Protektoren ein "Muss" bei Schutzausrüstung?

5 Antworten

Was bedeutet gedämpft? Vielleicht weiche Protektoren, die gibt es ja auch. Jedenfalls finde ich einen Rückenprotektor unbedingt notwendig.

Falls es möglich ist, Protektoren nachträglich bei Louis oder so einarbeiten zu lassen, wie domesthenes Dir empfiehlt, so hindert Dich nichts, mal nachzufragen, busker. Ist nie verkehrt, ein paar 'Schutzengel' dabeizuhaben, u.a. auch durch richtig positionierte Protek-toren, die im Fall des Falles nicht verrutschen!!

Ein Muss? Nein, ist es m.E. nicht. Je länger je mehr finde ich erschreckend, wie unachtsam viele PKW - FahrerInnen & Lenker von Transportern ( Sprinter, Peugeot, Renault, 'Guter Stern' & Co.) aus Parklücken, Kreuzungen u. Strässchen rausschiessen => ohne nach links + rechts zu kucken// alarmierend! Viele sind auch aggressiv 'unterwegs', schätze allerdings, dass es Dir vertraut sein wird, oder?

Ich finde das Angebot mit der neuwertigen Lederkombi eine noble Geste: Top, sowas, alle Achtung! Die Gelegenheiten für 'Ausritte' an schönen u. villt. weniger frequentierten Tagen werden ab Frühjahr 2013 garantiert kommen. Kannst Dir für schmaleres Budget auch gut verarbeitete Textilklamotten samt Protektoren gönnen, so als Tipp. Um n*Bsp. zu nennen: hab mir im Herbst ne neuwertige Textilausrüstung von nem Biker gekauft, Oberteil ist ne Topqualität. War preiswert, und jetzt bin ich glücklich dran ;-). Gruss Jayjay

'Muss' nachbessern, wo bleibt sonst die Logik? Müssen muss man als Biker eine Menge wie z.B. ständig auf der Hut sein und für PKW-FahrerInnen mit- denken. Es gibt kein Gesetz, das dich verpflichtet, Protektoren in der Motor- radbekleidung zu tragen.

Ist allerdings äusserst sinnvoll und kann bei nem Unfall entscheidend sein (siehe Mankalita u. viele weitere Biker & Bikerinnen, die Unfälle erlebt bzw. überlebt haben!). Beginnt bereits bei nem 'kleinen' Rutscher mit dem Moped: Sicher ist sicher! Ausserdem gibt es dir vor Beginn jeder Fahrt ein besseres Gefühl. Somit ist klar: Besser 'nachrüsten' bei deiner Revit-Kombi, busker: Good luck ;-) jj

0

Wenn du die Sachen nicht mit Protektoren nachrüsten kannst (Einschubtaschen) würde ich die Finger davon lassen, Man hat sich so schnell mal mit einem kleinen Rutscher z.B. einen Ellenbogen fürs ganze Leben versaut.... ist es nicht wert. Versteh das schon, da will einem jemand einen Gefallen tun... aber wenns dich dann mal hinhaut ist die Ausgabe für gescheite Kleidung schnell amortisiert.

Aber wie gesagt, wenn du mit Protektoren nachrüsten kannst ... kein Problem, dann würde ich das Ding tragen.

Ich krieg die Klamotte geschenkt, das macht ein Unterschied aus!

0
@busker

Das wird den Unfallchirurgen sicherlich interessieren.

0

Auch wenn das Geschenk noch so verlockend ist, ohne Protektoren würde ich nicht mehr fahren, obwohl sie bei meinem Unfall kläglich versagt haben, weil der Anzug nichts getaugt hat. Mit guten Protektoren an den richtigen Stellen wären mir eineige Verletrzungen (uA eine kaputte Schulter), erspart geblieben.

definitiv, diese dünnen Polster bringen im Ernstfall nichts, denn nur ein geprüfter Protektor verteilt auftreffende Kräfte gleichmäßig damit möglichst wenig bis garnichts passiert. ich empfehle SAS- tec, die trage ich selbst und bin voll zufrieden damit..

Was möchtest Du wissen?