Was findet Ihr besser, Motorradverkauf privat oder beim Händler in Zahlung geben ?

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

Ich würde das Mopped beim Händler in zahlung geben, weil..... 62%
Ich würde das Mopped immer auf dem Privatmarkt verkaufen, weil.... 38%

4 Antworten

Ich würde das Mopped beim Händler in zahlung geben, weil.....

... ich denke, dass er das Motorrad auf Herz und Nieren prüfen wird, bevor er es ankauft. Hinterher hast Du wahrscheinlich weniger Scherereien wegen möglicherweise auftretender Mängel, als bei einem Privatverkauf. Natürlich zahlt der Händler auch nicht so gut, wie ein Privatmann. Es ist dann die Frage, wie groß die eigene Schmerzgrenze ist. Bei einer Inzahlungnahme sieht's preislich möglicherweise besser aus als bei einem reinen Verkauf. Sie hat zumindest auch den Vorteil, dass man die Übergabe alt/neu zeitlich ganz gut aufeinander abstimmen kann.

Ich würde das Mopped beim Händler in zahlung geben, weil.....

gerade beim Neukauf,es die eifachste variante darstellt und ich mich nicht mit potentiellen Käufern "rumärgern" muß.

Ich würde das Mopped immer auf dem Privatmarkt verkaufen, weil....

ich habe immer gute Erfahrungen gemacht. Im Moment ist das Wetter ja noch nicht so verlockend. Das gibt sich sicher in ein paar Wochen und das Interesse wird wachsen wenn die Sonne lockt. Der Preis auf dem Privatmarkt sollte besser als die Inzahlungnahme sein.... ist aber im Einzelfall ein Rechenbeispiel und hängt letzlich vom Angebot Deines Händlers ab.

Ich würde das Mopped immer auf dem Privatmarkt verkaufen, weil....

Also gerade wenn das Moped schon älter ist denke ich kannst du privat mehr lukrieren als beim Händler. Der muß ja dann wieder volle Gewährleistung geben usw. Das macht sich im Kaufpreis mit Sicherheit bemerkbar.

Was möchtest Du wissen?