Denn man los:

Kfz-Steuer = 1,84€ je angefangene 25 ccm Hubraum. Egal, ob Euro Null oder Euro Vier.

Es ist vollkommen unerheblich, ob das Moped 250-300 oder 600 ccm hat. Wenn 35 kW, dann ist es -auf dich bezogen!- ein Preis, denn Motorräder haben keine Typklassen.

Wenn du 2 Jahre pausierst, wird dein Vertrag weder hoch- noch heruntergestuft.

Wie sieht’s aus, wenn man über ´nen Freund mitversichert war?

Das musst du mir bitte noch erklären.

Kann ich das Bike auf einen nicht Biker versichern?

Ja.

...zur Antwort

Warum nimmst du nicht den Vertrag des ADAC? https://www.adac.de/der-adac/rechtsberatung/musterkaufvertraege-musterformulare/vorlagen/

...zur Antwort

Vielleicht (!) könnte das oder ein ähnliches Windschild ein paar zusätzliche km/h bringen: https://www.metisse.de/puig-scheibe-naked-new-generation-sport-honda-cb-125-f.html

Ich bin aber sehr skeptisch, denn das Zweirad hat 7,8 kW / 10,6 PS Leistung zur Verfügung. Das ist nun nicht gerade übermotorisiert...

...zur Antwort

Moin Kai,

die Einwände des "TÜVs" sind doch an den Haaren herbeigezogen, denn dieser "Fachmann" ignoriert offenbar den § 21 a StVZO ( https://www.gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/__21a.html

Anhand der (jeweiligen) Genehmigungsnummer ist nachprüfbar, dass das Teil zu einem Motorrad und nicht zu einer Boeing 737 gehört.

Es ist für mich auch nicht nachvollziehbar, warum so viele Menschen zum TÜV rennen. Ich ignoriere schon seit Jahrzehnten diesen ekelhaften Verein. Alternativen gibt es genug!

...zur Antwort
Kann man dann von arglistiger Täuschung sprechen?

Ja, ggf. sogar von Betrug.

Kann ich rechtlich dagegen vorgehen? Wenn ja, wie?

Ein Rechtsanwalt vertritt dich. Allerdings sollten deine Ansprüche gerichtsfest sein. Bloße Behauptungen sind nicht dienlich.

Der Begriff "Vorbesitzer" sollte auch auf Richtigkeit überprüft werden. War er lediglich Besitzer oder auch Eigentümer? Schon im Vorwege gebe ich dabei zu bedenken, dass nicht jeder Halter (Briefeintrag) auch Eigentümer ist.

Zum Tausch der Steuerkette kann ich dir leider keine Auskunft geben.

...zur Antwort

Ja, der Stromspeicher wird es aushalten, wenn er "gesund" ist.

...zur Antwort

Er sprach bestimmt von dem Hersteller "Barbour", aber in diesem Zusammenhang sicherlich nicht von "sicherer" Motorradbekleidung.

...zur Antwort

Das Zweirad darf einen Hubraum von bis zu 125 cm3 besitzen, eine Motorleistung von nicht mehr als 11 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht 0,1 kW/kg nicht übersteigt.

Das muss gewährleistet sein, sobald du (nach bestandener Führerscheinprüfung) am öffentlichen Straßenverkehr teilnimmst.

...zur Antwort

Du musst lediglich länger als 30 Sekunden im Internetz stöbern...

https://www.mivv-auspuff.de/gp/9941/mivv-yamaha-auspuff-gp-yzf-r-125-ab-2014

...zur Antwort

Die Lösung findest du hier: https://www.google.com/search?client=firefox-b&q=Motorrad+%C3%9Cberf%C3%BChrung&spell=1&sa=X&ved=0ahUKEwjUt8aLzZreAhUOiKYKHQIXBQIQBQgoKAA&biw=1400&bih=912

Damit wird das Moped zum Schrauber deines Vertrauens überführt, der letztendlich den Drosselsatz einbaut.

...zur Antwort

Das Angebot ist extrem dünn: https://www.autoscout24.de/lst/?sort=standard&desc=0&ustate=N%2CU&size=20&page=1&powerto=11&powerfrom=11&powertype=kw&lon=7.44987&lat=51.50896&zip=44137%20Dortmund&zipr=200&cy=D&priceto=1500&body=101%2C102%2C103%2C106%2C117%2C122&atype=B&

Ich würde die Honda nehmen.

...zur Antwort

Deine Angaben sind zutreffend.

...zur Antwort

Warum nicht? Wenn kein Hubraum vorhanden ist, kann dieser nicht als Maßstab herangezogen werden. Somit ist nur auf die maximale Leistung und das Gewichts- Leistungsverhältinis zu achten und einzuhalten.

Die entsprechende EU-Verordnung stammt (schon) aus 2006.

...zur Antwort

Moin Helmut,

es soll (wohl) an der Drosselklappensynchronisation liegen. http://www.luboeinski.de/cagivaonline.de_2003/wiki-cagivaforum.de/16.htm

(Vielleicht ist der Link hilfreich...)

Der SV-Motor ist unter 2.300 U/min unfahrbar. Sollten die Unterschiede zwischen den TL / SV-Motoren derart groß sein?

...zur Antwort

Reimporte haben in der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) unter dem Punkt 2.2 ausschließlich Nullen.

Wenn du wissen willst, für welches Land das Moped konstruiert wurde, wird dir Yamaha Deutschland anhand der Fahrgestellnummer es verraten können.

...zur Antwort
Kaufen

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=263383580&cn=DE&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=20795&maxCubicCapacity=125&maxFirstRegistrationDate=2016&minCubicCapacity=81&minFirstRegistrationDate=2016&pageNumber=1&scopeId=MB&sortOption.sortBy=creationTime&sortOption.sortOrder=DESCENDING&searchId=65a95770-9867-fc0b-1887-c072e7b444bb

Das Moped macht einen ungewöhnlich gepflegten Eindruck. Der Käufer sollte die tatsächliche Fahrleistung nennen können.

Und dieser Bericht ist auch nicht abschreckend: http://www.rieju.at/enmoto/rieju_mrt125

...zur Antwort

Wenn du einen Zahntechniker kennst. bzw. Kontakt zu einem Zahntechnischen Labor hast, dann kann dir dort geholfen werden.

...zur Antwort

Dieses Schwingen nennt man "Shimmy-Effekt".

So kann zum Beispiel eine Unwucht im Vorderrad, der falsche Reifenluftdruck oder falsche Beladung ungewohnt starkes Flattern begünstigen/verstärken.

...zur Antwort

In diesem Link werden deine Fragen ausführlich und richtig(!) beantwortet. Deswegen ist anzumerken, dass "mausekatz" mit der Bemerkung, es bestünde kein Versicherungsschutz, falsch liegt.

http://www.kfz-versicherungen.cc/ratgeber/kfz-versicherung-nicht-eingetragener-fahrer.html

...zur Antwort

Deine Kfz-Haftpflichtversicherung zahlt, aber deine private Haftpflichtversicherung nicht.

...zur Antwort

Hier findest du die Antwort: https://www.bussgeldkatalog.org/fuehrerscheinklassen/fuehrerschein-klasse-4/

...zur Antwort

"Grundsätzlich muß nach dem Kette spannen in voll eingefedertem Zustand noch minimales Spiel vorhanden sein und die Motorradkette in einer exakten Flucht korrekt gespannt sein."

Wenn du das beim Kettenspannen berücksichtigst, ist die Federbeineinstellung nicht relevant.

( https://www.mykettenkit.de/ketten-abc/wie-soll-ich-meine-motorrad-kette-spannen )

...zur Antwort

Also, Liborio, ich weiß nicht so recht...

wenn Flinten-Uschi, unsere Kriegsministerin, wieder den Kradmelder einführt, dann hätte sie jetzt das passende Zweirad. Aber für die zivile Nutzung...neeee

http://www.royal-enfield-deutschland.de/index.php/modelle/himalayan

...zur Antwort

Zu viel Öl sollte nicht vorhanden sein. Darum lässt du etwas Öl ab. Suche die Ölablasschraube; zu deiner Erleichterung habe ich ein passendes Foto gefunden ( https://www.google.de/search?q=suzuki+gs500+1994+%C3%B6l+ablassen&client=firefox-b&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwiXxsK8w9_SAhWoI8AKHekyBkQQsAQIQg&biw=1400&bih=910#imgrc=3UZ_UvfW2auNaM: ), dann stellst du ein passendes Gefäß darunter (Fragen zum "passenden" Gefäß beantworte ich nicht), öffnest leicht die Ablassschraube ( bei kaltem Motor), und lässt gute 100 ml Öl ab.

Reicht dir diese Erklärung? (Ich kenne die GS 500 sehr, sehr gut...) 

...zur Antwort

http://www.versicherungsombudsmann.de/Navigationsbaum/IhreBeschwerde/WieHelfen/index.html

Bei welchem Versicher war dein Moped versichert? Bei einem Direktversicherer? Warum kommst du erst jetzt in die Hufe?

...zur Antwort

Diese Frage wurde praktisch schon vor ein paar Tagen beantwortet: https://www.motorradfrage.net/frage/brauche-ich-das-rohr-das-mit-einem-schlauch-verbunden-wird-und-vom-kruemmer-zum-luftfilter-fuehrt-wobei-motorrad-diesen-schlauch-nicht-hat?foundIn=login

...zur Antwort

Ja, ich bin drei Mopeds der Serie gefahren. 400er (abgebrannt / Brandstifung), 550er (Totaldiebstahl) und 650 ccm (das Moped konnte ich tatsächlich ganz normal verkaufen). Wabbelfahrwerke, Antidive funktionierte nicht und durfte nicht stillgelegt werden. Das Tankvolumen war klasse: Mindestens 22 Liter.

...zur Antwort

http://www.dekra.de/fileadmin/Downloads/b2c/motorrad-zulassung-dekra.pdf

Erstzulassung ab dem

17. Juni 2003:

bis max. 45 km/h, 1 Spiegel

links

über 45 km/h, 2 Spiegel

 Hallo Stefan, einfach auf die "Themen" achten. Manchmal helfen die weiter.

...zur Antwort

Dort solltest du die Speiche finden: http://www.muz.de/ersatzteillisten.html

...zur Antwort

Das ist ein Hurric SP: https://www.louis.de/artikel/hurric-endschalldaempfer/10031270

...zur Antwort

Erfrage einfach die Kilometerstaffeln deines Vertrages. Es ist gut möglich, dass die erste Staffel von 0 - 5.000 km geht. Dass bedeutet, innerhalb dieser Staffel ist der Beitrag identisch.  

...zur Antwort

Moin Liborio,

wenn du an deiner Transe die Reifen wechseln willst, dann nehme bitte Reifen, die freigegeben sind. Der Bridgestone BT 45 ist nicht erlaubt.

Besser wären Pirelli Scorpion Trail II oder Metzeler Tourance.

https://www.mopedreifen.de/shop/index.php?SID=bfb82ef8d48777ac3c70b7e8541f7871

...zur Antwort

Moin, du Kranker...

jetzt ist es mir klar: Du willst dein Moped eventuell auf 48, 78 oder 98 PS drosseln, damit die Versichertungsprämie freundlicher aussieht.

Hier kannst du dein Moped suchen, um zu sehen, ob eine Drosselung überhaupt angeboten wird ( die Umrechnung von PS zu kW nehme ich dir nicht ab): http://shop.alphatechnik.de/shop/index.php?main_page=extended_search_result&categories_id=6153&lvl=2&keyword=*&k_hersteller=&k_modell=&k_typ=

Eine technische Empfehlung hinsichtlich der Leistungsbegrenzung kann nicht ausgesprochen werden. Der Hersteller gibt vor, wie gedrosselt wird.

...zur Antwort

Zitat:"Seit dem 1.1.2016 müssen alle neu typgeprüften Motorräder mit
einem Antiblockiersystem ausgerüstet werden, ab 2017 gilt dies für alle
Maschinen, die erstmalig zugelassen werden."
(Gesamter Text:https://www.adac.de/infotestrat/motorrad-roller/kauf-verkauf/richtige/abs-motorraeder/default.aspx )

Meine "Übersetzung": Alle neu konstruierten Motorräder, die 2016 erstmalig auf den Markt kommen, müssen ABS haben (ohne Aufpreis). Bislang verkaufte Mopeds können ABS besitzen, ob mit oder ohne Aufpreis entscheidet der Hersteller. Ab 2017 ist Schluss mit dieser Übergangsregelung.  

...zur Antwort

Moin Liborio,

wenn ich insgesamt an deine Fragen / Antworten / Kommentare zurückdenke, fällt mir, auf, dass ich manches mal den Eindruck hatte, du wärst ein (blutiger) Anfänger.

Bietet der ADAC ein Basistraining mit eigener Maschine ( plus Vollkasko) an? Wenn ja, würde ich es an deiner Stelle buchen. (Hinweis: Diese Antwort soll nicht beleidigend wirken, sondern spiegelt meinen Eindruck wider).

...zur Antwort

Moin Kai,

die §§ 22 und 23 StVO sind dir mit Sicherheit geläufig, aber wie sieht es mit dem § 32 StVZO aus? ( http://www.verkehrsportal.de/stvzo/stvzo_32.php )

Ganz unten (Abs.9) wird die Gesamtbreite bei Krafträdern auf exakt 2 m begrenzt. Weitere Informationen konnte ich zu deinem Thema nicht finden.

Über Ladungssicherung wollen wir nicht diskutieren, denn du kennst ja meine "Geschichte" mit der Euro-Palette.

...zur Antwort
Achtung Kai !

Mir ist aufgefallen, dass in dem Link NICHT erwähnt wird, dass der Drehzahlerhöher nur funktioniert, wenn man

gleichzeitig

den roten Bereich mit diesem Gerät entschärft: http://etel-tuning.eu/leistungstuning/210-ungefahrlicher-roter-bereich.html

Ich hoffe, dass du den Drehzahlerhöher noch nicht ausprobiert hast !

...zur Antwort

"Zahlt in dem Fall die private Haftpflicht-Versicherung?"  Nein !

"...zahlt die Kfz-Haftpflicht-Versicherung?"  Ja !

Ich habe noch keinen derartigen Fall erlebt / auf dem Tisch gehabt. Die Haftungsbestätigung ergibt sich aus den Bedingungen: http://www.gdv.de/downloads/versicherungsbedingungen/allgemeine-bedingungen-fur-die-kfz-versicherung-akb-2015/

Im Download ist es die Seite 37, die von uns für Interesse ist.

...zur Antwort

Moin Detlef,

ein untrügliches Zeichen für einen Re-Import ist, wenn im Schein oder Brief unter Punkt 2.2 drei "0" (Nullen) anstatt einer Typschlüsselnummer eingetragen sind.

...zur Antwort

Zu 1): Ja.

Zu 2): Ja, aber unter gewissen Voraussetzungen. Schaue bitte in deinen Versicherungsschein, denn ich bin kein Hellseher.

Anmerkung: Ein Teilkaskoschutz ist nicht nur eine finanzielle Entschädigung bei (Teil-) Diebstahl. Ich habe hier schon mehrfach geschrieben, was unter "Teilkasko" zu verstehen ist. Eine nochmalige Wiederholung verkneife ich mir, denn ich bin keine "Gebetsmühle". 

...zur Antwort

Die Kette schreit nach Fett, wenn die Rollen (der Kette) metallisch blank sind. Das ist nach 300-400 km der Fall.

...zur Antwort

Hallo Liborio,

gemäß §95 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) geht die Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung automatisch auf den Erwerber über (das gilt übrigens für alle Krafthaftpflichtversicherungen,aber das Thema will ich nicht weiter vertiefen...).

Das beutet für dich: Das Versicherungskennzeichen (es ist nicht allzu schwer herauszufinden, dass Liborios Frau einen 50er-Roller fährt...) übergibst du dem Erwerber. Gleichzeitig informierst du schriftlich oder telefonisch deinen Versicherer über den vollzogenen Verkauf. Die anteilige Prämie steht in deinem Versicherungsschein (nach Restmonaten gestaffelt) und wird von dem Käufer an dich erstattet.

Ein Wort an Tine: Man muß nichts geradebiegen, da es bei Versicherungskennzeichen keine Rabattstaffel gibt. Somit ist es unerheblich, ob ein Schaden eintritt oder nicht.

Ein Wort an Fritz: Traust du mir keine vernünftige und hilfreiche Antwort zu?  

...zur Antwort

Moin,

ich kann keine Probleme erkennen. Der Kit ist komplett und dein Moped wird in der Liste aufgeführt. Wenn du unsicher bist, bietet doch der Link die Möglichkeit ("Zur Anfrage"), direkt dem Händler deine Bedenken zu übermitteln (mit Fahrgestellnummer). Sogar telefonisch ist er zu errreichen.

Zum "Kolbenkopf": Der Bereich nennt sich Kolbenboden.

...zur Antwort

Hallo Andreas,

es ist bekannt, dass Österreich und Deutschland Mitgliedstaaten der EU sind. Somit gilt prinzipiell (!) auch diese gemeinsame Richtlinie:                                       http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2006:403:0018:0060:DE:PDF

Artikel 2 Absatz 1 besagt: "Die von den Mitgliedstaaten ausgestellten Führerscheine werden gegenseitig anerkannt."

Im Falle einer Kontrolle in Deutschland würde ich mich auf diese Richtlinie berufen.

Nachsatz: Von mir ein dickes Lob für deine Vorstellung und deine Fragestellung. :)

(Bitte den gesamten Link kopieren...dieses Schreibprogramm hier geht mir allmählich auf den Sack !)

...zur Antwort

Moin Rolf,

meine Antwort zielt nur auf den juristischen Aspekt ( du wirst doch von einem Rechtsanwalt vertreten, oder?).

Nach Bonnys Schilderung hat der Unfallgener anscheinend die Haftung an dem Unfall zu hundert Prozent zu tragen und somit auch seine Krafthaftpflichtversicherung.

Nach gängiger Rechtssprechung wird beschädigte Schutzbekleidung ohne Wenn und Aber zum Neuwert ersetzt. Damit entfällt die leidige Zeitwertdiskussion.

Daher ist es momentan müßig, sich darüber Gedanken zu machen, ob die Bekleidung noch Wiederwendung finden könnte. Drücke die vorhandenen (?) Anschaffungsbelege deinem Rechtsanwalt in die Hand und dann soll, früher oder später, der Rubel rollen.

P.S. : Sehen wir uns in Goslar?

...zur Antwort

Moin "FND" (ist das ein neuer Geheimdienst?),

fixiere deine Äugelein auf den Fußbremshebel. Dann erkennst du, dass dieser Platz benötigt, wenn deine Stiefelsohle ihn zur Arbeit auffordert. Wäre die "Delle" nicht da, hätte der Hebel keinen Platz, um seinem Dienst nachzukommen. Alles klar?

...zur Antwort

Soooo...,

ich habe mal das V-Strom- und das SV-Forum durchforstet (der Motor ist praktisch identisch). Ergebnis: Getriebe und Kupplung haben keine serienmäßigen Krankheiten. Aber zwei "Spezialisten" hatten dadurch erhebliche Probleme hinsichtlich der Schaltbarkeit provoziert, indem sie (erheblich) zu wenig Motoröl eingefüllt hatten.

Diesen möglichen Fehler zu kontrollieren ist ja kein Ding der Unmöglichkeit. Aber, ohne dir zu nahe treten zu wollen, manche scheitern selbst daran.

...zur Antwort

Moin Jan,
ich bin der Ansicht, dass wir uns gar nicht großartig mit der technischen Seite beschäftigen müssen (somit habe ich auch das Schreib-"Verbot" von Kollegin Christine ("Mankalita2") umschifft).

In meinen Augen hat erst einmal die rechtliche Seite Vorrang. Was versteht der Gesetzgeber unter einem Motorrad, amtlich "Kraftrad" genannt? Und flugs wurde ich fündig: Der § 2 Abs.9 FZV liefert hierfür die Definition:

"Krafträder: zweirädrige Kraftfahrzeuge mit oder ohne Beiwagen, mit einem Hubraum von mehr als 50 cm³ im Falle von Verbrennungsmotoren, und/oder mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h;" (Anm.: Das "und/oder" ist sehr wichtig !)

Somit kannst du in den einschlägigen Mofa-Foren massenhaft Zweiräder betrachten, die die rechtlichen und technischen Voraussetzungen dieser Definition erfüllen. Die Eigentümer dieser Vehikel wissen leider (noch) nicht, welch rechtlichen Wahnsinn sie betreiben (Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis, Fahren ohne Versicherungsschutz).

...zur Antwort

Moin Detlef,

ich fasse mal die jetzt wohl gültigen Preise zusammen: DZ = 39,50€ pro Nacht und Person, pro Verlängerungsnacht = 29,50€ pro Nase.

EZ = 49€ , den Verlängerungspreis für ein Einzelzimmer kann ich nicht finden ( 29,50€ + 13,90€ pro Verlängerungsnacht als Einzelperson -ausschließlich?- im DZ ?)
Ich bitte um Klärung. Danke.

Das "Biker-Days"-Angebot kann wohl getrost vergessen werden, zumindest in meinen Augen.

...zur Antwort

Dürfen Politessen falsch parkenden Motorrädern Knöllchen verpassen oder den Abschleppdienst rufen?

Moin Community,

ein glückliches Neues Jahr und stets eine Menge Fahrspass beim Motorradfahren wünsche ich jedem und jeder von euch! Mögen die Schutzengel euch bei allen Fahrten auf Asphalt und im Gelände begleiten und euch schützen vor Unfall und aller Gefahr im Strassenverkehr sowie abseits der Strassen!

Das steht ausser Frage und liegt mir zum Jahresauftakt 2015 am Herzen! VG Jayjay

Zur Frage:

Den derzeitigen Stand der Dinge kenne ich nicht, weiss bloss, dass ich früher stets eine Menge Möglichkeiten hatte, meine Maschine irgendwo abzustellen, wo ich niemand behindert habe. Seit ein paar Jahren wurden + werden vielerorts Parkplätze umgestaltet. Im Zuge dessen entstehen jeweils Parkplätze für Menschen mit einer Behinderung sowie separate Motorrad-Abstellplätze, wie ihr wisst.

Gibt es eine STVZO-Regelung, die besagt, dass ab sofort Cityparken nur noch auf aus- gewiesenen Zweiradparkplätzen erlaubt ist? Darf jeder Motorrad- bzw. Rollerfahrer sei- nen fahrbaren "Untersatz" überall ungestraft abstellen, wo die Möglichkeit dazu besteht?

Dürfen Politessen heutzutage falsch parkenden Motorrädern bzw. den Fahrzeughaltern Bussgeldbescheide übermitteln, und sogar Abschleppunternehmen beauftragen, ein falsch parkendes motorisiertes Zwierad kostenpflichtig abschleppen zu lassen? Wie sieht denn die aktuelle Lage aus, und was hat sich uU bei der Handhabung der STVZO verändert?

Bedanke mich bei euch für Antworten, Kommentare und/oder hilfreiche Tipps!

Mit der Linken zum Gruss unter Bikern

Jayjay12

...zur Frage

"Dürfen Politessen falsch parkenden Motorrädern Knöllchen verpassen oder den Abschleppdienst rufen?"
Antwort: Warum nicht? Näheres regelt der §12 StVO, die von dir erwähnte StVZO findet keine Anwendung.

"Gibt es eine STVZO-Regelung, die besagt, dass ab sofort Cityparken nur noch auf aus- gewiesenen Zweiradparkplätzen erlaubt ist?"
Antwort: Nein, auch die StVO verneint es.

"Dürfen Politessen heutzutage falsch parkenden Motorrädern bzw. den Fahrzeughaltern Bussgeldbescheide übermitteln, und sogar Abschleppunternehmen beauftragen, ein falsch parkendes motorisiertes Zwierad kostenpflichtig abschleppen zu lassen?"
Antwort: Politessen dürfen keine Bußgeldbescheide übermitteln, das ist allein Aufgabe der Ordnungsämter.

"Wie sieht denn die aktuelle Lage aus, und was hat sich uU bei der Handhabung der STVZO verändert?"
Antwort: Nein, siehe Antwort von "Moppeden".

...zur Antwort

Moin Kommandant,

in der Zeile "K" steht die Typgenehmigung. Unter "K" steht die Zeile "6" mit dem Datum 19.12.2006. Und dieses Datum bezieht sich auf die Typgenehmigung. Also wurde der Typ deines Mopeds am 19.12.2006 genehmigt.

Noch genauer: Am 18.12.2006 wurde das Modell Z 750 ABS ab dem Baujahr 2007 genehmigt.

...zur Antwort

"Kann man durch die E-nr/ABE herausfinden das es nur für dieses Motorrad zulässig ist?"

Antwort: Ja.

Hier findest du alle GPR-Anlagen, die an dein Moped passen und regelkonform sind: http://www.ilmberger-parts.de/gpr-auspuffanlagen.html?manufacturer=1691&modell=14078

Der "Deeptone" ist nicht dabei.

...zur Antwort

Wie sieht denn eine Ausführliche Probefahrt aus ?

Hallo wie sieht denn eine Ausführliche Probefahrt aus ? worauf muss ich achten wenn ich eine Probefahrt mache ? Mir ist halt bei meinen Jetzigen Moped aufgefallen das ich zu Anfang das Moped um die Kurven geschoben habe, und es hatte später nach gelassen,nur woher weiß ich denn das Probleme die man mit einem Fahrzeug hat, bleiben oder sich später legen?, Auch wenn ich ein Fahrzeug zb. dieses was ich jetzt habe, eine weile schon kenne, und mit der Zeit merke "das ist ja doch nicht das wo nach ich gesucht habe" wie kann man beim Kauf von einem Fahrzeug sowas verhindern ? Man sagt ja man muss mit den Beinen auf dem Boden kommen, ok das ist gegeben. Wie muss man sonnst auf dem Moped sitzen ? Liegend oder eher aufrecht ? Bei der MT die ich heute mal kurz gefahren habe, fühlte ich mich wohler, nur bleibt es beim wohlfühlen, oder könnte man dann nach einigen Monaten doch wider irgend welche Probleme feststellen ?

Kurven fahren, woher weiß ich denn wie es aussehen muss wenn ich eine Kurve fahre? ich kann ja schlecht selbst entscheiden,ob ich die Kurve zu verkrampft, fahre oder nicht, oder gibt es einen Trick wo mit ich mich selbst einschätzen kann ?

Ich habe HP gefragt der sagt nur das ich eine Ausführliche Probefahrt machen soll, ich soll das mir Gründlich durch den Kopfgehen lassen. nur das hilft mir nicht weiter.

Ich habe ihm dann gefragt, "du was hällst du denn von der Enduro ? da sagte er nur "warum willst du denn was neues, mache doch erst mal eine Probefahrt,kaufe nix zu überstürzt ... bla bla "

Ja was ist mit dem den los ? glaubt er denn ich will ohne überlegung mir was kaufen ? Dann fragte ich ihn "Was hällst du denn von der MT ? " er schirie mich dann an "das habe ich dir doch gesagt, überlege dir das doch gut, mache eine Ausführliche Probefahrt ... usw." ständig wiederholt er sich, das mir aber nicht weiter hilft.

Ich möchte das man mir brauchbare Tipps gibt, ich hätte es gerne gehabt das er dann gesagt hätte, "du was hällst du denn davon wenn wir gemeinsam mal eine Runde fahren, und ich schaue mir mal an ob du verkrampft fährst oder nicht" so in der Art. Wie finde ich selbst raus was richtig für mich ist ? ich möchte nicht schon wider was falsch machen.

...zur Frage

Hallo Nicole,

nun haben wir beide unser Telefonat beendet ( eine dreiviertel Stunde) und ich kann dir jetzt versichern, dass ich dich verstanden habe. :)

Ich habe verstanden, was dich an deinem jetzigen Moped stört (Schmerzen im Nacken , in den Handgelenken, Knien und das schon nach 15 Minuten Fahrt).

Ich habe verstanden , dass die XT für dich zu hoch ist (kein sicherer Stand mit den Füßen).

Ich habe verstanden, dass du ein "Flummi" warst, als du die MT gefahren bist. Natürlich ist die MT das bessere Moped für dich, weil die Sitzposition dir erheblich mehr behagt. Und deswegen wirst du auch keinen Probleme mehr mit den Kurven haben, erst recht nicht mit den Rechtskurven.

Warte ab ,bis dir dein Händler die MT (mit ABS) für eine ausführliche (!) Probefahrt zur Verfügung stellt, Wenn er es nicht schaffen sollte, suche dir einen Händler in der Umgebung, der dir die MT zur Probefahrt anbietet.

Und dann wird alles gut. Das ist nicht versprochen, aber ich kann es mir gut vorstellen. :-)

...zur Antwort
Ich bleib bei meiner jetzigen Maschine

Moin Klaus,

nee nee, mein Moped ist jetzt endgültig durchmodifiziert. Zuletzt habe ich Lenkerendblinker rangebastelt ( http://motogadget.com/de/blinker/m-blaze-disc/m-blaze-disc.html ) und fahre jetzt ganz bewusst illegal durch die Gegend ( Sechs Blinker sind, im Gegenteil zum Auto, nicht erlaubt). Aber meine Sicherheit ist mir wichtiger, denn die Blinker in der Verkleidung sind frontal kaum wahrnehmbar.

Die Kupplung ist entlüftet, das Rupfen dadurch verschwunden, die Vorgelegewelle wird ja wohl nicht noch einmal brechen...

Jetzt entspricht das Moped meinen Wunschvorstellungen. 123,8 PS an der Kupplung und 106 Nm reichen mir vollkommen.

Nun wird das Moped gefahren, bis es auseinanderfällt und das kann noch seeehr lange dauern. Vielleicht solange, dass es mein letztes Moped sein wird, schließlich werde ich demnächst 35...oder so.

...zur Antwort

Moin,

entscheidend ist nicht das Trocken- , sondetn das Leergewicht. Dieses Gewicht ist in den Fahrzeugpapieren eingetragen ( Punkt "G" in der Zulassungsbescheinigung Teil 1).

In diesem Link http://www.betamotor.com/de/enduro/bikes/rr-enduro-125-4t-lc (auf der rechten Seite unter "Technische Daten") wiegt die aktuelle Maschine trocken = 102 kg plus 7,3 Liter Benzin. Es sollte also passen...aber entscheidend ist, was in den Papieren steht.

Wenn das Moped noch nicht zugelassen ist, brauchst du in der Zulassungsbescheinigung Teil 2 ( Brief) erst gar nicht zu suchen. Das Leergewicht ist dort nicht eingetragen, sondern in der "EWG-Übereinstimmungsbescheinigung" unter Punkt 13.

Alles geschmeidig?

...zur Antwort

Moin Bonny,

dass du diese Frage "(Zitat)ziemlich" ernst meinst, kann nur an der Berliner Luft liegen... Nun... denn will ich dir ohne Umschweife mal den Zahn ziehen:

§ 7 StVG: Die Haftung des Fahrzeughalters

Die Haftung nach § 7 StVG beruht auf dem System der Gefährdungshaftung. Daher haftet der Halter eines KFZ unabhängig von einem Verschulden, für alle Schäden, die durch sein KFZ entstehen.

Auch das Schild "Vorsicht Hochspannung" entbindet dich nicht von der Haftung!

Wenn sich jetzt jemand an deiner Diebstahlsicherung verletzt, muss deine Kraft-Haftpflichtversicherung für den Schaden ohne Wenn und Aber aufkommen. Diesen Zustand deines Mopeds wird sich der Versicherer mit Sicherheit nicht lange ansehen...und siehe da...du erhältst die Kündigung. Einen Nachversicherer zu finden, ist ebenso leicht wie der wöchentliche Sechser im Lotto.

...zur Antwort

Moin,

natürlich wird der Reifen ebenso gut auf der Felge halten. Der 90er Reifen baut etwas höher (120/80 = 9,6 cm, 120/90 = 10,8 cm). Es ist die Frage, wieviel Spielraum der Reifen nach oben hat, wenn der Federweg komplett ausgenutzt ist. Würde dann der 90er Reifen Kontakt mit dem "Schutzblech" haben?

...zur Antwort

Jetzt bin ich enttäuscht...

Was ist denn mit diesem Moped: http://www.1000ps.de/motorrad-bildergalerie-suzuki-recursion-r2-turbo-10483

Die wurde vor knapp einem Jahr in Tokio praktisch serienreif vorgestellt...und nun ab in die Tonne?

Ach so, um auf deine Frage zu antworten: Die 82 "motorradonline"-Neuheiten hauen mich nicht vom Hocker. Dann warte ich lieber, bis Suzuki sich entschließt, die 1000er V-Strom wieder als "SV" (mit 135 PS) und Halbverkleidung auf den Markt zu bringen.

...zur Antwort

Eigentlich wollte ich die Frage beanstanden, weil es mir allmählich reicht !

Sei`s drum...einfach in eine Suchmaschine " Handbuch Vmax 1200" eigeben...und siehe da:

http://vmaxxers.net/old/archiv/download/

Alles was das Herz begehrt und kostenlos !

Damit du nicht schon wieder verzweifelst: "Bei "Technik Vmax 1.0" steht : Das Vmax Schrauber Buch. DAS ist das für dich Richtige. Virenfreie 280 Seiten...

Ende der Durchsage.

...zur Antwort

...da nimmt man eine Suchmaschine (guugel oder so) und gibt dort ein: Wassertransferdruck Rheinland-Pfalz.

Schon erhält man etliche Ergebnisse, unter anderem dieses: http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-rheinland-pfalz/wassertransferdruck/k0l4938

In dem Link sind auf jeden Fall zwei Firmen aus Rheinland-Pfalz vermerkt.

Ist das sooo schwierig?

...zur Antwort

Antwort: Definitiv nicht!

"deralte", mir richtigem Namen: Kostja Rossow. Beruf: Versicherungsmakler.

*@"Endurist": Die Versicherungsgesellschaften sind unerheblich ,da es sich hier um einfachen Diebstahl handeln würde. Das versichert niemand.

...zur Antwort

Moin Liborio,

warum lässt du dich durch einen einzigen flappsigen Spruch deines Schwager derart aus der Fassung bringen? Deine Transe ist vier Jahre "alt", technisch in Ordnung und hat kaum Kilometer auf der Uhr. Nenne mir bitte einen Grund, warum du wechseln solltest. Mir fällt keiner ein !

Frage einfach einmal nach dem Preis, den Zahnriemen bie der Duc zu wechseln. Viellecht entspannst du dich danach...

...zur Antwort

Moin,
wenn der Benzinhahn noch auf "on" stand, der Tank aber leer, muss ich dich fragen, wann du zuletzt den Tank abgenommen hast. Denn allzuleicht kann man die drei (!) Schläuche verwechseln ( ich bin dieses Moped 14 Jahre lang gefahren... warum auch immer).

Und da ich diese "vorzügliche" Verarbeitung dieses Mopeds auch "schätzen" gelernt habe, weiß ich ,dass der Filter im Tank keine Lebenserwartung von 19 Jahren besitzt. Und "Korrosion" und "GS 500 E" gehören zusammen wie Pech und Schwefel, wenn man nicht energisch dagegen hält.

Auf Deutsch: Filter im Tank erneuern und die Vergaser reinigen. Dann gleich noch einen Blick auf die Ansaugstutzen werfen...nee, auch gleich erneuern.

...zur Antwort

Billig Schnäppchen ganz teuer...

Hallo Leute.

Bin tierisch sauer! Ich hab mir Ende letzten Jahres einen neuen Helm gegönnt. Eigentlich hatte ich ja gar keinen gesucht, aber als ich da so durch die Hallen von POLO schlenderte, viel mir ein stark herabgesetzter Helm auf. Es ist ein Shark RSR2, der von 530 Euro auf 153 herabgesetzt war. Und zu allem Glück, hatte der auch noch die Größe von meinem Wasserkopf und gefallen hat er mich auch noch! Kann man ja nichts falsch machen, dachte ich mir so... Also gekauft und mit einem breiten Grinsen aus dem Laden raus. Als ich dann letztens so nichtsahnend durch die Gegend fuhr, verabschiedete sich dann, so ganz ohne Ankündigung, das Visier. Es war ohne Zutun am Gelenk gebrochen... Naja, nicht so schlimm, dachte ich mir, und wanderte nach Polo. Die waren auch super entgegenkommend. Sie hatten kein Ersatzvisier da und behielten den Helm ein. Haben mir dann sogar einen Nagelneuen Helm geliehen, damit ich wieder nach Hause fahren konnte! Als ich den Helm dann wieder abgeholt hatte, schien alles ok. Ganze 2 Wochen später wieder das gleiche Theater... Das Visier an genau der gleichen Stelle gebrochen! Nun aber, soll das neue Visier 82,00 Euro!!!!! kosten. Ich bin am überlegen, ob ich da noch mal 80 Euro drauf setze und mir nen anderen Helm hole... 82,00 Euro für ein Visier, das halte ich für eine Unverschämtheit!

Habt Ihr auch schon solche Erfahrungen machen müssen, dass ein Ersatzteil gleich sooooo teuer ist??? Oder ist Shark da die Ausnahme?

LG, Mosam

...zur Frage

Moin,
Shark bietet für insgesamt fünf Jahre Garantie / Gewährleistung ( http://www.shark-helmets.com//app/garantie/conditions.asp?lang=DE ). Ein Bruch (!) des Visiers fällt unter diese Bestimmungen. Ich würde also Polo bitten, dass dieser Helm dem Hersteller zugeschickt wird, damit dieser überprüfen kann, wodurch der doppelte Bruch entstanden ist.

Es wäre gut gewesen, wenn du erwähnt hättest, dass das Visier aus 3 mm starkem Kunststoff hergestellt wird. Eine derartige Visier-Materialstärke kenne ich bislang ausschließlich von Simpson-Helmen. Ein derart massives Visier sollte schon einiges aushalten können.

...zur Antwort

Wie ich mich vor Gefahren schützen kann? Abgesehen davon, dass ich meine Bekleidung und mein Moped - nach persönlichem Geschmack- auffällig gestalten kann, gibt es für mich einen entscheidenden Punkt: Konzentration. Man darf einfach nicht Auto- mit Motorradfahren verwechseln. Was ich mir im Auto ablenkend noch eventuell erlauben kann (Unterhaltung mit Insassen, telefonieren, Musik hören), ist für mich während der Motorradfahrt absolut tabu. Konzentration ist für mich das A&O.

...zur Antwort

Moin Detlef,
vielleicht hilft dir das: http://omgili.com/thread/.0rSU5LtMgwPUhpz2UgWr0LlCdCXgY.IwNBVruHycrYE3rBaisXXAkTxpuRVYvzBmSZtK3uUGex1XB8d4EC476ya7vK3qTZ7/

...zur Antwort

Die Antwort ist etwas unbefriedigend, weil ich den erwähnten Anhang im § 61nicht finden kann: http://www.stvzo.de/stvzo/B5.htm#61 Die Fußrasten und der Haltegriff müssen entfernt werden, sonst wäre dein Moped kein reiner 1-Sitzer. Deswegen muß auch diese Veränderung in den Schein eingetragen werden, da dort steht, dass dein Moped zwei Sitzplätze hat ( s. Punkt "S.1" im Schein). Du kannst das Moped als generellen Einsitzer eintragen lassen, verbunden mit dem Hinweis unter Feld "2.2": "zu S.1: Wahlw. 2, dann Fussrasten u. Haltegriff f. Beifahrer anbauen". Hilft dir das weiter?

...zur Antwort

Wenn du bislang davon ausgegangen bist, dass der Aufkleber vom Werk angebracht wurde, warum sollte der Händler nicht davon ausgehen? Wenn man nun diese -im wahrsten Sinne des Wortes- Sichtweise auch dem Händler zubilligt, dann verpufft deine Unterstellung, er hätte dir diesen Umstand verschwiegen. Auch der Hinweis, der Händler hätte das Motorrad "Um- und Unfallfrei" verkauft, ist nicht zu widerlegen. Ein Kratzer kann durch mehr Umstände entstehen, als lediglich durch einen Umfaller oder Unfall.

Fahre einfach zum Händler, zeige ihm, was du entdeckt hast und warte seine Reaktion ab. Vielleicht könnt ihr euch auf eine 50/50 Beteiligung an der Reparatur (Lackierung) einigen.

Die rechtliche "Brechstange" würde ich nicht herausholen, dazu ist in meinen Augen das Eis zu dünn.

...zur Antwort

Hallo Kai,

wende dich in diesem Fall bitte direkt an Verena (Catwoman). Sie trägt diesen Helm, aber rosa lackiert.

...zur Antwort

Moin Kai,

ich beantworte mal ganz lapidar deine Frage:

Zuerst zu nennen sind moto-axxe.fr und motoexpert.fr, dann dafy-moto.com, sba-france.com, cardy.fr und motoshop.fr.

...zur Antwort

Du stellst nicht eine, sondern zwei Fragen.

Zuerst die Antwort auf die Frage in deinem Text : Nein, man kann nicht "Anlage/Endtopf "A", mit ABE für Motorrad "B", an Mopped "C" verbauen und das Ganze dann beim TÜV eintragen lassen".

Diese ABE ist ausschließlich für einen Endschalldämpfer erteilt worden, mit deinen Worten "Endtopf A für Motorrad B" und hat an einem anderen Moped nichts zu suchen. Diese ABE ist keine Sammel-ABE, wie sie z.B. für Bremshebel gem. §22 StVZO erteilt wird.

Zu deiner Frage in der Überschrift: Ja, auch Auspuffanalgen / Endtöpfe ohne modellspzifische ABE sind (genehmigungs- und) eintragungsfähig und zwar im Rahmen einer Einzelabnahme. Hierzu benötigst du ein Gutachten zur Erlangung einer Ausnahmegenehmigung gem. § 70 StVZO und § 47 FZV., dann ein Gutachten zur Erlangung der Betriebserlaubnis gem. § 21 StVZO ( § 19 (2) StVZO).

Zu guter Letzt benötigst du eine Ausnahmegenehmigung, die besagt, dass der § 49 Abs. 2a außer Kraft gesetzt ist. ( Das wiederum bedeutet, dass die Antwort des Dauergastes "Markus" vielleicht gut gemeint war, aber völlig falsch ist. )

Nicht, dass der Eindruck entsteht, ich würde hier im Fieberwahn schreiben: Im Mai / Juni diesen Jahres wurde von der Firma MAB eine Auspuffanlage für mein Moped gebaut, die keine ABE hat, da sie nicht serienmäßig hergestellt wird, sondern auf Bestellung. Dadurch ist, rechtlich gesehen, die Auspuffanlage ein "Eigenbau". Das beschriebene Procedere hört sich schlimmer an, als es tatsächlich ist.

...zur Antwort

Ob die Ventilschaftdichtungen, die Kolbenringe oder beides Grund für diesen unerträglichen Ölverbrauch sind, ist vollkommen unerheblich. Wenn du "vor kurzem" dieses Schrottmoped gekauft hast, und nicht als Bastlerfahrzeug erstanden hast, solltest du schleunigst den Verkäufer persönlich aufsuchen und ihm den § 119 BGB (Wer bei der Abgabe einer Willenserklärung über deren Inhalt im Irrtum war oder eine Erklärung dieses Inhalts überhaupt nicht abgeben wollte, kann die Erklärung anfechten, wenn anzunehmen ist, dass er sie bei Kenntnis der Sachlage und bei verständiger Würdigung des Falles nicht abgegeben haben würde) um die Ohren hauen. Wenn er danach noch nicht freiwillig den Kaufpreis erstattet, sollte dein nächster Gang zum Rechtsanwalt sein.

Wenn du dann raus aus der Nummer bist, solltest du dir angewöhnen, eine Probefahrt zu machen.

...zur Antwort

Eine wirklich hilfreiche Antwort ( im Sinne der Rechtssicherheit) kann ich dir nicht geben, da ich keine entscheidende Information gefunden habe.

Fakt ist, dass es die Klasse A2 nicht gibt, sondern die Klasse, die bis zum 19.01.2013 in Deutschland Gültigkeit hatte ( http://www.strassenverkehrsamt.lu.ch/nav_lnk_strv_fuehrer.htm ). Der Link gehört dem Straßenverkehrsamt Luzern. Deswegen gehe ich davon aus, dass der Inhalt aktuell ist.

Es ist also davon auszugehen, dass du dann auf Schweizer Gebiet belangt werden kannst, weil du keine erforderliche Fahrerlaubnis für das Motorrad besitzt. Nicht alles, was in Deutschland legal ist, muß automatisch im Ausland auch legal sein. Und "Ausland" trifft insbesondere auf die Schweiz zu, da dieses Land nicht Mitglied der EU ist.

An deiner Stelle würde ich jetzt das Straßenverkehrsamt in Luzern anrufen und dort diese Frage stellen. Eine andere Möglichkeit sehe ich nicht.

...zur Antwort

Mache dich einfach auf www.mopedreifen.de schlau. Alle Reifenpaarungen sind ausgiebig getestet und freigegeben worden. Durch die drei Bewertungssegmente (Landstraße, BAB(Haltbarkeit) und Nässe) kannst du gut einschätzen, welcher Reifen deinen Vorstellungen entspricht.

...zur Antwort

Sooo, nun werden wir mal amtlich: Ausschlaggebend ist der §61 StVZO mit folgendem Inhalt:

§ 61 Halteeinrichtungen für Beifahrer sowie Fußstützen und Ständer von zweirädrigen Kraftfahrzeugen (1) Zweirädrige Kraftfahrzeuge, auf denen ein Beifahrer befördert werden darf, müssen mit einem Haltesystem für den Beifahrer ausgerüstet sein, das den im Anhang zu dieser Vorschrift genannten Bestimmungen entspricht.

Und nun kommt der erwähnte Anhang:

Richtlinie 93/32/EWG des Rates vom 14. Juni 1993 über die Halteeinrichtung für Beifahrer von zweirädrigen Kraftfahrzeugen (ABl. L 188 vom 29.7.1993, S. 28), geändert durch die Richtlinie 1999/24/EG der Kommission vom 9. April 1999 (ABl. L 104 vom 21.4.1999, S. 16).

Und das ist der Inhalt dieser Richtlinie:

ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Wenn die Möglichkeit zum Transport eines Beifahrers gegeben ist, muß das Fahrzeug mit einem Haltesystem für die Beifahrer ausgestattet sein. Dieses System muß aus einem Haltegurt oder einem oder mehreren Haltegriffen bestehen.

Haltegurt Der Haltegurt muß so am Sitz oder an anderen Teilen des Rahmens befe- stigt werden, daß er vom Beifahrer leicht benutzt werden kann. Der Halte- gurt und seine Befestigung müssen so ausgelegt sein, daß sie — ohne Riß bzw. Bruch — eine senkrechte Zugkraft von 2 000 N aufnehmen können, die im Zentrum der Gurtoberfläche mit einem maximalen Druck von 2 MPa statisch aufgebracht wird.

Haltegriff Bei Verwendung eines Haltegriffs muß dieser in der Nähe des Sitzes und symmetrisch zur Längsmittelebene des Fahrzeugs angebracht sein. Dieser Haltegriff muß so ausgelegt sein, daß er — ohne Bruch — eine senkrechte Zugkraft von 2 000 N aufnehmen kann, die im Zentrum der Griffoberfläche mit einem maximalen Druck von 2 MPa statisch aufge- bracht wird. Bei Verwendung von zwei Haltegriffen muß auf jeder Seite des Fahrzeugs ein Griff angebracht sein, wobei beide Griffe symmetrisch anzuordnen sind. Diese Haltegriffe müssen so ausgelegt sei, daß jeder einzelne Griff — ohne Bruch — eine senkrechte Zugkraft von 1 000 N aufnehmen kann, die im Zentrum der Griffoberfläche mit einem maximalen Druck von 1 MPa statisch aufgebracht wird.

Zitatenende.

Das hört sich nicht gut an...vielleicht finde ich eine Lösung...ich muß jetzt mal stöbern und melde mich wieder.

...zur Antwort

Der Seitenständerschalter soll folgendermaßen funktionieren:

  1. Wenn der Seitenständer herabgeklappt ist und ein Gang eingelegt ist, kann die Maschine nicht gestartet werden.

  2. Wenn der Motor läuft und bei herabgeklappten Seitenständer ein Gang eingelegt wird, stirbt der Motor ab.

  3. Wenn der Motor läuft und bei eingelegtem Gang der Seitenständer herabgeklappt wird, stirbt der Motor ab.

...zur Antwort

Es ist für mich schon erstaunlich, dass manche Leute, die den FS Klasse A2 ( A beschränkt) besitzen, nicht wissen, wieviel PS das Moped legal haben darf. Bevor du lange suchst: Es sind 48 PS (35 kW).

Da die GS 500 E (U), egal in welcher Ausführung und Baujahr, niemals mehr als 48 PS besaß, kannst du getrost eine Werkstatt beauftragen, die Drosselung zu entfernen, am besten dann, wenn ein Prüfer sich in der Werkstatt befindet. Der kann gleich die ordnungsgemäße Umrüstung schriftlich bestätigen. Mit dieser Bestätigung fährst du zur Zulassungsstelle. Dort wird dann die Änderung in den Fahrzeugschein eingetragen. Somit wäre dieser Punkt erledigt.

Zum Auspuff: Die GS 500 E (U) hat einen einteiligen Auspuff, das bedeutet, die Auspuffanlage ist von Krümmer bis Heckleuchte ein geschlossenes System und somit nicht einstellbar.. Die neueren Modelle besitzen zwar einen Katalysator, dieser ist aber ungeregelt. Dass bedeutet, dass sich in der Auspuffanlage keine Lambda-Sonde befindet. Somit entfällt auch diese Möglichkeit, dass an der Auspuffanlage etwas verstellt wurde.

Einzige Möglichkeit ist, dass an dem PAIR-Sekundärluftsystem (Nachverbrennung der Auspuffgase durch Frischluftzufuhr) etwas verstellt wurde. Das Einstellen ist für die Werkstatt auch keine unüberwindliche Hürde. Danach ist alles im grünen Bereich. Noch Fragen? :)

...zur Antwort

Moin,

anbei ein Foto meiner GS 500 E Ende 2009. Dreizehn Jahre davor habe ich das Moped komplett zerlegt und neu aufgebaut. Den Rahmen, Schwinge und Felgen habe ich mit Rolle und Pinsel lackiert, allerdings in sieben Schichten ( zweimal grundiert / geschliffen, dreimal lackiert / geschliffen mit RAL 3000, zwei Schichten Klarlack). Der Lack war auch nach diesem Zeitraum 1 A. Über den finanziellen Aufwand kann ich nichts mehr berichten, er war aber mit Sicherheit sehr überschaubar (keine 50 Mark). Ich habe die Arbeit keine Sekunde bereut. :)

...zur Antwort

"Gibt es, speziell bei der GS andere Stellen, die die Sicherung beeinträchtigen könnten ?"

Hallo Fritz,

ja diese Stelle gibt es. Schraube mal das Scheinwerferglas ab. Der Scheinwerfertopf ist prall gefüllt mit Elektrik-Trick. Kabel können dort kaum brechen, aber Wasser / Luftfeuchtigkeit ist nun mal des Stromkreises ärgster Feind.

...zur Antwort

Wenn feststeht, dass du am Tag / Monat x / y zum TÜV fährst, dann lässt du dir von deiner Versicherung eine EVB ( Elektronische Versicherungsbestätigung) ausstellen. Diese Zahlen- und Ziffernkombination kann auch per SMS versendet werden. Gleichzeitig erhält hierüber deine Zulassungsstelle auch eine Information.

...zur Antwort

Hallo Stefan,

hier hast du die Kontrolle: http://de.wikipedia.org/wiki/Contr%C3%B4le_Technique

Es ist aber schwer, den Prüfungsumfang herauszufinden, da momentan die französische Presse intensiv über die Diskussion berichtet, dass die Hauptuntersuchung für Motorräder jährlich stattfinden soll.

...zur Antwort

Und schwupps, schon hast du die passende Adresse: http://www.occ.eu/de/versicherungen/loesungen/fahrzeuge.html

ein Gruß vom "alten" Kostja, diesmal wieder als Versicherungsmakler, aber als Privatperson (wie immer). :-)

...zur Antwort

Hallo Nicole,

ich würde nicht in Eigenregie versuchen, den Mangel zu beheben. Im Rahmen der Garantiebestimmungen ist es die Aufgabe des Herstellers, den Originalzustand des Mopeds wieder herzustellen. Dabei soll es dir vollkommen egal sein, welchen Aufwand die betreiben müssen. Auf den Einwand, es sei eine limitierte Serie, würde ich mich nicht einlassen. Das ist deren Problem. Notfalls würde ich einen Rechtsanwalt einschalten.

...zur Antwort

Hallo Latanium,

es ist nicht richtig, dass die Garantie automatisch (!) ab dem Tag der ersten Zulassung gilt. Dafür ein Beispiel aus dem Leben: Mein Moped wurde am 24.02.05 auf Suzuki Europe zugelassen. Das Garantie- und Serviceheft wurde nicht beschriftet (warum auch), sondern erst am 14.09.06, als der Suzuki-Händler das Moped verkaufte. Zu diesem Zeitpunkt wurde in das besagte Heft eine Garantiekarte eingeklebt, mit dem Wortlaut: " Die vereinbarte Produktgarantie bedinnt mit dem Registrierungs-Datum..."

...zur Antwort

Ich tippe jetzt einmal ganz provokant auf die Steuerkopfpflager, die zuviel Spiel haben.

...zur Antwort

Antwort gibt der § 54 StVZO Satz 3: "Als Fahrtrichtungsanzeiger sind nur Blinkleuchten für gelbes Licht zulässig."

Wie soll bei dem dunkelblauen Glas die Farbe Gelb entstehen?

...zur Antwort

Ein Blick in die Zulassungsbescheinigung Teil 1 (Fahrzeugschein) genügt: Unter Punkt "G" ist die "Masse des in Betrieb befindlichen Fahrzeugs in kg (Leermasse)" eingetragen. Allein dieser Wert ist entscheidend.

...zur Antwort

Moin Mosam,

damit der Lack auf den Krümmern auch lange Zeit hält, empfehle ich dir einen Lack, der Temperaturen bis zu 800°C verträgt. 600 Grad-Lacke, die man (fast) überall erhält, verbrennen in recht kurzer Zeit. Ich habe hiermit sehr gute Erfahrungen gemacht: http://www.motipdupli.de/index.php?id=tm_1369&L=1#orderinfo

...zur Antwort

Max, nun bin ich aber tatsächlich sehr erstaunt, dass DU diese Frage stellst.
In Österreich ist die Reform 1 zu 1 umgesetzt worden, sprich dein 120 PS-Moped, gedrosselt auf 48 PS, darfst du in Österreich mit dem FS A2 nicht fahren. Ergo fährst du ohne (erforderliche) Fahrerlaubnis. Somit wirst du nach Österreichischem Recht "verknackt" und fertig ist der Lack. Ob in der Schweiz alles in Butter ist, entzieht sich meiner Kenntnis,

...zur Antwort

"Motorrad" hat es vor zwei Jahren getestet und ist zum Ergebnis gekommen, dass ABS auch bei Schräglage funktioniert., zumindest, wenn es sich um eine aktuelle Honda handelt: http://www.motorradonline.de/sonstiges/motorrad-antiblockiersysteme-im-vergleichstest-funktioniert-abs-in-schrglage/335953?seite=9

...zur Antwort

Hallo Rainer,

ja, ich habe Erfahrung mit dem Anti-Dive, aber nicht Honda, sondern mit der 550er und 650er Suzuki Katana. Ob Honda oder Suzuki, das System ist identisch, bzw. die Wirkung soll identisch sein. Ich habe aber keine negative Meinung darüber, denn dieser "Eintauch-Verhinderer" war schlicht wirkungslos. Da ich mich weder gefreut noch geärgert habe, habe ich diesen Firlefanz einfach ignoriert. Von einer Stillegung rate ich ab, da dadurch die Betriebserlaubnis erlischt.

...zur Antwort

Das ist recht einfach: Bei gleicher Kurvengeschwindigkeit und gleichem Kurvenradius muß ein Motorrad um so stärker abgewinkelt werden, je breiter der Reifen ist, da der Reifenaufstandspunkt immer weiter von der Fahrzeugmitte weg zur Kurveninnenseite hin wandert.

...zur Antwort

Frostschutzmittel bestehen zu ca. 93 % aus Glykolen, wie zum Beispiel Ethandiol, Ethylenglykol, Diethylenglykol, Glyzerin usw., also aus zweiwertigen Alkoholen. Einziger Zweck der Glykole ist die Senkung des Gefrierpunktes in der Frostschutzmittel-Wasser-Mischung. "Diethylenglykol" ist das Zeug, das in der Vergangenheit einige sogenannte Winzer in den Wein gepanscht haben.

Hinzu kommen ca. 5 % "Inhibitoren". Das sind Hemmstoffe, die chemische Vorgänge einschränken oder verhindern sollen. Die Inhibitoren, meist fünf bis sieben verschiedene Stoffe, verhindern zum Beispiel Kalkablagerungen. Sie schützen vor Korrosion, vermeiden Kavitation und haben einige weitere positive Eigenschaften.

Inhibitoren sind nur zeitlich begrenzt wirksam. Alte Kühlflüssigkeit muß deshalb gewechselt werden. Es ist ausreichend, die Kühlflüssigkeit optisch zu überprüfen. Alte Kühlflüssigkeit wird trübe und dunkelbraun.

Frostschutzmittel sind Sonderabfall und müssen bei Sondermüllannahmestellen entsorgt werden! (Quelle: Internet)

"Wie auch bei Motoröl wechseln viele Fahrer das Zeug nie" Du wechselst nie das Motoröl ?

Dann ist dir also anstatt eines Motor-öl-wechsel ein Motor-wechsel lieber?

...zur Antwort

Ja, Alphatechnik bietet den 35 kW-Drosselsatz für die GN 77B an. Kostenpunkt: 105 €.

...zur Antwort

Moin Jan,

willst du dein Moped lediglich ins das Jahr 2013 herüberretten, oder willst du es noch länger fahren? Wenn letzteres, dann investiere bitte die 90€. Es ist ein Schau-Glas und erfüllt damit einen Zweck, nämlich den Stand der Bremsflüssigkeit kontrollieren zu können.

Wenn du die 90€ momentan nicht investieren willst / kannst, dann versetze dein Moped in den Winterschlaf, das momentane Wetter animiert dazu.

...zur Antwort

Gemach, junger Mann. Dann müsste der Tacho aber schon reichlich Voreilung haben, denn ich schätze, dass echte 180, höchstens 185 machbar sein könnten. Wenn du es errechnen willst, dann trage die erforderlichen Daten hier ein (sieht schlimmer aus, als es ist): http://www.kfz-tech.de/Formelsammlung/Fahrgeschwindigkeit.htm

...zur Antwort