Trude "knallt". Woran liegt das?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da wird sich im laufe der Jahre irgend wo am Auspuff eine undichte Stelle gebildet haben. Entweder ist eine Schelle durchgerostet, oder die Abdichtung am Übergang zum Schalldämpfer, oder wenn vorhanden, dem Resonanzrohr irgendwo undicht. Also alles zerlegen, und reinigen, dann die Rohre mit neuen Dichtungen versehen, oder bei bedarf mit GunGum einschmieren. Dann sollte der Knallkörper verschwunden sein.

Bei meinem Bike, ist ein Antipatschventil verbaut, daher hab ich dieses Problem nur, wenn genau dieses APV undicht wird. Es magert im Schiebebetrieb absichtlich den vorderen Vergaser ab, damit durch die Unterschiedlichen Verbrennungsdrücke dann kein Knalleffekt entstehen kann. Irgendwie funktioniert das Klasse!

Da fällt mir noch ein, Du hattest doch den Dieselspurableger , da könnte durch den Anprall der Auspuff verdrückt worden sein, das reicht schon mal einer Dichtung um durchblasen zu können .......

Entweder Schelle, oder Befestigung lösen, alles in richtige Position bringen, und wieder anziehen :-)

0
@user5432

Wie ist dein Comment mit dem Dieselspurableger und der Trude gemeint, will ein wissbegieriger Fragesteller gern erfahren - grins. Gibts da ein nächtliches Rendez-vous zwischen den beiden? ;-P

0
@Jayjay12

Dieselspurableger = Detlefs letzter Unfall / Sturz auf einer Dieselspur.

1
@deralte

Ahh, verstehe, vielen Dank für die Erklärung, Kostja! Dachte nämlich an ein technisches Gerät, dessen Bezeichnung mir völlig neu ist. Mit Gruss an dich, Jan

1
@Jayjay12

Merci fürs Sternchen, arbeitest Du deine Altlasten ab :-) ?!?

0

Vielleicht ein Loch im Auspuff? Das wenn der Druck der Abgase geringer wird, durch das Loch Luft eingesaugt wird (durch den entstandenen Unterdruck) und es dann halt knallt.

Aber was weiß ich denn schon...

Erstmal an alle vielen Dank für die guten Ratschläge. Da ich seit über 40 Jahre auch an Mopeds schraube, bin ich natürlich auch schon alle von mir ausgeführten oder mir bekannten Lösungen durchgegangen. An einem undichten Auspuff habe ich auch schon gedacht, aber noch nicht überprüft. An ein Problem mit der Sekundärluft habe ich aber nicht gedacht, obwohl es wirklich Sinn macht. Meine Trude hat für jeden Zylinder einen Vergaser. Ich versuche erstmal rauszubekommen, welcher Auspuff "knallt". Ein Sekundärluftproblem könnte wirklich die Ursache sein. Mir kommt es vor, dass ich auch etwas an Leistung verloren habe. Könnte aber auch Einbildung sein, da der "Durchzug von unten" nicht mehr so sauber ist.

Ich werde sicher einiges zu tun haben, da ich auch möglicherweise zuviel Öl verbrenne. Kerzen aber OK, kein Rauch oder sonst ein Hinweis. Habe aber über 1 Liter auf 1000 km gemessen. Kann aber sein, dass ich mich vermessen habe. Also unbedingt Kompression messen, Öl raus und genau die vorgeschriebene Menge wieder rein. Richtiges Öl und Menge ist aber beim Ölwechsel (mit Filter) vor 500 km eingefüllt worden.

Im Moment muss das Motorrad leider warten. andere Dinge haben Priorität bekommen. Aber ich denke in der nächsten Woche kann ich über die Trude "herfallen". Ist schon eigenartig. So einige Motorräder habe ich im Laufe der Zeit repariert, Motoren zerlegt und überholt, frisiert usw, usw. Nur bei meiner Trude komme ich im Moment ins Grübeln. Vielleicht ist es nur Mitleid mit meiner Trude. Ich bekomme es aber hin. Zur Not zerlege ich die im Winter in allen Einzelteile. Dann kann man auch gleich die Ein- und Auslaufkanäle polieren und so einiges noch daran machen. Könnte nochmals 20 PS mehr bekommen. Gruß Detlef

Finde ich gut, was du anmerkst, Bonny. Eine verdreckte Düse kannst auch jederzeit haben, ob beim Vergaser oder im Drosselklappengehäuse, nicht wahr? Auch wenns sich das wie Klugsprücheklopfen anhört, aber es kann ne Störung an einer der Drosselklappen oder den Einspritzdüsen liegen.

Ggf. ist einer der Drosselklappensensoren defekt, aber auch dazu kann das Motorsteuergerät hoffentlich Auskunft geben. Viel Glück wünsch ich dir erstmal für die Diagnosestellung, und dann für die hoffentlich überschaubare Reparatur!

Mit Gruss nach Berlin

Jan ;-)

1

Motorrad springt nicht an?

Hallo zusammen

Habe eine Yamaha XV 750 SE. Ich habe diese in einem etwas zerlegten Zustand gekauft, der Verkäufer hat mir vergewissert, dass das Motorrad vor dem zerlegen lief (vor ca. 1 Jahr).

Nun jetzt habe ich alles wider zusammengebaut, wollte Sie starten jedoch sie startet nicht.

Folgende Sachlage:

-Alle Kabel habe ich korekt angeschlossen

-Batterie ist voll

-Benzin läuft

-Ölwechsel habe ich gestern gemacht

Der Anlasser dreht und der Motor hat genügent Kompresion. Jedoch hat der Anlasser etwas mühe.

Wenn ich beide Kerzen demontiere läuft der Anlasser einwandfrei. Schraube ich nur beim vorderen Zylinder die Kerze ein, läuft der Anlasser ebenfalls reibungslos.

Montiere ich jedoch die hintere Kerze ein und die vordere ist drausen, dann hat der Anlasser wieder mühe.

Es zünden beide Kerzen (optische Prüfung am Zylinder wenn die Kerzen demontiert sind), gehe davon aus das diese auch im montierten zustand zünden, das weil wenn ich einen schluck Benzin vor den Kolben fülle, die Kerze dann trocken ist (ob korekte Zündung oder Fehlzündung weiss ich nicht)

Wenn ich das Motorrad anschiebe (2. Gang) gehts ca 2m schwer zum anschieben (bei gezogener Kupplung) und anschliessend rollt das Motorrad. Dann beim lösen des Kupplungshebels einige Zündungen (hört sich dann ehner an wie eine Fehlzündung).

Jedoch wenn der 1. Gang eingelegt ist und die Kupplung gezogen blockiert es das Rad komplett (auf 10m knapp eine viertel Umdrehung des Hinterrades).

Der vorbesitzer hatte den Vergaser komplett gereinigt und seither hat er das Motorrad nichtmehr gestartet.

Ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand weiterhelfen könnte, da ich mit meinem Latein am ende bin.

Besten Dank

Fabio

...zur Frage

Ventilreiniger

Hat schon jemand Erfahrungen mit Ventilreiniger,den man in den Tank gibt,gemacht? War in meiner Werkstatt, um wegen meines höheren Ölverbrauch zu fragen.Er meinte das sich bei meinem alten Möp,(95er Honda CM 125 C ),reparieren nicht mehr lohnt.Um Verrußung vorzubeugen,soll ich höherwertigen Sprit tanken und Ventilreiniger benutzen.Bringt das was? Gruß Rainer.

...zur Frage

Motorrad geht während der Fahrt aus (Batterie)?

Also mein Motorrad (Beta RE 125) hatte ein Problem und zwar nachdem ich von einer Fahrt kam. Und sie aus machte dreht der Anlasser nach, auch wenn ich die Zündung ausmachte. Nach einer kurzen Zeit war die Zündung platt. Dachte es liegt irgendwie am Anlasser. Haben dann die Batterie von einem Kollege dran gemacht. Dann ging wieder alles Hupe,Blinker etc außer der e starter da er festgeklemmte war und nicht ging. Mit Kickstarter ging sie ohne Probleme an. Am nächsten fuhr ich eine Runde und nach ca 30min ging sie plötzlich aus Licht wurde schwacher dann aus genauso wie vorher und der Anlasser hat dann gedreht als ich die Zündung ausgeschaltet habe. Danach war die Batterie wieder Platt. Denke es liegt vieleicht an der lichtmaschine das sie zuwenig Strom gibt oder das irgendwas z.b e starter Zuviel Strom zieht. Was soll ich am besten tun?

Danke

LG

...zur Frage

Killschalter während der Fahrt edrückt. Gibt es Folgeschäden?

Ich habe während der Fahrt versehentlich den Killschalter umgelegt. Erstmal habe ich mich total erschrocken und wusste nicht was los war. Habe aber dann nach ein paar Sekunden meinen Fehler bemerkt und ihn wieder umgeschaltet. Dann gab es einen ordentlichen Knall, allerdings lief die Maschine dann wieder normal. Ich meine, wenn sie normal fährt, kann ja nichts defekt sein, aber warum knallt sie so laut? Kann es evtl. Spätfolgen geben?

...zur Frage

Yamaha Virago xv535s spspuckt benzin?

Guten Tag zusammen :)

Habe mit eben eine virago gekauft die schon länger stillstand

nun konnte ich das motorrad kurz starten das es ein wenig gelaufen ist, nach ein paar sekunden hat sie abgestellt

wenn ich nun die zündung betätige spuckt er benzin auf der linken seite aus einer chromigen Ei

kann mir wer sagen warum und wie ich dies beheben kann?

Besten dank und gute fahrt euch zusammen

...zur Frage

Beim Gaswegmehmen meiner Virgo 535 knallt der Auspuff,

Ich habe da ein Problem vieleicht kann mir einer helfen. Ich habe den Vergaser in einer Werkstatt general überholen lassen,es wurden sogar neue Membrane verbaut.Nach meiner ersten fahrt,habe ich bemerkt,dass in unregelmässigen Abständen beim beschleunigen das Gas nicht gut angenommen wurde,nur wenn ich zaghaft den Gasgriff betätigte ging es schon besser.Das eine muss ich noch erwähnen,bein Gas wegnehmen knallt der Auspuff jedes mal.Ich war schon in 2 andere Werkstätten aber keiner konnte bisher das Übel abstellen.Ich habe den Benzinfilter vom unteren Tank gereinigt und habe noch einen Filter zwischen Tank und Vergaser gereinigt,es hat sich nichts getan.Ein neuer Filter ist verbaut.Und jetzt weis ich nicht mehr weiter.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?