Schalt Probleme bei 125 Honda Rebell

2 Antworten

Hallo Floyd Habe den Ölwechsel mit Mineralischem Öl spezial für 4Takt gemacht-- Kupplung funktioniert--wollte Testfahrt machen, der erste Gang ging rein, konnte aber nicht weiter schalten und der Gang geht nicht mehr raus! Besteht die möglichkeit, dass während ich die Ölpumpe ausgebaut habe hat meine Tochter den Schalthebel bewegt bzw. geschaltet,kann das der Fehler sein und dadurch etwas verstellt wurde oder kann es sein das ich beim montieren des Kupplungsdeckel einen fehler gemacht habe????

lg

Moment. Du hast von einem Olwechsel mitsamt Filter geschrieben, aber nicht ,dass du das halbe Moped dabei auseinandergenommen hast. Dann solltest du schon verraten, warum du Innereien rausreißt und Deckel abschraubst...

0
@deralte

Ja Kostja, kann schon sein. Die Rebel hat wie meine 125er CM nur ein Ölsieb das hinter der Ölpumpe sitzt. Einen normalen Ölfilter gibt es nicht. Aber was da schief gelaufen ist,weiß ich jetzt auch nicht ?

0
@Floyd

Ogottogott, ich habe mich auch etwas über "Filter Reinigung" gewundert. Sachen gibt`s ... das habe ich nicht geahnt.

0
@deralte

Hallo Leute Danke nochmal für Eure Hilfe Ich habe mir heute das Rebllchen nochmal vorgenommen, in aller Ruhe den Kupplungsdeckel entfern und schritt für Schritt alles nochmal überprüft. Und siehe da, ein winziges Federchen war der verursacher de ganzen Schlamasels, nicht größer als eine Kugelschreiberfeder aber mit enormer wirkung.Dieses Federchen drückt nämlich die Schaltklaue zurück zur Schaltwelle, wieder eingebaut und schon funzt es. Also habe ich gleich eine Runde gedreht mit vollem Erfolg Vieleicht irgenwann auf der Strasse bis die Tage 125Jumbo

0
@125Jumbo

Na prima, auch das du ein Feedback gibst. :-) Gruß T.J.

0
@Endurist

Danke nochmal an alle die sich Gedanken gemacht haben! :-)

Gruß 125Jumbo

0

Hi Floyd Tja bei der Rebell gibt es keinen herkömmlichen Filter, der " Filter " ist ein Sieb, dass unten an der Ölpumpe sitzt und da das Moped 3 Jahre gestanden war habe ich das ganze gründlich gemacht. Natürlich mit Werkstattbuch. Ich habe auch keine Innereien " rausgerissen" sondern abgebaut und gereinigt LG

Der Kommentar war nicht von mir, sondern vom "Alten". Du kannst auch die Funktion " Antwort kommentieren" benutzen, dann gibt es nicht immer mehr Antworten von dir. Habe leider keine Erklärung für dein Problem. Vielleicht kommen noch andere User auf eine Lösung. Ich weiß das mit dem Ölsieb. Floyd

0
@Floyd

Trotzdem Dank begebe mich morgen mal in die Werkstatt Schönen Abend noch

0

Dann sehe dir mal die Kupplungsschnecke an, ob du die wieder richtig eingebaut hast.

0

Was möchtest Du wissen?