Benzin ausgelaufen. Darf man fahren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Solange der Vergaser nur über den Überlauf ausgelaufen ist, kein Problem. Das Benzin wird sich irgendwo im Motordeckel ausserhalb gesammelt haben. Wenn Du beim Ölstand prüfen fest stellst, das eher zu viel drin ist, dann könnte auch Benzin in den Motor gelaufen sein. Dann wäre ein Ölwechsel fällig. Wenn alles andere Heil ist, dann Gute Fahrt!

vor 2 tagen ist mir mein moped auch umgekippt floss aud tankdeckel und auch beim aufstellen unten raus aber nur kurz bin damit ohne probleme 110 km gefahren

Benzin stinkt nicht,Benzin riecht gut,wenn das Moped anspringt würde ich damit fahren,hatte das Problem auch mal als ich meine LTD weggeworfen hatte.Erst wollte sie nicht anspringen,aber nach einiger Zeit lief sie dann wieder einwandfrei,also nix Werkstatt.

Nee, geht bis jetzt noch nicht an. Tut sich nichts und es ist schon Stunden her. Zündkerzen nass??

0

Kühlwasser im Brennraum?

Moinsen! Vielleicht kann mir ja wer behilflich sein, würde mich sehr freuen :) Hab am Dienstag nach der Schule noch 'ne kleine Runde mit meiner DT gedreht und natürlich habe ich dabei auch etwas Gas gegeben, also so, dass sie gut auf Temperatur kam. Am Ende der Fahrt hab ich auf der Landstraße, die zu mir führt noch etwas Gas gegeben und hab sie danach auch direkt abgestellt und bin rein gegangen. Gut 3-4 Stunden später bin ich wieder raus und wollte fahren aber diesmal sprang sie nicht mehr bzw. nur ganz kurz an. Also ZK raus und siehe da : Klitschnass. Erst dachte ich, es sei Benzin aber dann sah ich, dass der Kühler so gut wie leer war. Der Rest von dem Kühlwasser roch stark nach Benzin und war auch etwas ölig. Vermutung lag bei der Zylinderkopfdichtung, also habe ich später am Abend den Kühler wieder befüllt, die Kerze rein gepackt, gekickt und dabei geschaut, ob der Kühler blubbert. Das tat er nicht. Im Stand hielt sich der Kühlerstand dann auch, also hab ich das Kurbelgehäuse geleert und versucht sie zu starten. Sie sprang kurz an aber ist danach direkt wieder abgesoffen. Als ich dann den Kühler aufmachte kam mir Qualm und ein starker BenzinGeruch entgegen. Außerdem war der Kühlwasserstand stark gesunken. Kann sich vielleicht eine Dichtung verabschiedet haben, weil ich sie nicht "kalt" gefahren habe? Und wisst ihr, was das sein könnte? Es kann ja eigentlich nur an der Zylinderkopfdichtung oder dem Wasserpumpensimmerring liegen, oder gibt es noch einen anderen Ort wo das Wasser in den Brennraum gelangen kann? Ach ja und was ich dazu auch noch sagen sollte: Der Kickstarter hackt ein bisschen und ist halt schwergängiger was vermutlich daran liegt, dass Wasser nicht verdichtet. Also: Neuen Wasserpumpensimmerring oder neue Zylinderkopfdichtung kaufen?

...zur Frage

Honda CB 400 N tropft nach dem Fahren

Hallo.

Meine CB 400 N ist nicht mehr ganz dicht! Bin letztes Wochenende ca 300 km damit gefahren und seit 2 Tagen ist der Motor (von unten auf der rechten Seite) nach dem Fahren am Tropfen. Hab mir gestern noch nicht so viel dabei gedacht, aber heute lag schon eine kleine Ölpfütze unter der Karre. War heute beim ortsnahen Hondahändler, aber der konnte auf die Schnelle keine klare Diagnose stellen. An der Zylinderkopf- und Ventildeckeldichtung liegt es nicht, die sind sauber. Ölfilter und Ablassschrauben sind auch fest.

Habt ihr eine Idee, wo der Fehler liegen könnte?

Der Motor hat erst 32TKm gelaufen, kann der schon hin sein?

MfG CBRRIDER

...zur Frage

Nichts genug benzin?

Grüße ,

wir haben gestern festgestellt das mein Kymco Quannon R3 nicht genug Benzin bekommt .

Mit Start Hilfe spray springt sie sofort an und nach paar Sekunden geht sie aus .

Manchmal bleibt sie kurz länger an aber säuft sich

zundkerze neue , Batterie voll , killschalter ok , seitenständerschalter I.O.

...zur Frage

Honda cbr 600 rr pc 37 springt an, haut aber Flammen raus (nur beim Gas geben) und es leuchtet die Ölleuchte rot dabei & Abblendlicht und Fernlicht gehen nicht?

Hallo ihr Lieben,

leider haben irgendwelche ... mehrmals mein Motorrad angefahren und sind dann abgehauen. Diesmal lag es wohl länger auf der Seite im Gras und ist dann erstmal kurz nicht angesprungen, denke es lag aber im Nachhinein an der Batterie. Auf der ersten Fahrt ging dann erstmal das Abblend und Fernlicht nicht, leuchtete nach 3 Minuten Fahrt aber wieder. Bin dann 30 Minuten gefahren und als ich es dann abgestellt habe an der Tanke, sprang sie erstmal nicht wieder an, als ich sie dann ca. 3 h stehen lassen hab sprang sie wieder sofort an, Licht ging trotz 30 Minuten fahren immernoch nicht. Am nächsten Tag konnte ich ganz normal mit dem Motorrad fahren, jedoch immer noch ohne Licht. Dann stand sie privat bedingt erstmal rum 1 Monat und ging danach nicht mehr wieder an. Nachdem ich die Batterie aufgeladen habe ist es dann nach mehreren Versuchen wieder angesprungen, das Fernlicht und das Abblendlicht gehen immernoch nicht. Das Standlicht und die Rückleuchte funktionieren. Außerdem kommen kleine Flammen aus dem Auspuff, wenn man Gas gibt (ab 4-5k) und es leuchtet die rote Öldruck Warnleuchte auf (wie gesagt nur wenn dann ploppen losgeht). 

Das Licht müsste mit Wackelkontakte und Sicherungen checken und evtl. Glühbirne austauschen eigentlich gemacht sein, da sie ja noch 1 Mal ging beim fahren für eine längere Zeit und das Standlicht funktioniert, oder?
Was mir aber Kummer bereitet ist der Motor, was könnte die Ursache sein für das poppen?

- Ölstand auf max
- Äußere Schäden am Motor oder anderen wichtigen Getriebeteilen nicht erkennbar (auf Gras und weicher Erde gelandet)
- Zündkerzen und kompletter Scheinwerfer erst vor 1/2 Jahr gemacht worden

Vielleicht kann mir ja jemand von euch weiterhelfen bevor ich in die Werkstatt muss wegen diesem Typ??

Vielen lieben Dank schonmal :)

...zur Frage

Wo kann ich Benzin „alt“ (ca. 4 Monate) gegen neues Benzin tauschen?

Immer wieder lese ich hier, dass Ratschläge gegeben werden, weil das Benzin über die Wintersaison seine „Zündfreudigkeit“ verliert. ---- Sollte ich daran denken mir einen unterirdischen Tank mit einer „Umrührfunktion“ zu bauen?

Mal im Ernst: Wenn das Benzin 10 Jahre steht, könnte ich mir das vielleicht vorstellen, aber bei wenigen Monaten eigentlich nicht. Ist das Benzin so viel schlechter geworden? Früher hatte ich immer ein oder zwei Reservekanister mit Benzin stehen. Die standen schon mal 5 Jahre. Dann in den leeren Tank und das Motorrad/Auto ist trotzdem ohne Probleme angesprungen. Ich selber bin aus den „bekannten Gründen“ vor nicht langer Zeit fast ein Jahr nicht mit dem Motorrad gefahren. Der Tank war halb voll und das Motorrad stand „unangetastet“ fast ein Jahr in der Garage. Nachdem die Batterie geladen wurde, sprang sie sofort an. ---

Ich habe zwar schon die „schaurigsten Geschichten“ über „veraltetes Benzin“ gelesen, aber weder selber noch irgendjemand in meinem Bekanntenkreis hat so etwas je erlebt. Immerhin blicke ich auf eine über 50 jährige Motorraderfahrung zurück. Mich würde mal interessieren, wer wirklich mit „veraltetem Benzin“ seine Erfahrung gemacht hat. Nicht vom „Hören-sagen“, sondern „erlebt“. --- Ich werde dann wöchentlich mit einem „Quirl“ im Tank das Benzin umrühren. ;-) Gruß Bonny

...zur Frage

Ist es nur die Zündkerze?

Hallo, ich habe ein Problem welches mir keine Ruhe mehr lässt. Ich würde mich freuen wenn ich heute noch eine Antwort bekomme. Ich kenne mich selber nicht gut mit motorrädern aus und kenne auch niemanden. Deshalb habe ich glück eine so treue bmw zu besitzen. Nu, ich hatte vor sie zu verkaufen, da ich leider nicht mehr zum fahren komme.Heute kam jemand zum Besichtigen und da springt sie doch tatsächlich nicht an. Der anlasser dreht und dreht. Zündkerze raus, an den Stecker gesteckt und den anlasser drehen lassen. Es kam ein Zündfunke. Mehr nicht. Nach ca 15 sekunden orgeln. So jetzt meine Frage, die mag vlt. etwas doof sein, aber ich willeinfach wissen ob es nur daran lag. Scheint die Zündkerze kaputt zu sein? Müssten quasi viele Funken kommen oder ist es normal das nachdem man sie rausgenommen hat nur wenige funken kommen aus welchem grund auch immer?

MFG Helmut

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?