Trude "knallt". Woran liegt das?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Da wird sich im laufe der Jahre irgend wo am Auspuff eine undichte Stelle gebildet haben. Entweder ist eine Schelle durchgerostet, oder die Abdichtung am Übergang zum Schalldämpfer, oder wenn vorhanden, dem Resonanzrohr irgendwo undicht. Also alles zerlegen, und reinigen, dann die Rohre mit neuen Dichtungen versehen, oder bei bedarf mit GunGum einschmieren. Dann sollte der Knallkörper verschwunden sein.

Bei meinem Bike, ist ein Antipatschventil verbaut, daher hab ich dieses Problem nur, wenn genau dieses APV undicht wird. Es magert im Schiebebetrieb absichtlich den vorderen Vergaser ab, damit durch die Unterschiedlichen Verbrennungsdrücke dann kein Knalleffekt entstehen kann. Irgendwie funktioniert das Klasse!

user5432 12.10.2014, 19:28

Da fällt mir noch ein, Du hattest doch den Dieselspurableger , da könnte durch den Anprall der Auspuff verdrückt worden sein, das reicht schon mal einer Dichtung um durchblasen zu können .......

Entweder Schelle, oder Befestigung lösen, alles in richtige Position bringen, und wieder anziehen :-)

0
Jayjay12 13.10.2014, 08:13
@user5432

Wie ist dein Comment mit dem Dieselspurableger und der Trude gemeint, will ein wissbegieriger Fragesteller gern erfahren - grins. Gibts da ein nächtliches Rendez-vous zwischen den beiden? ;-P

0
deralte 13.10.2014, 09:53
@Jayjay12

Dieselspurableger = Detlefs letzter Unfall / Sturz auf einer Dieselspur.

1
Jayjay12 13.10.2014, 17:41
@deralte

Ahh, verstehe, vielen Dank für die Erklärung, Kostja! Dachte nämlich an ein technisches Gerät, dessen Bezeichnung mir völlig neu ist. Mit Gruss an dich, Jan

1
user5432 09.12.2014, 19:56
@Jayjay12

Merci fürs Sternchen, arbeitest Du deine Altlasten ab :-) ?!?

0

Bonnylein, prüf auch mal dieses Bauteil auf defekt, wenn Deine Auspuffanlage offensichtlich ganz wäre.......

Position 30 ist der angesprochene Schieber, für die Nebenluft. Allerdings hast Du, sollte dieses Bauteil defekt sein, permanent Leistungsverlust.

Nebenluftschieber - (Oelverbrauch, Spätzündung)

Wenn der Bonny mit seinen Nobel-Hobel, von seinen Treffen nach Hause fährt macht seine Trude seltsame Geräusche, vielleicht liegt es an seinen Gewicht oder macht seine Trude mal paar Fehlzündungen, denn wie heißt es im Lotto alles ist Möglich.

Grüßle

Jayjay12 13.10.2014, 21:43

Du meinst, sie freut sich so, dass ihr Herr & Meister wieder im Sattel hockt und ihr die Sporen gibt, dass sie aller Welt beweist, wie gut ihr das tut, was Fritz?

Na, und vor lauter Übermut lässt sie dann immer einen fahren..Hoppla...laut lach ;-)) Gruss Jan

1

Erstmal an alle vielen Dank für die guten Ratschläge. Da ich seit über 40 Jahre auch an Mopeds schraube, bin ich natürlich auch schon alle von mir ausgeführten oder mir bekannten Lösungen durchgegangen. An einem undichten Auspuff habe ich auch schon gedacht, aber noch nicht überprüft. An ein Problem mit der Sekundärluft habe ich aber nicht gedacht, obwohl es wirklich Sinn macht. Meine Trude hat für jeden Zylinder einen Vergaser. Ich versuche erstmal rauszubekommen, welcher Auspuff "knallt". Ein Sekundärluftproblem könnte wirklich die Ursache sein. Mir kommt es vor, dass ich auch etwas an Leistung verloren habe. Könnte aber auch Einbildung sein, da der "Durchzug von unten" nicht mehr so sauber ist.

Ich werde sicher einiges zu tun haben, da ich auch möglicherweise zuviel Öl verbrenne. Kerzen aber OK, kein Rauch oder sonst ein Hinweis. Habe aber über 1 Liter auf 1000 km gemessen. Kann aber sein, dass ich mich vermessen habe. Also unbedingt Kompression messen, Öl raus und genau die vorgeschriebene Menge wieder rein. Richtiges Öl und Menge ist aber beim Ölwechsel (mit Filter) vor 500 km eingefüllt worden.

Im Moment muss das Motorrad leider warten. andere Dinge haben Priorität bekommen. Aber ich denke in der nächsten Woche kann ich über die Trude "herfallen". Ist schon eigenartig. So einige Motorräder habe ich im Laufe der Zeit repariert, Motoren zerlegt und überholt, frisiert usw, usw. Nur bei meiner Trude komme ich im Moment ins Grübeln. Vielleicht ist es nur Mitleid mit meiner Trude. Ich bekomme es aber hin. Zur Not zerlege ich die im Winter in allen Einzelteile. Dann kann man auch gleich die Ein- und Auslaufkanäle polieren und so einiges noch daran machen. Könnte nochmals 20 PS mehr bekommen. Gruß Detlef

Jayjay12 13.10.2014, 21:58

Finde ich gut, was du anmerkst, Bonny. Eine verdreckte Düse kannst auch jederzeit haben, ob beim Vergaser oder im Drosselklappengehäuse, nicht wahr? Auch wenns sich das wie Klugsprücheklopfen anhört, aber es kann ne Störung an einer der Drosselklappen oder den Einspritzdüsen liegen.

Ggf. ist einer der Drosselklappensensoren defekt, aber auch dazu kann das Motorsteuergerät hoffentlich Auskunft geben. Viel Glück wünsch ich dir erstmal für die Diagnosestellung, und dann für die hoffentlich überschaubare Reparatur!

Mit Gruss nach Berlin

Jan ;-)

1

Moin Detlef,

mir ist, abgesehen von der Auspuffanlage, noch ein möglicher "Übeltäter" in den Sinn gekommen: Das Sekundärluftsystem ( http://motorrad.suzuki.de/meine-suzuki/technik-features/street/pair-system ). Auch dort könnte eine Undichtigkeit das jetzt eingetretene Auspuffpatschen erzeugen bzw. verstärken.

user5432 13.10.2014, 11:53

Die Trude hat zwar so was ähnliches, aber dann hätte der Motor auch Leistungsverlust. Hier wird generell immer im Schiebebetrieb Nebenluft zum Abgas zugemischt, um die Stickoxide und andere Schadstoffausstöße zu minimieren. Hab eine neue Antwort dazu eingestellt, das Du weisst , das gemeint ist.

1

Hallo Bonny,

gute Frage, die du stellst! Lese die bisherigen Antworten und Kommentare mit grossem Interesse und steuere meinen Lösungsvorschlag bei, denn wissen tu ich's natürlich auch nicht. Es kann so sein, wie die Kollegen vermuten, aber ich bezweifle es.

An dieser Stelle kommt der Comment von Klaus auf Kostja's ( = 'der alte' für Kollegen, die das nicht wissen) Antwort ins Spiel - und warum?

Lieber Bonny, du beschreibst doch das Auspuffknallen im Zusammenhang mit Gaswegnahme, wenn du wie bei der Rückfahrt vom MF-Treffen mit Vollgas unterwegs bist, nicht wahr?!

Genau das tritt nämlich bei nem Fehler im Sekundärluft-System auf, wenn du das Gas wegnimmst. Mögliche Ursachen: - Schläuche auf korrekte Anschlüsse überprüfen

  • sind Löcher oder Risse vorhanden, evtl. Materialmüdigkeit = porös ja oder nein?

  • wenn alles okay, dann Sekundärluft-Steuerventil überprüfen!! (Lage: sitzt i.d.R. hinterm Lenkkopf zwi.den Schläuchen oben über dem Ventil- deckel

  • wenn Steuerventil okay, kanns auch an den Membraneinsätzen liegen => aus- tauschen!

Ich stimme Kostja zu und behaupte dasselbe wie er!

VG an alle, Jayjay oder Jan ;-)

Jayjay12 13.10.2014, 19:27

Ein Nachsatz: Da deine Intruder über ne Einspritzanlage verfügt, wie du sagst, Bonny, so kann dir das Motorsteuergerät (die ECU) natürlich bei der Diagnosestellung von grosser Hilfe sein. Wem sag ich das, alter Gauner? Schmutz im Einspritzsystem und bei der Schubabschaltung ist ja drin. LG Jan ;-)

0

Vielleicht ein Loch im Auspuff? Das wenn der Druck der Abgase geringer wird, durch das Loch Luft eingesaugt wird (durch den entstandenen Unterdruck) und es dann halt knallt.

Aber was weiß ich denn schon...

Hallo, Bonnylein, ich würde sagen, das arme, gequälte Tierchen protestiert gegen den Fahrer ;-))

user5432 13.10.2014, 13:38

.......... wäre die einfachste Erklärung ....... ;-)

1

Laß knallen,knallen ist doch geil!

Was möchtest Du wissen?