Verdunstet Benzin wenn das Motorrad (fast) den ganzen Tag in der Sonne steht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das Benzin- besonders die leichtflüchtigen Bestandteile- verdunstet. Allerdings ist die Menge relativ gering da es sich ja nur über die Tankentlüftung abspielt. Und die verdunstete Menge beansprucht die Geldbörse nur marginal, es sei denn, man lässt den ganzen Tag den Tankdeckel auf.

Und wie eine Tankentlüftung arbeitet siehe >>>> http://www.motorradfrage.net/frage/wie-funktioniert-eigentlich-eine-tankentlueftung

das dürfte dann wohl wirklich nicht so viel sein. momentan ists eh egal, sie ist so gut wie leer ;) nur hab ich eben etwas gesehen, dass der fragensteller bei deinem link auch hatte: einen nassen fleck am boden, ungefähr faustgroß. Besorgniserregend?

0
@Stephie88

verdammt zu spät dran mim editieren ;) oder könnte das "kondensierter krafstoffdampf" sein, der von der tankentlüftung kommt? bin erst seit zwei wochen stolze besitzerin einer sv650s und habe noch nicht so viel ahnung vom fach.

0
@Stephie88

Solltest doch mal schauen um was es sich bei dem Fleck handelt.Gibt ja theoretisch mehrere Möglichkeiten: Kraftstoff(Tanküberlauf/entlüftung, Kühlwasser,Öl(Undichtigkeit), Batterieentlüftung. Nach dem abstellen mal Zeitungspapier unterlegen. Sprit verdunstet Öl z.B. nicht.

0

Intensive Sonneneinstrahlung kann sogar leicht Sprit sparen helfen, da der Kraftstoff sich ausdehnt, aber das Kraftstoff-Luft-Gemisch im Verhältnis gleicht bleibt. "Verdunsten" kann vernachlässigt werden, Benzingeruch oder kleiner Fleck unter der Maschine sprechen oft für undichten Tankverschluss. Wegen der Ausdehnung des Kraftstoffs vor dem Abstellen in der Sonne nie ganz volltanken.

Was möchtest Du wissen?