Haben alle Bremsscheiben eine ABE?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du eine ältere Bremsscheibe von einem Gebrauchtmotorradteilehändler bestellst, kann es sein, das diese keine ABE hat, da das Teil vom Hersteller des Motorrad zu einem Zeitpunkt hergestellt wurde, wo diese nicht zwingend auf den Scheiben vermerkt sein mussten. Manchmal ist noch nicht einmal eine ET Nr. zu sehen. Bei Neukauf würde ich auf einer ABE, oder E-Prüfnummer bestehen.

Muss man nicht Original kaufen. Die großen Drei bieten auch Bremsscheiben an. Dort kannst Du gefahrlos und günstig kaufen. Weder Honda, Kawa oder sonst einer baut seine Bremsscheiben selber. Das sind zum Teil identische Scheiben wie im Zubehör, nur steht halt z. B. Honda-Teilenummer drauf.

Leider nein. -- Oft sind Bremsscheiben von "Fremdanbietern" genau wie andere Teile (Gabelfedern, Lenkkopflager, Bremsbeläge usw.) besser als die Originalteile. Oft sind die sogar noch preiswerter. Aber die sollten unbedingt eine ABE haben. Nicht nur für den TÜV, sondern zu der eigenen Sicherheit. Ich würde grade bei sicherheitsrelevanten Teilen nie ein Teil ohne ABE verbauen. Es wird "gemunkelt", dass die "Billigteile" ohne ABE von der Rentenversicherung "gesponsert" werden. Wenn die Glück haben, brauchen die später für den Fahren keine Rente mehr bezahlen. Zum Nachteil des Versicherten (Grins). Gruß Bonny

Natürlich kannst du Bremsscheiben ohne ABE kaufen, genauso wie ESD, Blinker, Spiegel, etc, etc.

...Bremsscheiben ohne ABE (von ebay oder so) freuen den Gutachter der Versicherung, falls du einen Unfall hast. Dann braucht die Versicherung nicht zahlen ;)

Was möchtest Du wissen?