Motorradfahren fuer mein Budget möglich?

8 Antworten

Zu den Anschaffungskosten eines Motorrades schreibe ich hier nichts, manchmal ergibt sich ein "Schnäppchen" direkt vor Ort. Vernünftige Kleidung hingegen kann von Helm bis Fuß schnell einen 1.000er erreichen und dann bleibt fürs Motorrad nicht mehr viel übrig um etwas vernünftiges zu bekommen.

Also sparen.

Nur 35 Euro monatliche Kosten? Ja! Das geht, wenn die Kiste nur steht.

35 Euro haue ich bei einer Tour allein schon an Sprit raus und das sind Steuer/Versicherung, Verschleiß und mögliche Reparaturen und Wartungskosten noch nicht inbegriffen.

Stimmt! 35 Euro im Monat, ist sagen wir mal: unrealistisch... Fahre supersport jedes WE und bin im Monat bei bestimmt 250euro dabei...

Zur schutzkleidung muss ich auch zustimmen, habe damals für alles 1750€ gezahlt, und das war schon reduziert... Ist halt ein Teures Hobby...

0

Ob du dir die Anschaffungskosten leisten kannst, siehst du ja direkt selbst. Zu meiner Zeit haben die Fahrschulen zur Pruefung auch Leihbekleidung angeboten - klar, man sollte ne komplette Schutzausruestung haben, aber viele die billig zur Ausbildungsstelle wollen, sparen z. B. erstmal an ner Hose etc. man sollte sich nur vor so einer Entscheidung sehr genau ueber die moeglichen Verletzungsfolgen informieren.

Viele vergessen die wiederkehrenden Fixkosten. KFZ-Steuer und KFZ-Haftpflicht. Allein fuer die Steuer ist bei ner 500er dein Budget fuer einen Monat weg. Fuer die Haftpflicht laesst du dir am besten ein Angebot von einer Versicherung erstellen. Aber selbst wenn du da billig mit 100 Euro davon kaemst, waeren weitere 3 Monatsbudgets weg.

Die Schutzkleidung muss je nach Kilometerleistung auch erneuert werden. Schuhe und Handschuhe fuer je um die 70 Euro halten bei mir ca. 2 Jahre. Wieder 2 Monatsbudgets weg. Viele meinen, durch's Selberschrauben (Wartung, Kleinreparaturen) Geld zu sparen, aber hast du das Werkzeug, den Platz (eigene Garage?) und die Faehigkeiten dazu? Auch deine Arbeitszeit ist Geld wert, du koenntest dich in der Zeit zum Beispiel weiterbilden um auf lange Sicht deine Einkommenssituation zu verbessern.

Last but not least die Betriebskosten. Sagen wir du verbrauchst 5l/100km fuer 1,40Euro/l und der Spritpreis kann auch mal wieder steigen. Macht 7 Cent je Kilometer. Vielleicht noch mal 5 Cent fuer Wartungen, Reparaturen, Ersatzteile. Macht 12 Cent je Kilometer, bei mir ist es doppelt so viel, ist aber auch ne leistungsstarke Maschine. Die ganzen oben genannten Kosten ignorierend koennte man mit 35 Euro geteilt durch 0,12 Euro/km also knapp 300km im Monat fahren. Damit wuerde ich weder auch nur eine Woche lang zur Arbeit kommen noch auch nur einen Tagesausflug am Wochenende machen koennen.

Meiner Meinung nach ist das monatliche Budget viel zu knapp.

Hast du da auch berechnet, dass du Sprit benötigst, Versicherung, Steuern, Instandhaltung, TÜV etc.?

Also mit dem bisschen Geld wird das sehr schwierig mit dem Bike.

Aber dennoch viel Glück dir!