Noch eine Frage zum Benzinhahn....

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Diversion hat einen Unterdruckbenzinhahn,der sich beim Abstellen selbst schließt.Trotzdem solltest du darauf achten,daß die Stellung "on" ansteht.Wenn der Sprit alle ist,kannst du auf "Res" umschalten und zur nächsten Tanke fahren-die Warnung ist deutlich.(ca50kmReserve)Wenn sie schlecht zu starten geht(nach längerem Stillstand,z.B.)stelle den Hahn auf "PRI"(-mär)dann läuft der Sprit immer und damit die Schwimmerkammer voll.

Uppppssss...Hahn auf PRI beim Starten? Darf ich den immer beim Starten auf PRI stellen? Ich habe immer "ON" gedreht und dann gestartet... Haben mir meine "Spezialisten" hier so gezeigt...grübel..

0
@Unschuldslamm

Nach längerem Stand kann es sein,daß der Inhalt der Schwimmerkammer verdunstet ist.Durch den Startvorgang entsteht am Saugrohr ein Unterdruck,der den Benzinhahn öffnet.Der Motor springt aber nicht gleich an,weil erst Sprit nachlaufen muß.Man muss deshalb machmal etwas länger orgeln,bis sie läuft.Um die schwache Batterie zu schonen,lasse ich in Pos."PRI" die Kammer erst volllaufen.Normal kannst du den Hahn immer auf "ON" lassen.

0
@ulrich

Meine Fahrschüler haben nach der 2.oder 3. Fahrstunde die 125er immer mit geschlossenem Benzinhahn gekriegt-nach 200m Fahrt stehenbleiben mit verdutztem Gesicht= hat keiner mehr vergessen vorher zu kucken.

0
@ulrich

@Ulrich: Hi, genau das ist der Trick (betr. Schwimmerkammer). Nach längerem Stehen (1 Monat Winter zB) erst mal ne Minute den Primer, dann kommt'se gleich gut!

@Lamm: Nur wenn'se nen Monat gestanden ist!

0
@oldibiker

Habe in der Fahrschule 3x die Type gehabt und die Letzte hat mir beim Ketteschmieren die Fingerkuppe abgebissen - am nächsten Tag BMW bestellt. ;-(

0

Meine „Trude“ hat auch keine Tankanzeige und einen „normalen“ Benzinhahn. Ich fahre nach Tageskilometer. Ich weiß, dass ich ca.200 - 220 km fahren kann, ohne auf Reserve zu stellen. In dem Bereich suche ich mir eine Tankstelle. Je nach Fahrweise. Auf der Anfahrt nach Bebra musste ich schon nach 190 km auf der Autobahn auf Reserve schalten. Wenn der „Bock“ mal „bockt“, einfach auf Reserve und ab zur nächsten Tankstelle. Sollte der mal auf Reserve bocken, dann ….. I´m walking, ---- die die dei, ----- I´m walking, ----. ;-)) Gruß Bonny

Hi Lamm Umstellen kannst du jederzeit das macht sich nicht bemerkbar . Erst dann wenn der Tank dann Ratze leer ist . Der Benzinhan ist halt so gebaut das die Stellung "Normal " über ein Röhrchen abgeführt wird das etwas in den Tank hineinragt somit bleibt also wenn das Benzin bis zu diesem Level abgelaufen ist noch ein Rest stehen der dann über den zweiten Abfluss (Reserve ) abgelassen werden kann. Es geht halt einfach darum dir eine Warnung zu geben das nur noch wenig Sprit im Tank ist .Diese Warnung bleibt aus wenn du die ganze Zeit auf "reservestellung" fährst dann ist dann einfach Ende irgendwann .

LG Tchopper

Motorrad bremst bei 120 ab und geht bei der Ausfahrt aus?

Hallo,

ich bin gerade einfach nur fertig. Ich bin ganz normal mit dem Motorrad nach der Schule auf die Schnellstraße und war gerade bei 120 kmh, als es plötzlich (durch die Motorbremse?) auf 100 oder 90 kmh runtergeht. Ich hab echt schon gedacht jetzt bleib ich mitten auf der Straße stehen, aber das abbremsen hörte auf und ich konnte sogar wieder Gas geben. Da direkt dort auch meine Ausfahrt war rollte ich bis zur Ampel vor. Als ich zum stehen kam ging mein Motorrad aus :(

Ich habe es nicht mehr anbekommen. Dann der erste Einfall: Ich war schon 20 Km auf Reserve, vllt ist ja nur nicht genügend Benzin vorhanden. Also für 5€ etwas getankt, doch sie sprang immer noch nicht an. Bis zur Tankstelle waren es schon 200 Meter die ich geschoben hatte deshalb dachte ich mir schaff ich auch die 1500 Meter bis zur nächsten Werkstatt. Jedoch war das leider nur ein Händler, der mir nicht helfen konnte, jedoch half er mir. Er kam mit mir raus und schob das Motorrad (im ersten Gang?) sehr schnell, sodass es schon so ähnliche Motorrgeräusche machte. Zumindest bessere, als wenn ich nur im stehen auf den Anlasser drücke. Die Batterie war übrigens dann so gut wie leer und es machte immer weniger Geräusche wenn ich es Mal wieder probierte sie anzumachen. Ich machte mich auf dem Weg zu einer anderen Werkstatt. Was sind schon 6 KM mit einem halb vollgetankten Motorrad :D

Ich probierte auch auf dem Weg das mit dem, in den ersten Gang gehen schnell Rennen und die Kupplung loslassen nur ist das sehr schwer, da die Motorbremse sehr abbremst. Nach 1 1/2 Stunden schieben mit Motorradkleidung in der Sonne bei 20 Grad :D kam ich dann dort an. Bei der alten Werkstatt war ich echt noch gut drauf, er meinte nämlich nur Zündkerze oder so und sagte das kostet um die 6€, also eine neue. Ohne die 60€ Stundenlohn Kosten für den Mechaniker :D

Der Mechaniker dort meinte, es könnte auch der Motor sein :( Ich habe so gehofft dass da kein Verdacht drauf ist. Er meinte bei zu wenig Benzin würde es erst ruckeln und nicht gleich so stark abbremsen, oder das die Batterie auch nicht gleich leer sein kann oder so, also dass es auch nicht an ihr liegt. Er tauscht also auch erst Mal die Zündkerze aus und hofft das es nur sie ist, da es das günstigste ist. Doch wieso konnte ich nach dem starken abbremsen noch Gas geben :(

Die Frage geht weiter in den Kommentaren, da ich 3000 Zeichen verbraucht habe.

...zur Frage

derbi senda sm 2012 Springt schwer an und wenn Dreht es sehr hoch?

Guten Abend! Wie schon beschrieben springt meine derbi senda sm 50 BJ 2012 sehr schwer an (eigentlich nur mit Starter Spray aber danach saugt sie eh Benzin). Nun wenn es aber einmal startet, dreht sie komplett hoch und ich schalte sie natürlich sofort ab weil das ja ned gesund für den Motor ist, Nun meine Frage ist woran es liegen könnte? Vergaser schon komplett zerlegt im Ultraschall Bad gereinigt. Das Stück keine Ahnung wie es heißt ich glaube fast Ansaugstutzen (Es führt vom Vergaser direkt zu die Membran) hat einen großen Riss da habe ich gedacht da wird es ziemlich sicher Falschluft anziehen, aufjedenfall habe ich das Teil gepickt (wird wahrscheinlich nicht Dicht sein war aber nur eine Notlösung). Trotz allem ist das selbige Problem immer noch.

Ps: Achtet nicht auf Rechtschreibfehler ;D.

Ich sage schon einmal im Voraus "Vielen Dank für die Antworten" :).

...zur Frage

Verursacht der Benzinhahn auf PRI Sprit im Öl?

Ich habe mir vor einigen Wochen eine 600er Suzuki Bandit gekauft. Ich hab sie bei mir in die Garage gestellt und ohne nachzuschauen, ja Schande über mein Haupt, einfach den Benzinhahn in die Horizontale (PRI -> Vergaser fluten) gedreht. Für mich war klar: Das ist Off.

Nach einigen Wochen die erste Fahrt - das böse Erwachen. Öl Dringt aus dem Motor unterhalb der Lichtmaschine. Dann hab ich bemerkt, dass der Öl-Stand im Öl-Schauglas in der Waagerechten weit drüber ist (off-scale). Also Öl abgelassen, ca. nen halben Liter. nächster Schock! Das Zeug stinkt total nach Sprit.

Um die lange Geschichte kurz zu machen: Kann der Sprit im Öl ALLEINE durch die Stellung PRI kommen, oder ist hier zwangsläufig eine Dichtung/Ventil/Ring, was auch immer im Vergaser Schuld? Hab in einigen Foren gesehen, Benzin im Öl hat immer was mit Dichtung/Ventil zu tun, in anderen steht, dass lange Standzeiten auf Stellung PRI auch Ursache sein können.

Wie sollte ich vorgehen? Neues Öl und den Ölstand beobachten? Vergaser prüfen/prüfen lassen?

Da ich aus der sparte Software komme, ist mein Wissen in Sachen Motorrädern stark begrenzt, weshalb ich höchstens das selbst machen kann, wozu ich ein Tutorial finde.

Über Antworten wäre ich sehr dankbar

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?