Schaffe ich die praktische Prüfung A noch dieses Jahr?

3 Antworten

Sprich mit ihm darüber, zum einen wie weit er dich einschätzt und je nach Reaktion frage nach einem anderen Fahrlehrer. Was Termine angeht, so habe ich immer Termine z.B. für die nächsten 5 Doppelstunden fest gemacht. ich konnte dies planen, allerdings wären die "beliebten" Abendstunden bei Anruf 2 Tage vorher auch nicht mehr verfügbar gewesen.

Die Stundenanzahl bislang ist schon rel. hoch, ohne jedoch zu wissen ob dies erforderlich war/ist.

Solltest du das Gefühl haben abgezockt zu werden, dann ggf. beim zuständigen Fahrlehrerverband um Rat fragen

1

Ich kann schon eine Woche im Voraus keine Termine mehr machen, weil alle weg sind. Das ist echt schlimm. Aber viel weiter in die Zukunft will er keine machen und vertröstet mich dann immer auf den nächsten Termin, wo wir dann schon was finden werden. Scheinbar glaubt er, dass es kein Problem ist, ständig Homeoffice zu machen oder 13 Uhr Feierabend damit man noch irgendwie eine Stunde bekommt. Da freut sich weder mein Zeitkonto noch mein Chef. Naja...ich rede morgen Klartext mit ihm. Danke dir!

0
1
@geoka

Hmm halber Erfolg zumindest. Er schiebt immer noch mir den schwarzen Peter zu, er hätte ja schliesslich den ganzen Tag Zeit ich müsse halt sehen, wie ich das mit den Terminen hinbekomme. Andere seien wohl in ähnlicher Situation wie ich mit später Prüfung. Er hat sich nicht so richtig geäußert, ob er denkt, dass ich es schaffe. Zumindest war er zuversichtlich nach meiner Fahrt, dass es in der Stadt auch ganz gut aussehe. Ich hatte ihm gesagt, dass ich komplett Stadt fahren will, er wollte eigentlich Stadt/ Übungsplatz wie immer. Er fragt nun wohl bei anderen FL nach, ob jemand 8 Uhr Termine frei hat. Ein Anfang...

1

du musst paar tage durchziehen und klartext reden !!

1

Mache ich morgen, danke!

1
1
@Ramon1979

Ja hab ich. War aber nicht viel zu machen. Er hat keinen anderen Lehrer der Zeit hätte. Ich habe jetzt 9:30 Uhr und 10:30 Uhr diese Woche Fahrstunde. Dafür gehen meine ganzen Überstunden drauf. Wir sind immer noch beim "mal sehen". Ich werde morgen sagen, dass ich die Sonderfahrten machen will und er mich in 2 Wochen zur Prüfung anmelden soll. Mir egal, was er davon hält. Sonst beende ich das Ganze und mache nächstes Jahr woanders weiter.

0
6
@Suppenhuhn

ok find ich gut, setz dich durch - kann doch nicht sein das der das ablehnt dann bist selber dafür zuständig wie du es machen möchtest!! kann sowas garnicht ab ey

0

Du bist der Chef, denn du bezahlst ihn, nicht umgekehrt. Sprich ihn offen und direkt an, nicht am Telefon, sondern "face2face".

1

Ja das werde ich morgen tun. Danke erstmal.

0

Gilera 50 SMT Bremse Funktioniert nicht mehr :S :S

Also: Meine Vorderbremse funktioniert nicht mehr !! Sie ging am Anfang noch ganz schwach aber man fühlte kein Druck mehr auf den Bremsen. Deshalb entlüftete ich die Bremsen und jetzt Geht die Bremse gar nicht mehr :S Was denkt ihr was ich machen kann`? Ist der Hauptbremszylinder kapput? oder hab ich nicht richtig entlüftet?

Vielen Dank schon im vorraus

...zur Frage

schräglage mit kalten reifen

hallo zusammen!

fahre zur zeit meine erste saison mit einem motorrad. dabei handelt es sich um eine supersportler mit sportreifen. ich höre immer wieder dass man die reifen warm fahren sollte damit die mehr grip bieten aber muss man es zwingend bevor man sich an die schräglage traut oder is das eher für rennfahrer gedacht die noch bei maximaler schräglage richtig stark beschleunigen wollen?

habe mich bis jetzt noch nie innerhalb der ersten 30-40 minuten getraut mich richtig in die kurve zu legen aus angst dass mir ein reifen abhauen will. das gleiche in der stadt bei straßenmakierungen oder unebener straße. haben wir zb eine autobahnauffahrt die recht uneben ist und auch etwas mehr zur seite abkippt bei der ich mich nie getraut habe mich richtig reinzulegen bis ich mal zufällig mit der dose unterwegs war ich sah dass eine ninja dort fast schon auf der kante durchfährt...

bin ich zu ängstlich oder sind solche bedenken gerechtfertig? habe zwar immernoch 1-2cm "angstrand" am hinterreifen aber wie weit darf ich mich wirklich wagen?

...zur Frage

Was tun um sich bei der Prüfung zu konzentrieren?

Hey;)

Ich habe in nächste Woche Mittwoch um 8H30(!!) Praktische Prüfung für den A1 Schein(125er). Meine Frage kommt daher, das ich festgestellt habe, auch wenn ich davor wirklich ausreichend geschlafen hab, das mich das Fahren auf den Moped zu sehr entspannt. Ich kann es so erklären:

Wenn ich auf einer Breiten Straße fahre, fühle ich mich plötzlich ziemlich schläfrig und total entspannt, kann mich aber kaum noch auf den Straßenverkehr konzentrieren. Meistens legt sich das wieder, ich versuche mich sehr stark zu Konzentrieren oder rede immer irgendwas ins Lautsprecher(Mein Fahrlehrer kann mich ja nicht hören grins) Jetzt meine Frage: Ich habe Angst die Prüfung zu versauen weil ich mich nicht genug Konzentriere und die verdammten Vibrationen von der Schrottmühle wie mein eigenes Bett wirkt :D Habt ihr Tipps wie ihr euch richtig Konzentrieren könnt? Wie wars bei euch? Ich bin ziemlich aufgeregt und merke schon manchmal wie meine Konzentration nachlässt. Grüßle;D

...zur Frage

Angst als Sozia bei Schräglage

Seit ca einem Jahr bin ich ziehmlich begeistert was Motorräder angehen. Ich bin 15 1/2 und will eigendlich bald mit meinem FS für die 125er Klasse anfangen. Mei Problem ist das ich ab und an mit meinem Kumpel auf seiner YZF r 125 mitgefahren bin und ab einem gewissen grad in der Kurve immer angst habe das wir umkippen und mich desshalb wieder aufrichte. Ich weiß das es falsch ist da es zu einem Unfall kommen kann. Es regt ihn auch immer wieder auf da er die Maschinie immer runter drücken muss. Als Sozia bin ich rechr mieserabel, aber da ist einfach immer diese angst. Was kann dagegen helfen? Eigendlich will ich weiterhin mitfahren und Spaß dabei haben, aber immer wenn es um die Kurven geht hab ich keine Lust mehr und bin froh wenn wir angekommen sind. Danke im vorraus.

...zur Frage

Angst / Panikattacke beim Fahren....kennt das jemand ???

Hallo allerseits, ich habe eigentlich seit diesem Frühjahr ein Problem mit dem Motorradfahren. Ich bin 37 Jahre und fahr seit 13 Jahren meine VF750Magna RC43 ohne Probleme. Seit diesem Frühjahr fällt mir immer mehr auf das wenn ich am Anfang fahr auf einmal ein ganz mulmiges Gefühl (wie Angst / Panik würde ich mal sagen) bekomm und dann auch runterbremsen bzw sogar anhalten muss weil ich das Gefühl hab ich kipp um. Das Gefühl ist aber dann sofort weg wenn ich ich auf meinen Beinen steh. Dies passierte eigentlich auf Geraden und ziviler Fahrweise (Landstrasse 80 -110km/h) war dann aber nach ungefähr 5 km gut und ging auch Super zum Fahren dann. Seit ungefähr 2 Wochen gehts gar nicht mehr ... 1-2 km und ich muss anhalten und das schon wenn ich in ner 30iger Zone geradeaus fahr. Hab immer so das Gefühl das mich ne "seitliche Windboe" begleitet und ich wenn ich geradeausfahr nachkorrigieren muss, sieht dann aus wie hinterherfahrender Kumpel meinte als ob ich wie auf Eier fahr weil ich ständig nachkorrigiere und keine gerade Linie drin hab. Maschine ist in Ordnung und auf ner anderen hatte ich 20 km keine Probleme. War auch schon beim Arzt, der ist aber auch relativ ratlos und schickt mich diese Woche mal sicherheitshalber zu einem CT wobei sonst alles in Ordnung ist und ich sonst keine Probleme habe. Hat irgendjemand sowas schonmal gehört ??? Vielen Dank für eure Antwort

...zur Frage

Mit Roller langen Slalom üben?

Hi zusammen, bin neu hier ;)

Folgendes: Ich mache gerade den offenen Motorradführerschein. Die Pflichtstunden habe ich soweit schon durch und einmal haben wir ein paar der Grundfahraufgaben geübt (ich habe hauptsächlich jemand anderem zugeschaut und durfte dann auch mal probieren). Den langsamen Slalom habe ich auf Anhieb geschafft aber bei dem langen Slalom (30km/h) bin ich einfach nicht kontrolliert genug. Ich konnte die Geschwindigkeit nicht halten (wurde zum Ende hin schneller) und habe auch ein Hütchen umgenietet.

Kann ich sowas auch mit einem Roller zuhause in Ruhe üben oder hätte das eher schlechte Auswirkungen? Der Roller (50ccm) gehört meinem Freund, bin damit zweimal kurz gefahren bevor ich bei erste Motorradfahrstunde hatte. Der Unterschied war schon groß (von 50 auf 950ccm)

Ich bin jetzt 33 Jahre alt und habe auch den Autoführerschein erst vor 3 Monaten gemacht (vor einem Monat erste Mal getraut alleine zu fahren). Bin völlig ohne Auto etc. aufgewachsen. Habe mit den Autofahrstunden auch das erste Mal eine Autobahn zu Gesicht bekommen. Ich bin mit diesen Dingen einfach noch sehr unsicher und wie mein FL sagt viel zu zaghaft und würde das gerne etwas alleine ausprobieren aber ich bin nicht sicher ob es eher destruktiv wäre mit dem kleinen Roller zu üben.

Ich habe schon einige Tipps gelesen wie man den Slalom besser schafft (nicht am Gasgriff festklammern, nach vorne gucken, nicht runter ..) aber höre mir auch gerne an wie ihr das in den Griff bekommen habt. Und würde ich eigentlich durchfallen wenn ich ein Hütchen umfahre?

Und wenn ich schonmal hier bin .. bei der Rechtskurve habe ich auch ein paar Probleme. Ich traue mich nicht so weit zum Mittelstreifen vor der Kurve wegen den Autos die ständig übel die Kurve schneiden. Sind hier südlich des Schwarzwaldes und die Strecken sind sehr kurvig und schlecht einsehbar. Ich möchte aber nicht auf Risiko gehen, damit der FL zufrieden mit der Linie ist. Was kann man da machen? Wieviele Fahrstunden sind eigentlich normal? Ich habe jetzt 7 Doppelstunden + Autobahn.

LG, Lulah

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?