Schadet Benzin dem Lack?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Bonny, die heute verwendeten Lacke sind alle spritfest, die einzige Ausnahme ist Biodiesel, hier kann es gelegentlich dazu kommen, das der Lack stark angegriffen oder zum Teil angelöst wird. Gruß hojo.

Erstmal vielen Dank für die Infos. Haben mir wirklich weiter geholfen, da ich damit keine "Langzeiterfahrung" habe. Zur Info: Es ging nicht um mein Motorrad, sondern allgemein. Natürlich habe ich auch schon mal beim Tanken "gekleckert". Dann natürlich sofort immer alles weggewischt.

Wir haben am Sonntag einen Tagesausflug zum "Spreewaldring" gemacht. Selbstverständlich tankt man vorher. Leider habe ich aus Versehen bis zum Hals voll getankt. Als wir zusammen gefrühstückt hatten, dehnte sich der Sprit in der Sonne aus und lief über. Den habe ich selbstverständlich sofort gründlich entfernt. Es entstand dann aber die Diskussion ob es Schäden geben würde, wenn man das nicht bemerkt und das Motorrad zum Überwintern mit dem übergelaufenem Benzin abstellt und erst im Frühjahr den Fleck bemerkt. Dass bei kurzzeitigen Benzinflecken kein Schaden entsteht (meist) ist mir bekannt, aber ob es bei längerer Einwirkzeit auch so ist, da war sogar ich als "Putzer vor dem Herren" überfragt. Da fehlt mir die Erfahrung (wen wundert es? Im Winter ist meine "Putzzeit"). Gruß Bonny

Der Sprit verdunstet zu schnell um Schaden anrichten zu können, das mit der "matten Stelle" kann ich mir nicht vorstellen.

Was möchtest Du wissen?