Gas Gas ec 515 fsr?

2 Antworten

Die GasGas 515 ist ein Exot von dem man allgemein nur abraten kann. Sportenduros sind sehr wartzungsintensiv. Da setzt man nicht auf ein Bike für das man nur an Feiertagen Ersatzteile bekommt.
Es auch sicher nen Grund warum GasGas seinen kurzen Ausflug in die 4t Welt so schnell wieder eingestellt hat. Die Zuverlässigkeit war da nich so der hit. GasGas hat sehr viel Erfahrung mit 2t, aber ein Sport4t ist halt doch was anderes. 

Außerdem ist ne 500er für nen Anfänger viel zu heftig. Für nen Profi eigentlich auch, 500er 4t sind im Gelände ganz witzig, aber nicht wirklich sinnvoll.

Zum A2: das ist schwierig. Es gibt eigentlich keine Sportenduro die sich mit dem A2 fahren läßt. Die sind alle zu leicht und in der Drosselversion meist kaum fahrbar. Die Motoren sind irgendwie zugestropft um die Prüfung zu überstehen, aber nicht um so gefahren zu wertden. Übelste Gasannahme, ultrazickiges Startverhalten usw.

Einiger Maßen funktionieren soll angeblich der auf 22kw gedrosselte 250er Yamaha (alte WR, Gasgas EC-F). Oder eben Trailbikes wie die 350er Freeride.

Ist das zufällig die aus Heimborn? Von der kann ich nur abraten, die hat etwas am Motor. ich war da und hab mir die angeguckt...

Hi Andre, wen meinst du mit der Frage: den Fragesteller oder mich?

Kleiner Tipp: wenn du Rückfragen oder Kommentare zu den Antworten anderer Biker/Ratgeber beisteuern willst, dann klicke unten rechts auf "...." bei 'Kommentieren' ;-)

Du brauchst sonst für jede der geposteten anderweitigen Beiträge in "nicht ganz richtiger oder konformer" Weise erneut die "Antwort-Taste", obwohl dein Beitrag keine Antwort im üblichen Sinn darstellt.

Da das nicht sein muss, kannst du da was ändern ;P

PS: für die Antworten werden außerdem "Daumen Hoch's" vergeben, und das bringt beim System dieser Plattform Punkte auf das sogenannte Punktekonto.

Wer gute Tipps und Antworten gibt, kann auch mal der sogenannte "Tophelfer des Tages" werden. Wenn man das schafft, wächst man innerlich um mindestens 2 Köpfe nach oben und kommt damit durch keine Tür ...tststs

---das feeling ist allerdings berauschend ; D

2
@Jayjay12

Nein das sollte schon an de frage steller gehen. Es gibt im deutschen raum nur eine gasgas 515 die a2 konform eingetragen ist aber offen gefahren wird. Wenn du eine 2te anzeige findest sag mir bescheid! :D Nein spaß bin eh nicht so der gasgas fan. ich wollte mir die halt mal ansehen. Und das Ding springt nicht an. Der besitzer wusste nicht, dass es ein Kaltstart hat und später hat er mir geschrieben, er hat sie wieder ans laufen gebracht, nach einem ölwechsel würde es wieder einigermaßen funktionieren. Von dem Ding würde ich einfach die Fingerlassen.

1
@Andre2000

Es gibt die EC mit 2 der genialsten Enduromotoren die je gebaut wurden. 1x den 300er 2t von GasGas selbst, und dann den 450er 4t 5Ventiler von Yamaha.

Warum sollte man die mit  irgend so einem unausgereiften Experimentalmotor kaufen ? So billig kann die gar nicht sein, daß sich das lohnt.

1
@Effigies

Was ist den das geniale an dem 450er 4t moter von yamaha? Würde mich freuen wenn du mir das sagen könntest^^

1
@Andre2000

Er ist schön weich zu dossieren, trotzdem spontan und kräftig.

Er hat ein unglaublich breites Drehzahlband. max.Leistung bei unter 9000upm, läßt sich aber bis 12500upm überdrehen ohne daß die Leistung einknickt (mit YZ CDI sogar 13k5 upm) . Das rettet einen so manchen Steilhang hoch wo man mit nem anderen Bike gezwungen wäre zu schalten (wobei immer die Tracktion abreißen, oder das Vorderrad hochsteigen kann). Am anderen Ende neigt er aber auch wenig zum hacken bei niedrigen Drehzahlen und ploppt nicht so leicht aus wie andere (speziell die LC4) . 
Auf engen Wiesenprüfungen kann man damit oft die ganze WP in einem Gang fahren.

Und er ist für einen Rennsportmotor unglaublich robust. Es gibt wohl keinen ähnlich haltbaren Motor im Endurosportbereich.
Der von Anfang an als Dual-use-Motor konzipierte 400er der DRZ ist ähnlich haltbar. aber der ist schwächer und schwerer.

2

Was möchtest Du wissen?