Wieso rutscht der Reifen beim abbiegen weg (Anfänger)?

2 Antworten

Wenn das Hinterrad im "Normalfall" dazu neigt weg zu rutschen ist meist der Reifen "knochenhart". Normalen Reifendruck, gutes Profil und vernünftige Fahrweise setze ich jetzt mal voraus.

Reifen können bei geringer Laufleistung zwar noch "fast neues" Profil haben, rutschen aber trotzdem. besonders wenn die Fahrbahn nass oder sehr kalt ist. Das passiert, wenn die Reifen schon alt sind. Da sind die "Weichmacher" raus und der Reifen wird hart. Kann sehr gefährlich werden, besonders beim Vorderreifen.

Aber auch die Reifenart des Herstellers ist für unterschiedliche Haftung verantwortlich. Ich hatte in der Originalbereifung "Bridgestone" drauf. Die sind schon bei dem Gedanken, dass die Reifen rutschen könnten, weg gerutscht. Das waren Tourenreifen. Ein Freund von mir hat von diesem Reifenhersteller Reifen auf seiner Hayabusa. Der schwört darauf. Die Hayabusa habe ich selber gefahren, da rutscht nichts. Ist eine andere Reifenart. ----

Meist ist aber das Alter der Reifen schuld. Besonders bei nasser Fahrbahn. Sieh Dir mal die "DOT-Nummer" an. Gruß Bonny    

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das Reifenalter, kenn ich. Hatte bei meiner jüngst gekauften Maschine mir bekannte Reifen (Bridgestone BW501/502) drauf, die bei Nässe auch neu eh nicht so toll sind. Zudem 7 Jahre alt und so bin ich bei Nässe bei jedem Bitumenstreifen gerutscht

1

Ja meine Reifen sind relativ alt. Profil passt zwar noch aber TÜV meinte trotzdem die sind langsam echt grenzwertig....vielleucht sollte ich wirklich mal danach schauen lassen. Danke dir

1

Nur drücken, und zwar nach vorne, nicht nach unten (oder halb nach unten), während du nach vorne drückst, das Gas nicht weiter aufziehen. Und Reifen muss man natürlich erst warmfahren.

Was möchtest Du wissen?