Suche A2 taugliche Sumo

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grüß' Dich tantekef,

ich bin drei Jahre lang die MZ Baghira in Kakadu- Look als SuMo gefahren. War damit viel im Alltag (im Sommer wurde der PKW abgemeldet) unterwegs und habe kleine und große Touren unternommen. Highlight war dann die Alpenchallenge des Motorrad- actionteam in 2005. Während dieser Tour - Motto: 6 Tage, 100 Pässe - kam allein ich an meine Grenzen (Leidensfähigkeit des Sitzfleisches), was Dir ja nach Deinen Erläuterungen nicht passieren dürfte.

Der Motor stammt von der Yamaha XT 660 und ist bekannt für seine Zuverlässigkeit. Ist eben ein richtiger "Traktormotor" und unkaputtbar. Sollte doch mal Ersatzteil nötig sein, gibt es für kleines Gelg auf dem Gebrauchtmarkt usw. jede Menge Zeug. Obwohl Einzylinder ist bei diesem Motorrad höhere Laufleistung im Grunde kein no-go / Hinderungsgrund. Hier ist einfach der Pflegezustand wichtig. Bremsbeläge habe ich übrigens trotz vieler Touren in den Bergen wenig gebraucht, weil der Motor wahnsinige Motorbremse hat, wenn man nur mal vom Gas geht und einen Gang runter schaltet. Bekannte auf Tour meckerten immer: "Hinter Dir her zu fahren ist schrecklich: Du 'bremst' ja nie!" ;-))

Die XT 660 X hat den vergleichbaren Motor und dort (wie auch im Modellforum der XT 660) kannst Du mehr erfahren: http://www.motorradonline.de/gebrauchte-motorraeder/gebrauchtberatung-einzylinder/91857

Baghi mit TopCase für den Alltag - (Supermoto, A2, Kaufberatung) Baghi am Col de la Bonnette - (Supermoto, A2, Kaufberatung) Col d'Agnel - (Supermoto, A2, Kaufberatung) Alpenchallenge im Abendquartier: Baghi ist "die Kleinste" - (Supermoto, A2, Kaufberatung)

Jetzt schreibe ich so viel über die Baghira...

... hier ist das Forum dazu: http://www.forum.mz-baghira.de/

1
@Spider

Hi,

Wow perfekt. Das ist genau das, was ich suche! Vorallem die "Black Panther"-Edition sagt mir optisch sehr zu :D Und im Budget liegt sie auch gut.

Wie definierst du eine "hohe Laufleistung" bei diesem Motorrad? 30t wären für viele "empfindlichere" SuMos ja schon grenzwärtig ...

Mit wieviel Leergewicht ist/war deine eingetragen und ändert sich das auch nach Baujahr? Ich frage deswegen, da mir durch A2 ein Leistungs-Gewichtsverhältnis von max. 0,2kW/kg Leergewicht (interessanterweise ist damit bei Motorrädern mit vollem Tank gemeint) vorgeschrieben wird. Bei den 170-172kg Leergewicht die ich herausgefunden habe wären 50 bzw. 48 PS schon etwas zuviel, maximal 45 bzw. 46 wären "legal".

Falls das Gewicht wirklich unter 175kg liegen sollte, ist eine Drosselung oder Gewichtserhöhung oder so ein Spaß möglich?

Sehr schöne Tourfotos übrigens, und interessante Farbkombination am Moped :D Vielleicht bekomme ich ja auch mal Lust auf solche Ausflüge ...

Schönen Abend noch!

1
@tantekef

Ich denke mal, über die Frage der Drosselung, wie, wieviel und die anderen wichtigen Dinge wurde / wird im Baghira- Forum rege diskutiert. Dort mal reinlesen, meist braucht man bei wichtigen Fragen nicht neu zu fragen...

Ich habe übrigens meine DR 600 Dakar auch auf 27PS gedrosselt gefahren und kaum Leistungsverlust "gespürt". Ich war eher maßlos enttäuscht, das sie mit 45PS nicht wesentlich besser ging.

Das macht der Motor aus!

0
@tantekef

Entschuldige: Laufleistung Kilometer

Eigentlich fragst Du den Falschen ;-)), denn meine Katti hat jetzt 15 Monate / 15.000km. Obwohl im Bayerischen Winter als "gerade mal eingefahren" mit gut 9500km nicht bewegt...

Die Motoren der XT / MZ halten schon jede Menge, da ist 30.000 normal Halbzeit, es gibt aber auch XT's mit deutlich mehr Kilometer weit jenseits der 100'.

Ist wie in einer guten Ehe - die Pflege macht's. (Appropos - bin dann mal "offline" ;-)) ).

1
@Endurist

Hi Christoph, tja - das mit dem Bremsen hat sich bei der Duke auch nicht verändert. Bissl vom Gas und Gang runter, damit zum Beschleunigen ab dem Scheitelpunkt die richtige Drehzahl anliegt ist geblieben. :-)

Der letzte Satz ist ja "selbstverständlich". Nix ist schlimmer als Ärger, geht auf die Gesundheit.

0

Wurde nicht schon mehrere solcher Suchanfragen beantwortet, muss jedes mal ein neues Thema her =?

endlich hats mal einer gemerkt ...LOL

1

Hehe, eine der am schönsten verfassten Fragen im Bereich A1/A2. Da werden die "Alten Herren" vl. kurzzeitig wieder aktiv. Ist eine willkommene Abwechslung zu den in letzter Zeit häufigen "Ich habe/mache den A1/A2 und brauch ein Motorrad, bitte um Tipps" Fragen.

SuMos sind nicht so meine Stärke. Aber was ich so in meinem Umfeld mitbekomme (ein Teil (nicht zu knapp) fährt KTM SuMos), gebe ich gerne weiter. Die KTMs, welche für dich in Frage kämen, sind nicht unbedingt wartungsarm. Natürlich trägt ein artgerechtes Bewegen der SuMos nicht unbedingt zu einer wartungsarmen Lebenszeit bei. Ich bemerke da immer wieder längere Stand- und Schraubzeiten. Die mögen das aber alle und wissen auch, was sie machen.

Wenn du später sowieso auf eine A-Maschine wechseln willst (falls finanz. mögl.), wäre vl. eine Drosselung eine Option. Man müsste die Kosten abschätzen. Was bekomm ich in 2-3-4 Jahren für die A2 Maschine, welche A -Maschine möchte ich, was würde eine A-Maschine +Drosselung und Entdrosselung in 2 Jahren kosten.

Dein Budget für das Bike beträgt 2-3k oder? Was hast du denn für die Schutzkleidung gerechnet? Normalerweise gehe ich davon aus, dass eh am Limit kalkuliert wurde. Aber vl. gibt es noch Möglichkeiten, ein paar Zerquetschte einzusparen, sofern es die Sicherheit nicht beeinträchtigt.

Hi und Danke für die Antwort!

Erstmal zum wichtigen Teil: dem Geld: Schutzbekleidung hatte ich mit ca 600-700 einkalkuliert, Helm hätte ich gerne neu, ein paar Sachen sind noch vorhanden und hier ist es gang und gäbe dass man vom Fahrlehrer noch mal bis zu 25% Nachlass bei Louis o.Ä. bekommt, sonst auch gebraucht ...

Das mit dem Drosseln hatte ich mir bereits durch den Kopf gehen lassen, aber zum Einen ist gerade nicht wirklich viel mehr Geld da, und zum Anderen werde ich mit einem schönen Motorrad evtl. auch länger als die 2-3 Jahre fahren. Für das tägliche Pendeln zur Uni und ein Paar Sonntagsausflügen wird die Leistung reichen. Hinzukommt, dass ich irgendwie ein schlechtes Gefühl bekomme, wenn man ein Motorrad drosselt ... Das mag etwas seltsam klingen, aber warum künstlich die Leistung reduzieren? :D Das arme Motörchen will doch Atmen ...

KTM's sind natürlich tolle Motorräder, aber wie du bereits sagtest, hab ich sie eher als Sensibelchen mitbekommen, außerdem liegen sie Preistechnisch (jedenfalls nach meiner Recherche) bei ähnlichen Spezifikationen etwas höher als die fernöstliche Konkurrenz ...

Schönen Abend :D

3
@tantekef

Jo, das wird schon klappen.

Hehe, zum Drosseln und Motor sag ich nichts, sonst besteht vl Gefahr, dass der Thread hier kippt xD. Nein, im Ernst: Die von den anderen genannten Bikes sind sicher nicht verkehrt, sonst würden sie die ja nicht empfehlen. Und ja, die Preise können schwer mit den Japanern mithalten. Auch die Ersatzteilverfügbarkeit und deren Preise sind oft etwas merkwürdig.

Und rein vom kurzen reinlesen in die XT denke ich, dass man die sowieso auch nach der A2-Zeit benützen kann, ohne dass es langweilig wird. (Ich hoffe, dass ich für den Satz nicht zu stark auf die Rübe bekomm..).

Ansonsten: Hau rein und viel schönes Wetter!

0

Was möchtest Du wissen?