spannt sich die Motorradkette mehr wenn man zu zweit drauf sitzt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt auf die Konstruktion des Antriebes an.

In recht wenigen Fällen sitzt das kleinere Ritzel auf der gleichen Achse wie die Schwingenführung. Hier ändert sich beim Einfedern oder Beladung nichts an der Kettenspannung.

Meist ist es jedoch eine Konstruktion wie im beigefügtem Bild, d.h. die Kettenspannung ändert sich nicht nur durch Beladung, sondern auch durch ein- bzw. ausfedern im Fahrbetrieb.

D.h. im Falle deiner Frage: ja, die Kette wird straffer und spannt sich weiter bei Bodenwellen.

Beim Einstellen wird also die Kette so "gespannt", dass ein noch ausreichender Durchhang vorhanden bleibt, damit die Kette nicht derart gespannt wird, dass Kette und Lagerstellen unnötig belastet werden.

Gleichzeitig darf die Kette aber auch nicht zu locker sitzen. Infos dazu gibt es in der jeweiligen Betriebsanleitung des Motorrades.

 

 

Kettenspannung - (Kettenspannung, Kettendurchhang)

Also ich weiss ja nicht,  das gibt doch bestimmt so komische Druckstellen auf dem Popo, und dreckig sind die Ketten meist auch, also ich würde mich da nicht draufsetzen wollen. ;)   SCNR

Mit zu strammer Kette gefahren, was kann passieren?

Hallöchen,

seit meiner letzten Inspektion bin ich mit zu strammer Kette etwa 300km gefahren! Das Motorrad selbst hat erst 6300km runter.

Gemerkt habe ich das erst gestern beim putzen der Kette.

Klar, der Verschleiß der Teile ist höher. Aber kann nach 300km mit zu straffer Kette ein Folgeschaden entstehen?

Gruß

...zur Frage

Wie muß das Fahrzeug stehen um die Kettenspannung korrekt zu prüfen ?

Hauptständer, Seitenständer, ohne Fahrer, mit Fahrer......

...zur Frage

Habt ihr schonmal ganz alleine eine richtige Wochentour in die Alpen oder der gleichen gemacht?

Oder immer min. zu zweit?

...zur Frage

Kettendurchhang laut Bed.anleitung 45-55mm. FZ6 Fazer S2 BJ 2009?

Hi,

dies ist mein erster Beitrag auf dieser Plattform, daher bitte ich um Nachsicht für etwaige Formfehler.

Laut Bedienungsanleitung und Reparaturanleitung soll der Kettendurchhang meiner Fazer 45-55mm betragen. So gefühlsmäßig scheint mir das ein bißchen viel zu sein. Nach wiederholter Messung sind es 30mm an der straffsten Stelle. Das Motorrad war im September 2015 in der 20.000er Inspektion, da wurde die Kettenspannung überprüft und eingestellt. Seitdem bin ich ca. 5.000 km gefahren. Ehrlich gesagt habe ich mich um die Kettenspannung nie gekümmert, weil ich es a) nicht wusste und b) nicht kann. Heute kam ein Satz neuer Reifen drauf, und jetzt ist meine Frage, ob die Kettenspannung dabei automatisch gemacht wird oder ob ich das jetzt im Nachhinein noch beauftragen soll. Theoretisch weiß ich inzwischen, wie das geht, aber ich habe kein Werkzeug dafür. Ich habe auch einen Spezl gefragt, was er zu den 45-55mm Kettendurchhang meint, und der sagte auch, dass das ein bißchen viel sei und dass 30mm normal seien. Aber die von Yamaha schreiben doch keine Falschinformationen in die Bedanleitung. Dass die in der Werkstatt nicht jedes mal ins Handbuch schauen, versteht sich. Ich habe nur irgendwie das Gefühl, dass mir bei 50mm Kettendurchhang der Schleifschutz und die Schwinge durchgeschliffen werden.

LG

die Fazerin

...zur Frage

Motorradkette falsch eingestellt?

Hallo Zusammen,

ich habe folgendes Problem:

Wenn ich meine Maschine auf dem Ständer aufgebockt ist, dann ist meine Kette perfekt gespannt, also ein wenig Spiel(so wie es sein muss). Wenn ich meine Maschine dann ablocke vom Ständer, dann ist die Kette MEGA straff. Das war früher nicht so! Ich habe sie jetzt also, wenn die Maschine aufgebockt ist, extrem locker gemacht, damit sie bei der Fahrt normal ist.

Kann mir jemand sagen, woran das liegt oder wo ich mal nachschauen könnte?

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?