Probleme vom ersten Gang in den zweiten zu kommen, warum?

1 Antwort

Wende dich an den Hersteller:

CHONGQING YINGANG SCIENCE & TECHNOLOGY (GROUP) CO., LTD.

NO.71, SOUTH TONGXING ROAD, BEIBEI DIST., CHONGQING, CHINA.

Oder alternativ an deinen Händler.

Hier gehts zu einem 50er Forum / Abteilung China-Böller / Romet:

http://www.50er-forum.de/viewtopic.php?f=5&t=12232&start=390

Woher ich das weiß:
Recherche

Erster Gang schwer einzulegen. Woran könnte das liegen?

Moin zusammen,

nach grade mal ca. 2000 km muss ich leider schon mit dem ersten technischen Problem meines Motorrads kämpfen. Ich fahre eine Hondas NC700S. Während der Fahrt habe ich folgendes Problem: Ich fahre bspw. 80-90 km/h auf der Landstraße. Vorne sehe ich dann eine rote Ampel, einen Stau oder irgendeinen anderen Grund, aus dem ich langsamer fahren muss. Ich bremse also ab und möchte schon gewohnheitsmäßig runter bis zum ersten Gang schalten, weil ich oft davon ausgehen kann, dass ich bis zum Stillstand runterbremsen muss. Ich schalte also vom 4., manchmal auch 5. Gang runter. Bis zum 2. Gang ist noch alles in Ordnung, in den ersten Gang jedoch komme ich gar nicht erst. Stattdessen zittert der Schalthebel kräftig durch, und ich befinde mich im Leerlauf. Ich kann so oft ich will einen weiteren Versuch starten, den ersten Gang einzulegen, das Problem lässt sich erst lösen, wenn ich den Kupplungshebel einmal loslasse und wieder betätige. Weiss jemand, woran das liegen könnte? Ich habe das Motorrad streng nach Herstellervorgaben eingefahren und die Inspektion rechtzeitig machen lassen, weshalb es mich wundert, dass das Bike jetzt schon Probleme macht. Danke im voraus für eure Antworten.

MFG

...zur Frage

Motorrad 1. Gang klemmt ab und zu?

Hallo,

ich fahre eine Aprilia RS4 125, gebraucht gekauft mit 1500km und sie ist knapp 1,5 Jahre alt. Erst keinerlei Beschwerden, nun ist sie mir aber vor einiger Zeit nach links umgefallen, wobei der Schalthebel abgebrochen ist. Ich habe mir einen neuen Schalthebel gekauft, allerdings kein Original Aprilia Hebel. Seit dem Umfaller (und mit dem neuen Hebel) habe ich öfters das Problem, dass wenn ich zB an der Ampel den neutralen Gang einlege, anschließend in den ersten Gang schalte, nicht mehr in den 2. Gang schalten kann (komme nicht einmal zurück in den neutralen Gang), ich kann den Hebel einfach nicht hochdrücken, er klemmt. Ich muss also rechts ran und dann zieh ich ihn per Hand mit aller Kraft hoch, sobald ich dann im neutralen bin, ist wieder alles okay. Ich lege normal den Ersten wieder ein und fahre weiter. Das Problem tritt nur auf, wenn ich im neutralen Gang war, aber nicht immer! Außerdem lässt sich das Getriebe mal butterweich schalten, manchmal lassen sich die Gänge aber auch nicht so gut einlegen. Meine Lösung ist jetzt in letzter Zeit gewesen, dass ich den neutralen Gang komplett vermeide, da so nie der 1. Gang klemmt, aber dies ist keine dauerhafte Lösung, da ich nie an einer Ampel in Neutralen kann. Nun Frage ich mich, wie es dazu kommt, muss ich den Original Hebel bestellen oder zum Händler, da es was mit dem Getriebe ist? Ich verstehe halt nicht, warum es manchmal so kommt und manchmal nicht, es ist komplett willkürlich. Hatte jemand schon einmal das gleiche Problem?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?