Tachoanzeige >299km/h

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin Alex,

diese "freiwillige Selbstbeschränkung" in der Tachoanzeige wurde nach der Vorstellung der ersten Hayabusa eingeführt. Die Diskussionen gingen um dieses Motorrad, welches ja als erstes Serienmotorrad angeblich über 300kmh fuhr, und dass das so gefährlich, selbstmörderisch etc wäre. Um also einer vermeintlichen staatlichen Beschränkung und einer "Tempojagd" durch die Fahrer vorzubeugen, einigten sich die Hersteller darauf, nur Tachometer zu verbauen, welche maximal 299kmh anzeigen (auch wenn einige Motorräder, z.B. die S1000RR, lt. GPS Messung schneller fahren). Und du kannst einfach einen anderen Tacho einbauen, der z.B. bis 400kmh anzeigt, auch wenn ich den Sinn dahinter nicht erkennen kann.

LzG

Max

Danke für den Stern :)

0

Mogges hat deine Frage ja schon weitestgehend beantwortet, ich habe mal gelesen, dass das was mit der Steuer/Versicherungsklasse zu tun hat, da die teuerer wird wenn sie "offiziell" 300 Km/h fährt. Ob das stimmt oder nur Humbug ist weiß ich leider nicht, nur eine Vermutung.

LG

Was möchtest Du wissen?