Verdunstet Benzin wenn das Motorrad (fast) den ganzen Tag in der Sonne steht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das Benzin- besonders die leichtflüchtigen Bestandteile- verdunstet. Allerdings ist die Menge relativ gering da es sich ja nur über die Tankentlüftung abspielt. Und die verdunstete Menge beansprucht die Geldbörse nur marginal, es sei denn, man lässt den ganzen Tag den Tankdeckel auf.

Und wie eine Tankentlüftung arbeitet siehe >>>> http://www.motorradfrage.net/frage/wie-funktioniert-eigentlich-eine-tankentlueftung

das dürfte dann wohl wirklich nicht so viel sein. momentan ists eh egal, sie ist so gut wie leer ;) nur hab ich eben etwas gesehen, dass der fragensteller bei deinem link auch hatte: einen nassen fleck am boden, ungefähr faustgroß. Besorgniserregend?

0
@Stephie88

verdammt zu spät dran mim editieren ;) oder könnte das "kondensierter krafstoffdampf" sein, der von der tankentlüftung kommt? bin erst seit zwei wochen stolze besitzerin einer sv650s und habe noch nicht so viel ahnung vom fach.

0
@Stephie88

Solltest doch mal schauen um was es sich bei dem Fleck handelt.Gibt ja theoretisch mehrere Möglichkeiten: Kraftstoff(Tanküberlauf/entlüftung, Kühlwasser,Öl(Undichtigkeit), Batterieentlüftung. Nach dem abstellen mal Zeitungspapier unterlegen. Sprit verdunstet Öl z.B. nicht.

0

Intensive Sonneneinstrahlung kann sogar leicht Sprit sparen helfen, da der Kraftstoff sich ausdehnt, aber das Kraftstoff-Luft-Gemisch im Verhältnis gleicht bleibt. "Verdunsten" kann vernachlässigt werden, Benzingeruch oder kleiner Fleck unter der Maschine sprechen oft für undichten Tankverschluss. Wegen der Ausdehnung des Kraftstoffs vor dem Abstellen in der Sonne nie ganz volltanken.

Welche Batterie für Suzuki Bandit 1250

Hallo,

ich bin seit vergangenem Oktober stolzer Besitzer einer '07er Bandit =)

Leider ist es in letzter Zeit des öfteren passiert, dass beim Starten das Display ausgeht bzw jetzt war es letztens sogar mal soweit, dass ich einmal liegen geblieben bin und überbrücken musste. Da ich die Batterie den Winter über dauerhaft am Ctek Ladegerät hängen hatte und auch sonst unter der Woche fast täglich eine Strecke von um die 60km fahre (pendeln von daheim zur Hochschule) sollte es eigentlich nicht daran liegen, dass die Batterie zu wenig geladen war.

Daher bin ich grade auf der Suche nach einer neuen Batterie und kann mich nicht richtig entscheiden, ob ich einfach wieder auf eine "normale" wartungsfreie Blei Säure Batterie setzen sollte oder vielleicht mal eine Gel, AGM oder sogar Lithium Batterie in Betracht ziehen sollte.

Dazu vielleicht auch nicht ganz unwichtig, mein Fahrerprofil: Motorrad ganzjährig angemeldet, fahre eigentlich immer, außer die Außentemperatur ist unter 5°C oder es ist wirklich abzusehen, dass es den ganzen Tag nur wie aus Eimern gießt, dann nehme ich doch lieber vom Semesterticket gebraucht und steige auf Bus/Bahn um. Ansonsten täglich 2 mal 30km pendeln und gelegentlicher Ausflug am Wochenende ;-) In der Winterpause habe ich bisher immer meine Batterie an das bereits genannte Ctek msx 5.0 Ladegerät gehangen.

Dabei hätte ich auch noch eine kleine Frage unabhängig von dem ganzen. Soweit ich weiß ist dieses Ctek Ladegerät ja nur für Blei/Säure Batterien vorgesehen. Auf der Seite von Polo bei einer Lithium Batterie steht ein Hinweis bezüglich Ladegeräten:

"Fast jedes hochwertige Motorrad-Ladegerät, das über ein Impulsladeverfahren verfügt und eine Abschaltautomatik besitzt, kann zum Aufladen der Batterie genutzt werden. Die Frischhaltefunktion dieser Ladegeräte funktioniert bei den Lithium-Batterien allerdings nicht......Wird so ein Gerät angeschlossen lädt es einmalig die Batterie auf, schaltet dann ab. dazu sind die speziellen Lithium-Ladegeräte notwendig"

Heißt das, ich könnte auch ganz normal mit meinem Ladegerät die Batterie im Winter einmal vollladen und nur nicht dauerhaft angeschlossen? Dies sollte ja eigentlich auch kein Problem sein, da meines Kenntnisstandes nach diese Batterien im ausgebauten zustand relativ wenig Ladung verlieren.

Vielen Dank bereits im voraus und ich hoffe ich habe soweit alles verständlich formuliert =)

...zur Frage

Wo ist der Wasserhahn bei der Aprilia SX 50?

Frage steht oben!! Habe sie gebraucht gekauft und bin ca 5 min. gefahren. Hab sie dann über Nacht untergestellt und habe am nächsten Tag mal Benzin nachgefüllt ca 3L und wollte sie anstarten und sie ging nicht an. Danach bemerkte ich das vom Motor heraus Benzin rinnt. Tja nun die Frage rinnt sie dann immernoch weiter?

Danke im Voraus

...zur Frage

Wo kann ich Benzin „alt“ (ca. 4 Monate) gegen neues Benzin tauschen?

Immer wieder lese ich hier, dass Ratschläge gegeben werden, weil das Benzin über die Wintersaison seine „Zündfreudigkeit“ verliert. ---- Sollte ich daran denken mir einen unterirdischen Tank mit einer „Umrührfunktion“ zu bauen?

Mal im Ernst: Wenn das Benzin 10 Jahre steht, könnte ich mir das vielleicht vorstellen, aber bei wenigen Monaten eigentlich nicht. Ist das Benzin so viel schlechter geworden? Früher hatte ich immer ein oder zwei Reservekanister mit Benzin stehen. Die standen schon mal 5 Jahre. Dann in den leeren Tank und das Motorrad/Auto ist trotzdem ohne Probleme angesprungen. Ich selber bin aus den „bekannten Gründen“ vor nicht langer Zeit fast ein Jahr nicht mit dem Motorrad gefahren. Der Tank war halb voll und das Motorrad stand „unangetastet“ fast ein Jahr in der Garage. Nachdem die Batterie geladen wurde, sprang sie sofort an. ---

Ich habe zwar schon die „schaurigsten Geschichten“ über „veraltetes Benzin“ gelesen, aber weder selber noch irgendjemand in meinem Bekanntenkreis hat so etwas je erlebt. Immerhin blicke ich auf eine über 50 jährige Motorraderfahrung zurück. Mich würde mal interessieren, wer wirklich mit „veraltetem Benzin“ seine Erfahrung gemacht hat. Nicht vom „Hören-sagen“, sondern „erlebt“. --- Ich werde dann wöchentlich mit einem „Quirl“ im Tank das Benzin umrühren. ;-) Gruß Bonny

...zur Frage

Benzinzusätze nach dem Überwintern?

Hallo! Mein Nachbar kippt seiner Honda CB jedes Jahr nach dem Winter einen Benzinzusatz in den Tank von dem er schwört, seinen Vergaser etc. über die Jahre gerettet zu haben. Das hat er heute in Vorfreude auf den schmelzenden Schnee wieder getan ;-) Was sagt ihr zu solchen Mitteln? Bringen die wirklich was?

...zur Frage

Suche: Motorrad 125 ccm; bequem; Geeignet für Touren (Koffer)

Hallo,

mein Freund und ich planen eine tour, sobald ich mein Füherrschein habe, durch Frankreich, Spanien usw. Wir haben ausgerechnet, dass unsere Tour fast 7.000 Km lang ist und wir müssten dann jeden Tag 6 std fahren. Ich suche ein Motorrad (125 ccm), welches bequem sein sollte, also dass man, wenn nötig 6 std durchfährt, ohne dass mein rücken wehtut; An das Motorrad sollte man Koffer/Taschen anbringen können und wenns geht soltle es vllt bisschen Sportlich aussehen. Aber das Aussehen steht an letzter Stelle! Der preis spielt keine Rolle!

Ich habe schon auf yamaha-motor.de und bmw.de geguckt, leider nicht gefunden!

Danke im Vorraus!

lg HecLax

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?