Seit ihr schon mal mit dem Motorrad vor den Sheriff's abgehau'n?

6 Antworten

Ist schon ein paar mal passiert. Habe die jedes mal ausgetrickst. Einmal sogar eine Motorradstreife. Dem wurde es zu gefährlich (auf mein Ehrenwort). Die können mit Sicherheit besser fahren als ich. Habe nur Glück gehabt. Klappt aber nur in der Stadt und auch da hast Du nur wenige Minuten Zeit. Vorrausetzung ist, dass die noch zu weit weg sind um das Nummernschild abzulesen, oder einem entgegen kommen und wenden müssen. Wenn die mich gestellt hätten, hätte ich auch große Probleme mich da rauszureden. Mein Bike ist unverwechselbar. Wurde schon so einige Male gejagt. Der Führerschein wäre sowieso jedes Mal weg gewesen (und das in der Saison). Sogar mal an der Spinnerbrücke vorbei. Vorne Bonny mit Blaulichteskorte im Schlepp. Gott-Seih-Dank haben wir noch den Grunewald in der Nähe. Hier das zu beschreiben würde ein langer Text werden. Auf dem Treff erzähle ich es dann. Bei zwei dieser Aktionen gibt es sogar einen Zeugen, der hoffendlich mit zum Treffen kommt (bin noch dabei ihn zu überreden). Gruß Bonny

was haste denn angestellt?

0
@R4V3BROT

Wollte ich auch fragen. Bonny, was haste ausgefressen damals? Vor dem wütenden Ehemann geflüchtet? Oder nem bdachlosen Bettler einen Groschen aus dem Hut geklaut? :-)))

0
@badboybike

Nee, eigentlich nur Schwachsinn. Mein "Bock" war grade mal ein halbes Jahr alt. Bloß der Klang hatte mir nicht gefallen. Erinnerte mich an einen alten Trick. Loch im Auspuff. Zufällig hatte ein Kollege auch eine Trude und sich ein 10mm Loch durch das Prallblech im Auspuff geschlagen. Nicht nur der Klang war besser, auch der "Zug von unten" war besser. Ich also ein 10mm Loch mit einer Stange eingeschlagen. Der Erfolg war, genauso wie ich es erhofft hatte. Aber blöd wie ich wieder mal war, wollte ich das noch verbessern. Also ein 15mm Eisen durch. Dabei flog das ganze Prallblech weg (bei beiden Auspufftöpfen). Der Bock zog viel schlechter und war so laut, dass fast Katastrophenalarm ausgerufen wurde. Mir war klar, das konnte nicht so bleiben und wollte es in den nächsten Tagen reparieren. Wenn da nicht der Drang zur Spinnerbrücke gewesen wäre.
Auf dem Weg dorthin, bin ich durch die Spanische Allee gefahren, die durch einen breiten Mittelstreifen getrennt ist. Ich sah schon von weiten, dass mir ein "Biker" entgegenkommt. "Möchtegern-Krachmacher-Bonny wollte dem "Biker mal zeigen, wie laut eine Chopper sein kann. Also Vollgassssss. Der dachte sicher eine Mig landet neben ihn. Er revanchierte sich, indem er sein Blaulicht und die Sirene anmachte. Dabei zeigte er mir unmissverständlich ich sollte sofort anhalten. Muss ich falsch verstanden haben. Ich hatte vorher nicht bemerkt, dass es ein Polizeimotorrad war. Mir gingen plötzlich die Konsequenzen durch den Kopf und auch, dass er mit Sicherheit besser Motorradfahren kann als ich und ich damit kaum eine Chance hatte. Mein Glück war, dass er erst bis zur nächsten Kreuzung fahren musste, um zu wenden. Ich als die nächste Straße links rein.

Zeichen reichen nicht, unten weiter.

0
@Bonny2

Wer die Straße "Am Schlachtensee" kennt, wird es wahrscheinlich kaum verstehen. Die Straße ist eng (parkende Autos, Gegenverkehr, leichte Kurven, alle Straßen rechts vor links und Höchstgeschwindigkeit 30 km/h). Ich weiß jetzt, dass man die mit 120-150 km/h fahren kann. Die Straße endet fast an der Spinnerbrücke. Dort hatte ich damals einen anderen "Stammparkplatz". Vor der Wand mit den "Verkaufs- und Benachrichtigungszetteln. Diesmal mit viel Krach und hohen Tempo auf dem Parkplatz hinter der Wand gefahren. Einige meiner Kumpels konnten sich denken, warum und bauten sich schnell vor mein Bike auf. War so von der Straße nicht mehr zu sehen. Das Polizeimotorrad kam aber nicht mehr vorbei. Er wollte sich sicher nicht die Blöße geben, mich nicht eingeholt zu haben. Ein "Senatsrocker" abzuhängen, gelingt nur sehr, sehr selten. Spät abends langsam nach hause und am nächsten Tag die Löcher zugeschweißt. Dabei habe ich mir einige Haare verbrannt (im Auspuff zu schweißen ist nicht grade einfach). Abschließend sei aber noch erwähnt, dass ich auf diese "Sache" nicht stolz bin. War mit Abstand die schwachsinnigste Aktion, die ich je gemacht hatte. Unverantwortlich, sehr gefährlich und eben nichts zum weiterempfehlen. Aber ich hatte nur einfach Angst vor den Konsequenzen. Ist Gott-Seih-Dank nichts passiert, aber so was mache ich garantiert nie wieder. Die anderen Blödheiten bei denen ich vor der Polizei geflohen bin, sind äußerst lustig, aber nicht so schwachsinnig. Gruß Bonny

0
@Bonny2

hehe nette Story :)

Kann man sich richtig gut vorstellen!

0
@R4V3BROT

Ja, war schon extrem schnell und hart am Limit. Hatte aber vergessen zu erwähnen, dass die Straße "Am Schlachtensee" nicht von Fußgängern oder Kindern überquert werden kann. Auf der einen Seite gibt es keinen Gehweg (längere Strecke). Da ist ein Zaun (links, in Fahrtrichtung - Brücke), der die S-Bahn Gleise eingrenzt. Aber die Seitenstraßen haben alle Vorfahrt (rechts vor links) und sind viel befahren. Kann man auch nicht einsehen. Gruß Bonny

0

Mehr Storys please... lechz

0

ich bin schon öfter gelasert worden. eine mir bekannte strecke, über 2 spuren. hügel rauf - hügel runter. am fuß des hügels stehen des öfteren die kollegen mit der knipse und lasern fröhlich den hügel rauf. wenn isch dann wusste, dass sie mich drauf hatten, habe ich einfach gewendet und bin andersrum runter und dann um den hügel herum gefahren... das geht noch, aber bei verfolgung abhauen ist mist. das habe ich mit 13 oder 14 gemacht. da hatte ich ne mülltonne umgekippt und mit mit dem fahrrad vor nem verkehrspolizisten (zufuß) abgehauen...

einfach keinen mist machen und wenn doch... stehen bleiben... wenn man genug mut hat mist zu machen, aber nicht genug um dafür gerade zu stehen, gehört man nicht in die zelle oder vor gericht, sondern in den kindergarten...

lol,wenn man sicher ist das man es schafft kann man es machen aber ich würde es lieber lassen zu gefaehrlich.Ich wurde immer mit dem Auto "Radiert" nie mit dem Moped weil ich da nur schnell fahre wo ich weiss das ich es da auch kann.Neuster Trick ist von denen hinter ne Radarfalle ca.400 m ein videomoped von denen postieren(ist mir 4 KM hinterhergefahren,gruß Raum Wesel an dem Tag).Liebe Polizisten an dem Tag wustet Ihr wirklich nicht wer da an Euch vorbeigefahren ist.Ich bin vielleicht doof aber nicht bescheuert.

Fazit:billige Taktik,ich könnt Euch noch was beibringen

War doch mit Sicherheit eine silberne BMW,die kenne ich auch...leider!

0

Rücksichtslose Polizisten? (Oder gar dumme- ?)

Moin,

ich wurde letztens von der Polizei angehalten (auf meinem Moped).

Erst eben das Übliche, von wegen "ohhh, ne Kreidler, sach ich doch...wo haste die denn her undso...". Ich dachte mir "nette Kerle".

Dann eben Papierkram, da tut sich für mich die erste Besonderheit auf:

Er hat immer nen Fahrzeugschein verlangt. Ich bin ein Kleinkraftrad gefahren. Die haben sowas nicht. Das habe ich ihm gesagt. Dann fragt er, ob man denn überhaupt noch einen Fahrzeugschein für sowas Altes kriegt.

Ich dachte mir, dass er wohl nicht so die Leuchte ist und habe ihm (ICH IHM!) erklärt, dass ich nur Versicherungspapiere und die Betreibserlaubnis dabei habe, weil es nichts anderes dafür gibt.

Gut, dass hat er dann so hingenommen.

Jetzt das für mich viel Schlimmere:

Sie sagen Tschüss und heizen weg. Klingt soweit nicht schlimm. Ich habe mir natürlich, weil ich im Polizisten immer den Menschen sehe (höhö) den Helm abgenommen, Handschuhe ausgezogen und das Moped abgestellt.

Zu sagen ist auch, dass das auf der Kreisstraße war - um 23:00 Uhr. Da waren im Umkreis von 400 m keine Lampen.

Ich packe also grade meinen Papierkram wieder ein und friemel da im Dunkeln rum. Ohne Standlicht... Und die heizen weg. PAH!

Ich stand da wirklich ne Minute im Zappendusteren, bis ich auf die Idee kam, mein Moped anzumachen, was wegen der winzigen Lampe aber kaum was gebracht hat.

Sie haben mich wirklich im unmöglichsten Moment angehalten. Vor allem sind sie schon locken 1 km hinter mir hergefahren (durch eine Ortschaft! Da ist es hell!).

Also ich fand das ehrlich gesagt ziemlich scheiße von denen.

Vor allem, weil sie erst so nett waren. Und dann einfach weg. HM!

Habt ihr ähnliche Erfahrungen machen müssen? Egal wie oder was. Ihr habt bestimmt lustige Geschichten mit den Grünen (nein, nicht mit den Grünen) auf Lager, oder?

Los gehts!

Grüße Afbian!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?