Ural Dnjepr Gespann Alltagstauglichkeit

6 Antworten

Hallo- interessante Ansichten- Nun-auch ich habe mich etwas "schlau" machen müssen -besonders der Material-und Verarbeitungs-Qualitäten solch eines Gespanns-

Nach nunmehr einem Jahr habe ich ein NEUES Gespann geordert beim Ural-Verkäufer meines Vertrauens- Modell SPORTSMAN- Seit mehreren Jahren sind die Modelle kontinuierlich im Werk verbessert worden- Habe eine Liste mit den Verbesserungen-Neuerungen der letzten Jahre-beachtlich-was sich da tat- Fahre seit 55 Jahren Zweiräder-angefangen vom Moped und die Kreidler u.s.w. Fahre momentan den Falken von Suzuki- Was ich besonders an meiner Bestellung hervorheben möchte und das fast nie in den Forums angesprochen wird: RÜCKWÄRTSGANG UND SEITENWAGEN-ANTRIEB- WER bietet das wohl noch an ???? Habe ein Gespann geliehen-ohne Rückwärtsgang- Haben Sie mal versucht-ein Gespann mit einem Gewicht von ca. 350 Kg zu schieben beim Ausparken- Seltsam-alleine dies wäre doch schon erwähnenswert-

Na gut-jeder wie er mag-

ICH aber freue mich auf mein Gespann....

Mein Kollege ist ein eingefleischter Russenbomberfahrer,er hat gleich zwei von den Teilen,weil eine ist immer in Reperatur.Also,Du mußt so ein Teil schon zerlegen können,auf dauer wird Dir nichts anderes übrigbleiben,wenn Du gerne schraubst und nicht soviel fährst,weil das Teil nicht läuft,etwas klemmt,oder weiß der Geier,dann bist Du gut damit bedinnt.Willst Du aber fahren und nicht schrauben,kaufe Dir etwas anderes.

Glücklich werden mit solchen Kisten grundsätzlich nur Sado - Masochisten. Mit den sonst üblichen Maßstäben kannst du sie in keinem Belang messen. Etwas mehr, als das was du beschrieben hast, solltest du schon können, wenn du sie selbst am Laufen halten möchtest. Mit etwas Geschick, einer guten Anleitung und einer gut sortierten Garagenwerkstatt ist es aber zu schaffen.

Ich denke auch nicht das man hier von wirklicher alltagstauglichkeit sprechen kann. Es ist und bleibt ein Gefährt für Enthusiasten... Darauf sollte man sich von Anfang an einstellen und immer einen Werkzeugkoffer mit haben.

Du solltest handwerklich begabt sein und, wie Du bereits geschrieben hast, bis Du es. Natürlich kann man nicht alles wissen, vor allem, wenn mans zum ersten Mal macht. Aber: Wenn Du mal ein Problem hast und nicht weiter weist, wird man Dir hier gerne helfen.