Yamaha V-max fliegt Hauptsicherung 30 A raus

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hm, tja, Elektrik !

Du musst das Pferd von vorne aufzäumen, und das will heissen, alles durchmessen:

Zuerst misst Du im Widerstandsmodus des Multimeters, die 3 gleichfarbigen Leitungen die zum Regler gehen durch, die sollten alle gegeneinander den selben Widerstand haben. Zur Motorradmasse dürfen sie keinerlei Durchgang haben. Miss das ganze auch mal, wenn der Regler angeschlossen ist.

Dann klemmst Du den Regler ab, und lässt die Maschine laufen. Jetzt misst Du im Wechselspannungsmodus im Bereich 200 V wie viel Spannung zwischen den 3 weissen/ rosanen Kabel anliegt. Sollte gleichmässig zwischen 50 und 90 Volt liegen.

Dann misst Du an der Roten Leitung bei angeschraubtem und angeschlossenem Regler gegen Masse, ob hier ein Kurzschluß vorliegt, das ganze aber im Dioden, oder Durchgangsprüfmodus mit dem Multimeter. Drehe auch die Anschlüsse des Multimeters von schwarz nach rot, und umgekehrt. Ändert sich was an der Anzeige? Zündung dabei bitte aus!

Da der Regler genau zwischen Bordnetz und Lima sitzt, solltest Du auch die Kabel von der Lima zum Regler und von der Batterie zum Regler checken.

Der Widerstand der Limawicklungen soll zwischen 0,33 und 0,45 Ohm betragen.

Viel Erfolg beim Fehler finden!

Schaltplan - (Yamaha V Max, Stomproblem) Schaltplan - (Yamaha V Max, Stomproblem)

Hallo Lemmet

Was soll es noch sein? Du klemmst den Regler an und es blitzt, 30 Ampere Sicherungen fallen nicht so leicht. Regler tauschen und gut isses.

Gruß Nachbrenner

Noch ein kleiner Zusatz zur Verständigung. Bei Möppis gibt es zwei Arten einer Drehstromlima, die klassische über Feldspule Schleifringe und Regler, wie bei meiner XJR, da ist der Regler eine kleine gedruckte Schaltung oder die Harte Variante mit Dauermagnet Erregung. Da ist der Regler ein Teil mit Kühlrippen, sechs Leistungsdioden und eine Regelung, die die überschüssige Energie in Wärme umwandelt, stirbt eins der Bauteile, hast Du einen fetten Kurzschluss.

Du klemmst doch den Regler am Regler an? Ansonsten hat der Demos recht, mit dem Kabel.

0

Vespa PX125 - Batterie wird heiß?

Hallo! Ich bin neu hier, habe aber schon gesehen dass hier einige Experten unterwegs sind und finde es toll, dass ihr euch Zeit für die Fragen anderer nehmt! Vielen Dank schon einmal!

Mein Problemfall: Vespa PX 80, Baujahr 1981, 12V. Gerade neu aufgebaut auf 125ccm, neu lackiert, neuer Kabelbaum, alle elektrischen Verbraucher neu. Alle Massepunkte zur Karosserie geprüft.

Problem: Heute habe ich bei der Endmontage aus Versehen einen Kurzschluss erzeugt, als der Gaszug ein direktes (+)-Kabel zur Batterie (geht an die Zündbox, musste kurz raus) streifte. Die Sicherung ist geflogen und ich dachte, damit sei es das gewesen. Nach dem Zusammenbau habe ich dann gemerkt, dass die Batterie sehr warm geworden ist, obwohl der Zündschlüssel nicht steckte und kein Verbraucher aktiviert war. Die Batteriepole oder Kabel sind nicht warm, nur die Batterie selbst, mehr auf der (-)-Pol-Seite als auf der (+)-Seite.

Nun kenne ich mich mit Mechanik etc. schon ein wenig aus, Elektrik bin ich aber echt noch am Anfang. Kabelbaum einbauen, löten und so etwas geht, aber so richtig steige ich nicht durch. Deswegen - ich habe ein paar Dinge gemessen, hoffentlich könnt ihr mir sagen was das genau bedeutet :-)

--> Batterie hat abgeklemmt zwischen den Klemmen einen Ruhestrom, kann das sein? Ca. 0,5A - sie wird warm und ist nun schon fast vollständig entladen (abgeklemmt). Ich nehme an, sie ist hin. Kann man bei einer intakten Batterie abgeklemmt auch einen Ruhestrom messen? Müsste das nicht 0A und die Ruhespannung sein?

--> Batterie kaputt ist noch verschmerzbar, aber ich möchte wissen ob der Kabelbaum korrekt montiert wurde oder ob irgendwo ein Fehler vorliegt. Deswegen: Als die Batterie noch eingebaut war mit einer neuen Sicherung, konnte ich einen Ruhestrom (Zündschlüssel war raus) von ca. 0,05 A messen. Ich nehme an auch wenn die Batterie intern einen Kurzschluss hat und sich deswegen entlädt und erwärmt, dürfte das nicht sein, oder? Liegt hier ein Massefehler vor? Wenn ja: Könnt ihr mir für ein Fahrzeug ohne einzelne Sicherungen Tipps geben wie ich den Fehler finden kann, ohne das ganze Teil nochmal zu zerlegen? Wie gesagt, als ich den neuen Kabelbaum eingebaut habe, habe ich immer durchgemessen ob die Karosseriemasse verbunden ist. Ansonsten alles nach Schaltplan (Blinker, Standlicht und Hupe funktionieren auch).

Sorry für so viel Text, aber ich nehme an das ist besser als zu wenig ;-)

Vielen Dank fürs Lesen und vll. für ein paar Hilfestellungen !!

Gruß Hamza

...zur Frage

Sicherung fliegt andauernd raus

Moin.Seit ein paar tagen fliegt sobald ich den Zündschlüssel umdrehe die Sicherung raus.(Was sie vorher nich getan hat)Ist ne 7,5A Flachstecksicherung(Vorher einwandfrei geklappt)was kann das sein und wie kann ichs beheben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?