Versicherungsfrage

3 Antworten

Genau so siehts aus, du zahlst für die Leistung, die dein Motorrad in den Papieren stehen hat. Alles andere ist egal. aber nicht unbedingt (l)egal! ;-))

Nur das was an PS in den Papieren steht, wird bei der Versicherung berechnet. Bei der Steuer zahlst Du nach Hubraum. Da spielt es keine Rolle. Gruß Bonny

Wenn Du das Motorrad auf 34 PS gedrosselt hast muss es in die Papiere eingetragen werden( sonst dürftest Du es ja auch noch nicht fahren) und die Versicherungsprämie richtet sich nach den PS oder KW die in den Papieren steht.Gruß hojo.

Grundsätzlich muß die Versicherung nach der eingetragenen KW bezahlt werden. Das heißt nach der Drosselung muß die Maschine zum TÜV oder Degra um die Drosselung einzutragen. Danch geht es zu Zulassungsstelle um einen neuen Fahrzeugschein zu erhalten. Dies kostet natürlich auch etwas. Dieser neue Schein ist die Basis für die Versicherung.

du bezahlst nur für die 34 PS

denn bei der Versicherung zählt ja nicht nur Hubraum sondern auch PS

ich meine ich fahre ja eine 600er die offen 78 PS hat und da die auch auf 34 PS gedrosselt ist, bezahle ich ja auch viel weniger als wenn die Offen ist

Versicherung = PS/KW, Steuern = ccm

0

ja ok aber 34 Ps ist trotzdem Billiger :)

egal ob so oder in gedrosselter Form

0

Was möchtest Du wissen?