SSP mit ABS unter 5000€ möglich?

3 Antworten

Es wundert mich eigentlich, dass du da nichts findest. Für 5000€ muss man bei einem SSP sicher einige Abstriche machen was Alter und Km stand angeht, aber was mit ABS solltest du eigentlich schon bekommen, vielleicht musst du nur ein bisschen gründlicher suchen.

Hast du schon ein bestimmtes Modell im Blick? Mir würden spontan sowas wie die Yamaha R6, Honda CBR600RR, Triumph Daytona 675r, Kawasaki ZX6R oder Suzuki GSXR 600 einfallen.

Alternativen wäre die 650er Klasse, die zwar nicht ganz so sportlich sind wie die 600er, dafür aber wesentlich günstiger, und du würdest da sicher was mit ABS bekommen, z.B. Eine Ninja 650.

Wenn du was sportliches möchtest, könntest du aber auch mal bei den Naked Bikes schauen, da bekommst du für 5000 auch sicher ABS, z.B. bei der KTM Duke 690, Honda Hornet 600, Yamaha MT07, etc.

Wenn es aber unbedingt ein 600er SSP sein soll, musst du aber bei dem Preis schon damit rechnen dass er einige Jahre alt ist und einen höheren Km stand hat

Meine Transalp ist 19 Jahre alt :D, das ist kein Thema. Das fehlende ABS schon. Deshalb hatte ich hier geschrieben, weil ich nicht weiß wie ich danach suchen soll weil bei Mobile jeder zweite reinschreibt dass sein Motorrad ABS hat, obwohl es keins hat. Naked ist raus, weil ich den Winschutz möchte.

Die Honda CBR 600RR ist die einzige die ich mit ABS gefunden habe, allerdings da auch nur die PC40 ab 2009... und die ist leicht übern Budget. Die Yamaha R6 gefällt mir optisch am besten, gibt es aber gar nicht mit ABS. Kawasakis gefallen mir optisch nicht so gut und mit ABS hab ich da auch noch nichts entdeckt.

Dass 650er billiger sind wusste ich nicht, da schau ich mich mal um

0
@HenDre

Die 650er klasse sind ganz andere Motorräder als die 600er. Die 600er haben i d R Reihenvierzylinder und mehr Leistung, die 650er Reihenzweizylinder (mit einigen ausnahmen) und dafür mehr Drehmoment.

Die 650er sind auch wesentlich günstiger, dafür werden sie von den meisten nicht als „richtige Supersportler“ angesehen. Aber schau dich selbst um.

Hier gibt es z.B. Eine R6 mit ABS für 5200@

https://m.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=257479634&utm_source=com.apple.UIKit.activity.CopyToPasteboard&utm_medium=ios

Yamaha R6 Rj 11

Erstzulassung: 04/2007

Kilometer: 34.000 km

Kraftstoffart: Benzin

Preis: 5.200 €

0

Auch bei mobile.de kann man sich nur Bikes anzeigen lassen, die ABS haben. Sicherlich gibt es einige depperte Inserenten, die auch Klimaanlage ankreuzen würden, wenn es diese bei der Gruppe auch gäbe. Zum Glück sind das jedoch nicht hunderte.

Gib mal Supersportler bis 5000 ein und mach ABS rein. Da kommen bei mir in der Gegend knapp 140 Ergebnisse. Davon sind 80% von 199x, damals hatten die mit Sicherheit kein ABS. ich hab jetzt nicht alle recherchiert ob die wirklich ABS haben oder nicht aber es schein so, als kreuze das fast jeder an.

0
@HenDre

Deine Angabe ist nicht nachvollziehbar. Wenn ich Supersportler mit mindestens 77PS angebe (um die 125er Supersportler ohne ABS auszugrenzen), dann bekomme ich gerade mal 105 Angebote und dies deutschlandweit! Die meisten der dort gelisteten Angebote haben ABS.

Irgendwas machst du bei deiner Suche wohl nicht so richtig...

0

Die Frage lautete welche Motorräder zu meinen Vorstellungen passen und welche nicht. Bei Mobile hat jede 2. SSP ABS, was faktisch aber NICHT richtig ist.

0
@HenDre
Bei Mobile hat jede 2. SSP ABS, was faktisch aber NICHT richtig ist.

Diese Aussage ist und bleibt falsch, siehe auch meinen Kommentar  zu deinem Kommentar unter meiner Antwort...

Und wenn du der Meinung bist, dass dies nicht richtig sei, dann wäre mobile.de die richtige Beschwerdeadresse und nicht mf.net

0

Welches Motorrad für meinen Sohn?

Hallo liebe Biker,

Mein Sohn fängt im Frühjahr mit dem A2 Führerschein an und hatte vorher schon den A1. Er möchte unbedingt eine Sportler fahren. Ich dachte an eine gebrauchte Honda CBR 600, jedoch meinte mein Sohn, das er sie gedrosselt nicht fahren darf.

Meine Frage ist, ob das stimmt & weshalb? Und ob sich dann doch eher eine R3 von Yamaha lohnen würde, auch Preisleistungstechnisch?

...zur Frage

Sollte man die Kette von Superpsortlern bereits nach 15.000km tauschen?

Aufgrund der extremen Leistung?

...zur Frage

Das passende Motorrad finden..deprimierend..

Hallo liebe Com,

ich weiß - diese Frage ist gewiss kein Unikat, allerdings macht sie mir schwer zu schaffen.. Im Mai 2014 ist es dann endlich soweit, ich darf mit gutem Gewissen "offen" fahren.

Seit knapp 1 1/2 Jahren bin ich nahezu permanent am Überlegen, welche Maschine ich mir nach Ablauf meiner Frist kaufen soll.

Bis jetzt bin ich folgende Motorräder gefahren: GSF 600 (03), Z750 (08), und eine Ninja 250

Mit der Z750 war ich eigentlich komplett zufrieden,..hab sie dann aber nach 3000 gefahrenen Kilometer mehr oder weniger grundlos weiterverkauft. Naja, "grundlos" ....Ansichtssache....eher wegen eingebildeten Schäden und mir unbekannten Geräuschen :-) Bin psychisch einfach nicht damit klar gekommen..wollte quasi ein "perfektes" Motorrad, bei dem man ja keine Vibrationen spüren kann..

Nun...eine 1000er Supersportler würde mich extrem reizen, allerdings wäre sie total sinnlos, da ich mich sicherlich um die 75% im Stadtverkehr aufhalte, und "ausreizen" in Österreich sowieso eher schwer möglich ist.

Roller wird's allerdings bestimmt keiner :-)

Leistung sollte aufjedenfall mind. der einer Z750 gleichen, da die GSF 600 mich leistungstechnisch eher enttäuscht hat..die Ninja 250 sowieso. Aber für die Stadt waren sie i.O :)

Optimal wäre ja der Besuch beim Händler zwecks Probefahrten...diese sind aber leider wegen meiner derzeitigen PS Begrenzung nicht möglich.

Würde mich über geeignete Modelle freuen, Chopper fallen allerdings weg x)

liebe Grüße aus Wien,

crunchyN

...zur Frage

Mit bis zu wieviel km Laufleistung kann man einen Supersportler (4 Zylinder&viel Leistung) bedenkenlos kaufen?

Bevor man sich Gedanken machen muss das nicht doch schon zu viele Teile im Motor oder anderswo verschlissen sind? Man sieht ja manchmal Angebote mit bahnwitzigen Kilometerständen... Was ist das so die Grenze - wo ihr sagen würdet, wenn du noch nen paar jahre deinen spaß damit haben willst, lass lieber die finger davon..

...zur Frage

Zweitmotorrad für Autobahn, worauf achten?

Hallo,

da ich demnächst vom Land in die Stadt ziehe werde ich mein Auto verkaufen.

Ich habe noch eine Honda Transalp 600, mir gefällt das Motorrad nach wie vor echt gut! Ich werde es auch behalten für Innenstadt, Landstraßenheizerei und Urlaubsfahrten/alles mit Gepäck. Nur leider macht mir die Transalp auf der BAB echt Angst :D Ab ~140 fängt sie an unruhig zu laufen, Pendeln ab 150km/h. Liegt aber wohl auch an den Stollenreifen.

Da ich aber nun weiter weg von Familie und Freunden wohne und aufgrund der Parkplatzsituation keine Lust auf ein Auto habe überlege ich mir ein Zweitmotorrad anzuschaffen. Fraglich ist nun, was ein Motorrad bringen muss wenn man es sich hauptsächlich für die BAB anschafft. Hier natürlich vorrangig erst mal Supersport (SSP) oder Sporttourer (ST).

  • Zylinder: Sollte es ein 4-Zylinder sein oder geht auch ein 2er?
  • Leistungstechnisch klar mehr als die Transe, reichen hier 98 PS (Versicherungsgrenze) oder sollte man über mehr nachdenken?
  • ABS auf der BAB sinnvoll? / Aufpreis gerechtfertigt?
  • Ist ein SSP noch bequem wenn man mal ~400km (Düsseldorf -> Hamburg) fährt? Oder Gegenfrage: Sollte es ein ST sein wenn man nur vllt. 3-4x im Jahr solche Entfernungen zurücklegt oder "reicht" ein SSP wenn i.d.R. ~100KM BAB gefahren wird? [Anmerkung: Da ich bereits einen "Tourer/Reiseenduro" habe, tendiere ich zum SSP]
  • Sollte ich erst mal nach ~600ccm und mehr PS als momentan ausschau halten oder direkt auf 1000ccm springen?
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?