerkette, bzw. den Kettenspanner. Lass das überprüfen.

Bist Du Dir sicher, dass es aus dem Motor kommt? Voriges Jahr hatte ich auch so ein ähnliches Geräusch. War nur ein Kabelbinder, der lose war. Seit einem Monat hatte ich ein metallisches Rasseln, das aus dem Motor zu kommen schien. Auch Drehzahlabhängig. Wurde immer stärker. Ich war mit meinem Latein auch am Enden. Durch Zufall bemerkte ich, dass der Tank wackelte. An der Befestigung war eine Gummischeibe weg und die Unterlegscheibe vibrierte. Merkwürdig, dass es im Stand auch bei erhöhtem Gas und beim "rollern" auf Kopfsteinpflaster nicht rasselte. Erst ab höhere Drehzahl bei der Fahrt. Das Geräusch war unter dem Tank und schien aus dem Motor zu kommen.

Überprüfe alle Schrauben, Mutter und Unterlegscheiben. Lass die Steuerkette und den Kettenspanner überprüfen (ist nicht so aufwendig). Suche Dir aber eine Fachwerkstatt. Die ist letztlich preiswerter, als wenn eine "ich-mache-alles-Werkstatt" ahnungslos experimentiert. Berichte mal hier was es war. Herzlich willkommen hier. Gruß Bonny

Bei uns in der nähe is ein yamaha händler die haben auch ne werkstadt ich werde da mal vorbei schauen ich sag bescheit was es war. Ps:auch im lehrlauf hört man dieses rasseln ich danke dir für die hilfe ^^

0
@arnoldfabian

Wenn es auch im Leerlauf "rasselt", glaube ich immer mehr, dass es die Steuerkette oder der Kettenspanner ist. Vorausgesetzt, es ist wirklich ein "Rasseln" und kein "Klappern". Natürlich gibt es noch viele andere Ursachen, aber bei der Laufleistung ist ein Verschleiß eher unwahrscheinlich. Falls es nur der Kettenspanner ist, ist es sicher nicht so teuer. Gruß und viel Erfolg, Bonny

0

Was möchtest Du wissen?