Was ist wenn der Wiederbeschaffungswert der Versicherung viel zu niedrig berechnet wurde?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

http://www.versicherungsombudsmann.de/Navigationsbaum/IhreBeschwerde/WieHelfen/index.html

Bei welchem Versicher war dein Moped versichert? Bei einem Direktversicherer? Warum kommst du erst jetzt in die Hufe?

Das Motorrad war nicht bei einem Direktversicherer, sondern beim Landwirtschaftlicher Versicherungsverein Münster. Die haben hier auch mehrere Versicherungsbüros.
Ich habe sie ja mehrmals angerufen, weil ich eigentlich ein gutes Verhältnis zu dem Versicherungsbüro hatte aber seit diesem Fall keine Reaktion mehr von denen erhalten habe.
Das mit dem Versicherungsombudsman ist eine gute Idee. Da werde ich mich auf jeden Fall melden, mal sehen was sie mir sagen.
Danke

1

Wenn Du den Ärger mit diesen Brüdern (und Schwestern) den andere erleiden, empfehle ich das Lesen auf http://www.captain-huk.de/. Wobei das HuK hier für Haftpflicht und Kasko und nicht für eine in einer in einer oberfränkischen Stadt angesiedelte Beamtenversicherung stehen soll.

Was soll die Urteilssammlung dem Fragesteller bringen?

0

(Nicht einmal in der Wintersaison wo die Preise sogar niedriger sind)

Sind sie ? Woher weist du das ?

Ja sind sie in der Regel, weil die Nachfrage geringer ist als im Frühjahr oder Sommer. Aber das ist nur hypothetisch gewesen, weil der Wiederbeschaffungswert nicht annähernd dem entspricht was der Markt sagt.

0
@Mytho70

Ja sind sie in der Regel,

Woher weist du das? Hast du das überprüft? Gibt es da ne offizielle Statistik zu ?
Oder vermutest du es nur weil alle anderen es auch vermuten ?

Ich glaubs nämlich nicht. Die Theorie sagt, der Preis fällt wenn die Nachfrage sinkt.
Aber in diesen Fall fällt auch das Angebot. Keiner verkauft sein Mopped unter Preis wenn er nicht muß. Also verkaufen sie vor der Einwinterung, oder warten ab.
Im Moment ist der Motorradmarkt im Winterschlaf.

Um was für ein Mopped geht es eigentlich?

0

Motorrollerdiebstahl

Hallo,

gelten beim Rollerdiebstahl die gleichen Bedingungen wie beim Fahrraddiebstahl - also nach 22.00 Uhr nichts oder ist der Roller durch die Teilkasko so versichert, dass ich ihn auch über Nacht beispielsweise am Bahnhof stehen lassen kann? Danke!

Drummers

PS

Beim Surfen habe ich nichts Eindeutiges gefunden.

...zur Frage

Motorrad oder Roller?

Vermutlich wurde die Frage schon öfters gestellt! Trotzdem auf ein Neues da die Randbedingungen ja niemals gleich sein können.

Kurzfassung: Der Arbeitsweg hat sich dahingehend geändert, dass die Anschaffung eines 2Rads ansteht. Nun stellt sich die Frage wie bei so vielen ... Motorrad oder lieber einen Roller? Führerschein ist vorhanden, insoweit ist also theoretisch bis zur GoldWing alles möglich ;-).

Zur Auswahl stehen als Motorräder die üblichen Brot und Butter Allrounder (XJ6, ER6, ...) oder wenn ich bereit bin mehr zu investieren eventuell auch ein Mittelklasse Enduro. Als Roller käme nur eine Vespa GTS (als 300er) in Frage. Auch wenn die Qualität grottig sein soll, die Technik aus dem vorigen Jahrtausend, ... ein Roller ist für mich eine Vespa.

Nun ergibt sich für mich bei rein sachlicher Betrachtungsweise folgendes Bild:

Roller:

Plus: Anschaffungskosten, Wenigkeit, Stauraum, Automatik

Minus: Wartungsintervalle, Haltbarkeit?, Wahrnehmung durch andere Verkehrsteilnehmer?

Die Schutzkleidung lass ich mal neutral außen vor da es am Roller sicherlich auf weniger hinauslaufen wird (z.B. keine Hose und normale Schuhe) ... auch wenn es nicht sinnvoll ist, würde es darauf hinauslaufen. Da es aber eigentlich Wahnsinn (bzw. Wagnis) ist, kein Entscheidungsgrund!

Motorrad:

Plus: auch gut für eine Spritztour am Abend, Wartungsintervall,

Minus: Stauraum, Anschaffungskosten,

Dinge die mir egal sind: Wetterschutz (Schönwetterfahrer), Spritverbrauch,

Was ich noch nicht einschätzen kann: Wartungs bzw. Unterhaltskosten bei den beiden Varianten! Auch wenn das finanzielle nicht ausschlaggebend ist kann man es doch in die Entscheidung einbeziehen.

Rein pragmatisch gesehen müsste ich mich vermutlich für den Roller entscheiden. Wie ist denn eure Auffassung? Hab ich irgendwas übersehen? Wenn eine Vespa nach 20tkm jedoch Kernschrott ist und schon mit 10t unverkäuflich bringts auch nix.

Das Bauchgefühl plädiert tendenziell eher für ein Motorrad. Vorgezogene Midlifecrisis eventuell ;-)

Es ist mir klar, dass diese Entscheidung alleinig von mir getroffen werden muss, vielleicht finden sich aber noch ein paar Argumente für oder gegen die beiden Varianten als Entscheidungsgrundlage.

Grüße

...zur Frage

Wie lange "darf" ein Motorraddiebstahl unbemerkt bleiben?

Über die Wintermonate steht mein Motorrad in einer geschlossenen Garage, da ich mein Moped in dieser Zeit nicht fahre schaue ich nur ganz selten in die Garage. Wenn mein Moped geklaut werden würde, könnte es durchaus sein, das ich diesen Diebstahl erst Wochen später bemerken würde. Kann in solch einem Fall die Versicherung Probleme machen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?