Trude "knallt". Woran liegt das?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da wird sich im laufe der Jahre irgend wo am Auspuff eine undichte Stelle gebildet haben. Entweder ist eine Schelle durchgerostet, oder die Abdichtung am Übergang zum Schalldämpfer, oder wenn vorhanden, dem Resonanzrohr irgendwo undicht. Also alles zerlegen, und reinigen, dann die Rohre mit neuen Dichtungen versehen, oder bei bedarf mit GunGum einschmieren. Dann sollte der Knallkörper verschwunden sein.

Bei meinem Bike, ist ein Antipatschventil verbaut, daher hab ich dieses Problem nur, wenn genau dieses APV undicht wird. Es magert im Schiebebetrieb absichtlich den vorderen Vergaser ab, damit durch die Unterschiedlichen Verbrennungsdrücke dann kein Knalleffekt entstehen kann. Irgendwie funktioniert das Klasse!

Da fällt mir noch ein, Du hattest doch den Dieselspurableger , da könnte durch den Anprall der Auspuff verdrückt worden sein, das reicht schon mal einer Dichtung um durchblasen zu können .......

Entweder Schelle, oder Befestigung lösen, alles in richtige Position bringen, und wieder anziehen :-)

0
@user5432

Wie ist dein Comment mit dem Dieselspurableger und der Trude gemeint, will ein wissbegieriger Fragesteller gern erfahren - grins. Gibts da ein nächtliches Rendez-vous zwischen den beiden? ;-P

0
@Jayjay12

Dieselspurableger = Detlefs letzter Unfall / Sturz auf einer Dieselspur.

1
@deralte

Ahh, verstehe, vielen Dank für die Erklärung, Kostja! Dachte nämlich an ein technisches Gerät, dessen Bezeichnung mir völlig neu ist. Mit Gruss an dich, Jan

1
@Jayjay12

Merci fürs Sternchen, arbeitest Du deine Altlasten ab :-) ?!?

0

Vielleicht ein Loch im Auspuff? Das wenn der Druck der Abgase geringer wird, durch das Loch Luft eingesaugt wird (durch den entstandenen Unterdruck) und es dann halt knallt.

Aber was weiß ich denn schon...

Erstmal an alle vielen Dank für die guten Ratschläge. Da ich seit über 40 Jahre auch an Mopeds schraube, bin ich natürlich auch schon alle von mir ausgeführten oder mir bekannten Lösungen durchgegangen. An einem undichten Auspuff habe ich auch schon gedacht, aber noch nicht überprüft. An ein Problem mit der Sekundärluft habe ich aber nicht gedacht, obwohl es wirklich Sinn macht. Meine Trude hat für jeden Zylinder einen Vergaser. Ich versuche erstmal rauszubekommen, welcher Auspuff "knallt". Ein Sekundärluftproblem könnte wirklich die Ursache sein. Mir kommt es vor, dass ich auch etwas an Leistung verloren habe. Könnte aber auch Einbildung sein, da der "Durchzug von unten" nicht mehr so sauber ist.

Ich werde sicher einiges zu tun haben, da ich auch möglicherweise zuviel Öl verbrenne. Kerzen aber OK, kein Rauch oder sonst ein Hinweis. Habe aber über 1 Liter auf 1000 km gemessen. Kann aber sein, dass ich mich vermessen habe. Also unbedingt Kompression messen, Öl raus und genau die vorgeschriebene Menge wieder rein. Richtiges Öl und Menge ist aber beim Ölwechsel (mit Filter) vor 500 km eingefüllt worden.

Im Moment muss das Motorrad leider warten. andere Dinge haben Priorität bekommen. Aber ich denke in der nächsten Woche kann ich über die Trude "herfallen". Ist schon eigenartig. So einige Motorräder habe ich im Laufe der Zeit repariert, Motoren zerlegt und überholt, frisiert usw, usw. Nur bei meiner Trude komme ich im Moment ins Grübeln. Vielleicht ist es nur Mitleid mit meiner Trude. Ich bekomme es aber hin. Zur Not zerlege ich die im Winter in allen Einzelteile. Dann kann man auch gleich die Ein- und Auslaufkanäle polieren und so einiges noch daran machen. Könnte nochmals 20 PS mehr bekommen. Gruß Detlef

Finde ich gut, was du anmerkst, Bonny. Eine verdreckte Düse kannst auch jederzeit haben, ob beim Vergaser oder im Drosselklappengehäuse, nicht wahr? Auch wenns sich das wie Klugsprücheklopfen anhört, aber es kann ne Störung an einer der Drosselklappen oder den Einspritzdüsen liegen.

Ggf. ist einer der Drosselklappensensoren defekt, aber auch dazu kann das Motorsteuergerät hoffentlich Auskunft geben. Viel Glück wünsch ich dir erstmal für die Diagnosestellung, und dann für die hoffentlich überschaubare Reparatur!

Mit Gruss nach Berlin

Jan ;-)

1

Roller (Yamaha Aerox) springt nicht an. Was tun?

WAS könnte ich vergessen haben / WAS könnte ich Falsch gemacht haben / Bzw WAS würdet ihr mir raten? 

Servus erstmal,

Folgendes Problem: habe eine Yamaha Aerox (Bj 2001) die eine Kolbenfresser hatte und was weiß ich noch komplett auseinander gebaut, und verändert/erneuert/eingebaut 

- Rms 50ccm Zylinder Blue Line

- Kupplung und Vario spielen glaube ich keine Rolle

- 17,5mm PHBN Tuning Vergaser ( standard 95 HD )

- Ori Luftfilter mit Malossi Luftfiltereinsatz

.... schon im Roller verbaut waren ^Stage 6 pro replica^, ^CDI Motoforce Racing^ und ne ^Zündkerze NGK BR7HS^. Nach gefühlten 100 Stunden abwechselndem Kicken ohne Zündung und ziehen am Unterdruckschlauch und dann kicken mit Zündung, ging der Roller irgendwann so an , dass er an blieb und man minimal Gas geben konnte...mehr war aber nicht rauszuholen..sobald man mehr oder gar vollgas gegen hat, ist der Roller sofort aus gegangen..

Das hieß für mich, entweder zu wenig Sprit, bzw zu unausgeglichenes Verhältnis zwischen Luft und Benzin...und/oder zu wenig Funken 

Thema Funke: Umgetauscht wurden ^CDI^, ^Zündgeber^und Zündkerze auf ^NGK BR8HS^...muss mich zwingen den Finger an die Zündkerze zu halten, mit anderen Worten Funke ist meines Erachtens sehr Gut.

Thema Sprit: Neuer ^20 mm ASS^ und ^Membranblock^... von ^95 HD^ auf ^102 HD^.

Stand der Dinge: Roller Springt nicht (mehr) an. Habe zwar noch lange nicht so lange getreten/versucht wie davor, aber ist es Normal , dass man so lange treten muss, bis er angeht???? will mich da nicht mehr abquälen, wenns was technisches ist, das ich lösen muss.

WAS könnte ich vergessen haben / WAS könnte ich Falsch gemacht haben / Bzw WAS würdet ihr mir raten? 

Randinformationen: am Unterdruckschlauch gesogen, kommt Benzin aus dem Benzinschlauch,,,Schwimmerkammer voll mit Benzin,,,Zündkerze gaaanz leicht feucht wenn ich sie raushole ;) mit Benzin denke ich, riecht zumindest so....Zündkerze raus, Daumen Dran gehalten und gekickt, scheint mir genug Druck vorhanden zu sein, Habe nichts zum Messen..Kolben auch richtig rum drinne für Die die es interessiert.

Vielen Dank für jede Hilfe im Voraus..

...zur Frage

Beim Gaswegmehmen meiner Virgo 535 knallt der Auspuff,

Ich habe da ein Problem vieleicht kann mir einer helfen. Ich habe den Vergaser in einer Werkstatt general überholen lassen,es wurden sogar neue Membrane verbaut.Nach meiner ersten fahrt,habe ich bemerkt,dass in unregelmässigen Abständen beim beschleunigen das Gas nicht gut angenommen wurde,nur wenn ich zaghaft den Gasgriff betätigte ging es schon besser.Das eine muss ich noch erwähnen,bein Gas wegnehmen knallt der Auspuff jedes mal.Ich war schon in 2 andere Werkstätten aber keiner konnte bisher das Übel abstellen.Ich habe den Benzinfilter vom unteren Tank gereinigt und habe noch einen Filter zwischen Tank und Vergaser gereinigt,es hat sich nichts getan.Ein neuer Filter ist verbaut.Und jetzt weis ich nicht mehr weiter.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?